http://www.faz.net/-gzg-6wdb6
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 01.01.2012, 19:45 Uhr

Hessen Zahlreiche Brände in der Silvesternacht

Zahlreiche Brände haben die Feuerwehren in Hessen in der Silvesternacht beschäftigt. Allein in Frankfurt rückte die Feuerwehr zu 77 Brandeinsätzen aus.

© Bode, Henning Am Ende kommt die Müllabfuhr.

Zahlreiche Brände haben die Feuerwehren in Hessen in der Silvesternacht beschäftigt. Allein in Frankfurt rückte die Feuerwehr zu 77 Brandeinsätzen aus. Auch die Polizei sprach am Neujahrsmorgen landesweit von einer arbeitsreichen Nacht mit aber meist kleineren Einsätzen wegen Streitigkeiten oder Randale. In Frankfurt wurden zehn Menschen durch Feuerwerkskörper verletzt.


Vielfach standen in der Nacht Müll- oder Altkleidercontainer in Flammen, berichteten die Polizei in Darmstadt und die Frankfurter Feuerwehr. Es gab aber auch größerer Einsätze: In Frankfurt wurden nach einem Kellerbrand 14 Hausbewohner mit Rauchvergiftung in die Klinik gebracht. Bei einem anderen Brand wurden zwei Menschen behandelt. In Weiterstadt brannte ein Zweifamilienhaus nieder. Hier entstand ein Schaden von 350.000 Euro, verletzt wurde niemand. Offen war zunächst, ob Feuerwerkskörper diese Brände entfacht hatten.
 

Als die wahrscheinliche Ursache gelten verirrte Feuerwerkskörper schon bei zahlreichen anderen Bränden. So rollte in Ober-Ramstadt ein Feuerwerkskörper in eine Garage und setzte gelagerte Gegenstände in Brand. In Kassel fing eine Markise Feuer. Auch bei einem Balkonbrand in Bad Arolsen gilt Feuerwerk als Ursache. Bei diesen Bränden entstand je ein Schaden von 10.000 bis 20.000 Euro.
Ein Feuer im Dachgeschoss eines Einfamilienhauses in Darmstadt verursachte 50.000 Euro Schaden. Den Auslöser nannte die Polizei nicht, schloss aber zumindest verirrtes Feuerwerk als Grund aus.

Quelle: FAZ.NET mit lhe.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Nach Vorfällen von Magdeburg Eintracht und ihre Fans: Sorgen vor dem Ligastart

Nach den abermaligen Fan-Vorfällen in Magdeburg droht Eintracht Frankfurt eine harte Strafe durch das DFB-Sportgericht. Dieses Thema und die sportliche Leistung im Pokal bereiten dem Verein vor dem Auftakt in der Liga einige Sorgen. Mehr

22.08.2016, 15:16 Uhr | Rhein-Main
Zerstörerische Naturgewalt In Kalifornien tobt ein Flächenbrand

Bereits 80.000 Menschen mussten wegen den Bränden bereits ihre Häuser verlassen. Auch von einem weltberühmten Restaurant ist nur noch ein Haufen Asche übrig. Mehr

21.08.2016, 17:35 Uhr | Gesellschaft
FAZ.NET-Tatortsicherung Wohin gehört ein traumatisiertes Kind?

Der erste Tatort nach der Sommerpause beginnt düster: Ein Mädchen wird Zeuge eines Doppelmords in der eigenen Familie. Ein klarer Fall für die Kinderpsychologie? Wir haben nachgefragt. Mehr Von Niklas Záboji

21.08.2016, 21:45 Uhr | Feuilleton
Ungewöhnliche Methode Mit Chili-Kondomen gegen zerstörerische Elefanten

Dass mit Kondomen verhütet werden kann, ist bekannt. Kombiniert mit Chili-Pulver und einem Feuerwerkskörper entsteht ein Werkzeug, mit dem afrikanische Bauern gegen Elefanten auf ihren Feldern verhüten. Was sich grausam anhört, bewahrt die Tiere vor Schlimmerem. Mehr

19.08.2016, 15:53 Uhr | Gesellschaft
Große Schäden befürchtet Mindestens sechs Tote nach Erdbeben in Italien

Italiens Zentrum ist in der Nacht von einem schweren Erdbeben erschüttert worden. Die Zahl der bestätigten Todesopfer steigt, Menschen sind unter Trümmern begraben. Das Ausmaß der Schäden ist noch unklar. Erinnerungen an ein anderes schlimmes Beben werden wach. Mehr

24.08.2016, 04:38 Uhr | Gesellschaft

Kulturelle Irritation

Von Stefan Toepfer

Frauen in Niqab sorgen hierzulande für ein Fremdheitsgefühl, das ist aus mehreren Gründen nachvollziehbar. Aber das wichtigere Thema wird ausgelassen: das Kopftuch. Mehr 6

Abonnieren Sie unsere Rhein-Main Newsletter

  • Newsletter auswählen

    Newsletter auswählen