http://www.faz.net/-gzg-8y0ce
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren

Veröffentlicht: 19.05.2017, 13:35 Uhr

Fahrradfreundlichste Stadt Baunatal führt Hessen an

Frankfurt verliert seinen Platz in den Top Ten der fahrradfreundlichsten Großstädte. Baunatal in Nordhessen dagegen kann stolz auf sich sein. Ganz im Gegensatz zu Wiesbaden.

© dpa Bester „Aufholer“: Baunatal verbessert sich und ist jetzt fahrradfreundlichste Stadt Hessens.

Baunatal ist einer neuen Untersuchung zufolge die fahrradfreundlichste Stadt Hessens. Die nordhessische Kommune löst Mörfelden-Walldorf ab, das beim vorherigen Fahrradklima-Test vor zwei Jahren vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) am besten bewertet worden war. Bundesweit belegt Baunatal den ersten Platz in der Kategorie „Aufholer“ unter den Kommunen mit bis zu 50 000 Einwohnern, da es seine Note deutlich verbessern konnte.

Hinter Baunatal folgen in Hessen Mörfelden-Walldorf nahe Frankfurt und Kriftel (Main-Taunus-Kreis), wie der ADFC am Freitag mitteilte. Schlusslicht ist landesweit Wiesbaden - wie schon beim letzten Mal. Frankfurt ist nicht mehr in den bundesweiten Top Ten der fahrradfreundlichsten Großstädte ab 200.000 Einwohnern vertreten. Zuvor hatte die Main-Metropole Platz acht belegt.

Mehr zum Thema

Auf Basis von rund 120.000 Befragungen ermittelt der ADFC mit Unterstützung des Bundesverkehrsministeriums alle zwei Jahre unter anderem, wie sehr sich Politiker vor Ort um Fahrradwege und -stellplätze bemühen. Außerdem geht es darum, ob Probleme wie parkende Autos auf den Wegen und Fahrraddiebstähle angegangen werden. Dem 1986 gegründeten ADFC Hessen gehören mehr als 14 000 Mitglieder an.

Belastungsprobe zu Bettensteuer steht noch aus

Von Jacqueline Vogt

Zwei Euro je Nacht. Das schmerzt niemanden, tut dem Stadtsäckel aber gut. So lautet die amtliche Botschaft zur Bettensteuer in Frankfurt. Die Belastungsprobe auf die Akzeptanz der Abgabe steht aber aus. Mehr 4 1

Zur Homepage