Home
http://www.faz.net/-gzg-6wdb6
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Hessen Zahlreiche Brände in der Silvesternacht

Zahlreiche Brände haben die Feuerwehren in Hessen in der Silvesternacht beschäftigt. Allein in Frankfurt rückte die Feuerwehr zu 77 Brandeinsätzen aus.

© Bode, Henning Am Ende kommt die Müllabfuhr.

Zahlreiche Brände haben die Feuerwehren in Hessen in der Silvesternacht beschäftigt. Allein in Frankfurt rückte die Feuerwehr zu 77 Brandeinsätzen aus. Auch die Polizei sprach am Neujahrsmorgen landesweit von einer arbeitsreichen Nacht mit aber meist kleineren Einsätzen wegen Streitigkeiten oder Randale. In Frankfurt wurden zehn Menschen durch Feuerwerkskörper verletzt.


Vielfach standen in der Nacht Müll- oder Altkleidercontainer in Flammen, berichteten die Polizei in Darmstadt und die Frankfurter Feuerwehr. Es gab aber auch größerer Einsätze: In Frankfurt wurden nach einem Kellerbrand 14 Hausbewohner mit Rauchvergiftung in die Klinik gebracht. Bei einem anderen Brand wurden zwei Menschen behandelt. In Weiterstadt brannte ein Zweifamilienhaus nieder. Hier entstand ein Schaden von 350.000 Euro, verletzt wurde niemand. Offen war zunächst, ob Feuerwerkskörper diese Brände entfacht hatten.
 

Als die wahrscheinliche Ursache gelten verirrte Feuerwerkskörper schon bei zahlreichen anderen Bränden. So rollte in Ober-Ramstadt ein Feuerwerkskörper in eine Garage und setzte gelagerte Gegenstände in Brand. In Kassel fing eine Markise Feuer. Auch bei einem Balkonbrand in Bad Arolsen gilt Feuerwerk als Ursache. Bei diesen Bränden entstand je ein Schaden von 10.000 bis 20.000 Euro.
Ein Feuer im Dachgeschoss eines Einfamilienhauses in Darmstadt verursachte 50.000 Euro Schaden. Den Auslöser nannte die Polizei nicht, schloss aber zumindest verirrtes Feuerwerk als Grund aus.

Quelle: FAZ.NET mit lhe.

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Eine Million Euro Schaden Wohnmobil an Tankstelle niedergebrannt

Nur noch schnell tanken und dann los: Die Urlaubsfahrt mit seinem Wohnmobil endet für ein Ehepaar aus Osthessen nach wenigen Kilometern. Das Fahrzeug geht in Flammen auf und setzt auch eine Tankstelle in Brand. Mehr

03.07.2015, 15:29 Uhr | Rhein-Main
Lake Michigan Wilder Kojote auf Eisfläche unterwegs

Ein Kojote hat sich auf den zugefrorenen Lake Michigan verirrt und war von einigen Beobachtern für einen Hund gehalten worden. Die von ihnen alarmierte Feuerwehr musste aber nicht eingreifen - er fand den Weg vom Eis von ganz allein. Mehr

18.01.2015, 10:29 Uhr | Gesellschaft
Ober-Ramstadt Vier Verletzte bei Brand in Flüchtlingsheim

Nach einem Brand in einem Flüchtlingsheim in Ober-Ramstadt gab es vier Verletze, darunter auch ein Feuerwehrmann. Die Unterkunft war nach dem Feuer unbewohnbar. Doch Nachbarn halfen den Flüchtlingen. Mehr

21.06.2015, 18:14 Uhr | Rhein-Main
Gestrandet im Wasserschacht Zehn Seekühe in Kanalisation verirrt

In Florida wurden mit einer aufwendigen Rettungsaktion etwa zehn Rundschwanzseekühe aus einem Wasserschacht befreit. Mehr

24.02.2015, 11:12 Uhr | Gesellschaft
Frankfurt Entenfamilie verirrt sich und watschelt zur Polizei

Ungewöhnlichen Besuch hat eine Frankfurter Polizeiwache empfangen können: Eine Entenfamilie saß vor ihrer Tür. Ob sie ihr Revier wegen einer mangelhaften Wassergüte verlassen hat, ist unklar. Der Nabu ist mit vielen Gewässern derweil unzufrieden. Mehr

22.06.2015, 15:24 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 01.01.2012, 19:45 Uhr

Egoistische Motive von Hauseigentümern

Von Oliver Bock

Hausbesitzer in Rüdesheim machen Front gegen den Schutz der Altstadt. Wer aber im sanften Tourismus seine Zukunft sieht, der muss ein gutes Bild abgeben. Eine schöne Altstadt ist ein Pfund, mit dem sich wuchern lässt. Mehr 1 6