http://www.faz.net/-gzg-6wdb6
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 01.01.2012, 19:45 Uhr

Hessen Zahlreiche Brände in der Silvesternacht

Zahlreiche Brände haben die Feuerwehren in Hessen in der Silvesternacht beschäftigt. Allein in Frankfurt rückte die Feuerwehr zu 77 Brandeinsätzen aus.

© Bode, Henning Am Ende kommt die Müllabfuhr.

Zahlreiche Brände haben die Feuerwehren in Hessen in der Silvesternacht beschäftigt. Allein in Frankfurt rückte die Feuerwehr zu 77 Brandeinsätzen aus. Auch die Polizei sprach am Neujahrsmorgen landesweit von einer arbeitsreichen Nacht mit aber meist kleineren Einsätzen wegen Streitigkeiten oder Randale. In Frankfurt wurden zehn Menschen durch Feuerwerkskörper verletzt.


Vielfach standen in der Nacht Müll- oder Altkleidercontainer in Flammen, berichteten die Polizei in Darmstadt und die Frankfurter Feuerwehr. Es gab aber auch größerer Einsätze: In Frankfurt wurden nach einem Kellerbrand 14 Hausbewohner mit Rauchvergiftung in die Klinik gebracht. Bei einem anderen Brand wurden zwei Menschen behandelt. In Weiterstadt brannte ein Zweifamilienhaus nieder. Hier entstand ein Schaden von 350.000 Euro, verletzt wurde niemand. Offen war zunächst, ob Feuerwerkskörper diese Brände entfacht hatten.
 

Als die wahrscheinliche Ursache gelten verirrte Feuerwerkskörper schon bei zahlreichen anderen Bränden. So rollte in Ober-Ramstadt ein Feuerwerkskörper in eine Garage und setzte gelagerte Gegenstände in Brand. In Kassel fing eine Markise Feuer. Auch bei einem Balkonbrand in Bad Arolsen gilt Feuerwerk als Ursache. Bei diesen Bränden entstand je ein Schaden von 10.000 bis 20.000 Euro.
Ein Feuer im Dachgeschoss eines Einfamilienhauses in Darmstadt verursachte 50.000 Euro Schaden. Den Auslöser nannte die Polizei nicht, schloss aber zumindest verirrtes Feuerwerk als Grund aus.

Quelle: FAZ.NET mit lhe.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Brand in Wohnhaus Mutter und ihre Kinder sterben bei Feuer in Duisburg

Bei einem Feuer im Duisburger Stadtteil Meiderich sind am Dienstag drei Menschen ums Leben gekommen. Knapp 30 weitere wurden verletzt. Mehr

17.05.2016, 13:33 Uhr | Gesellschaft
Italienische Insel Flüchtlinge setzen Wohnheim auf Lampedusa in Brand

Laut örtlicher Feuerwehr soll eine Gruppe von Migranten ein Wohnheim auf der italienischen Insel Lampedusa in Brand gesetzt haben. Offenbar wurden mehrere Matratzen angezündet, das ganze Ausmaß des Schadens blieb zunächst unklar. Mehr

18.05.2016, 10:10 Uhr | Politik
Sturm und Hagel Schwere Unwetter in Hessen

Hagelberge, Erdrutsche auf Landstraßen, Schlammlawinen: Am Wochenende waren Einsatzkräfte in Hessen mit Unwettern beschäftigt. Erst einmal soll es nass und stürmisch bleiben. Mehr

29.05.2016, 17:41 Uhr | Gesellschaft
Waldbrände Wetterumschwung hilft bei Kampf gegen Waldbrände in Kanada

Kühlere Temperaturen und leichte Regenfälle haben der Feuerwehr geholfen, in der kanadischen Provinz Alberta die dort wütenden Waldbrände zu bekämpfen. Man sei sehr glücklich, dass man das Feuer besser als erwartet eindämmen konnte, sagte ein Vertreter der Brandschutzbehörde am Sonntag. Nach Schätzungen der Provinzregierung sind bisher 161.000 Hektar Land von den Bränden betroffen. Mehr

09.05.2016, 17:12 Uhr | Gesellschaft
Unwetter in Hessen Weitere Schlammlawinen inklusive

Es hat über Hessen geblitzt, gedonnert und geschüttet. Die Folge: Umgestürzte Bäume, vollgelaufene Keller, eine gesperrte Bahnstrecke und kleinere Schlammlawinen. Vor allem Sichenhausen muss aufräumen. Mehr

30.05.2016, 12:12 Uhr | Rhein-Main

Methode Misswirtschaft beim OFC

Von Jörg Daniels

Nach dem neuerlichen Insolvenzantrag des OFC stellt sich eine zentrale Frage: Gibt es überhaupt einen Ausweg aus der Sackgasse, in der die Offenbacher Kickers tiefer denn je stecken? Mehr 0

Abonnieren Sie unsere Rhein-Main Newsletter

  • Newsletter auswählen

    Newsletter auswählen