http://www.faz.net/-gzg-8yjqp

Schulkinder in Hessen : Weniger Vorsorgehefte, mehr U-Untersuchungen

  • Aktualisiert am

Nicht nur im Babyalter wichtig und zu dokumentieren: Vorsorgeuntersuchung Bild: dpa

Idealerweise können angehende Schüler ein Vorsorgeheft vorzeigen. Doch ihre Zahl nimmt in Hessen ab. Erfreulicheres gibt es zu den vorgeschriebenen U-Untersuchungen zu sagen.

          In Hessen gibt es immer mehr Kinder, die bei ihrer Schuleingangsuntersuchung kein Vorsorgeuntersuchungsheft vorweisen können. Das erklärte Hessens Sozialminister Stefan Grüttner (CDU) auf eine Anfrage des FDP-Abgeordneten Wolfgang Greilich. Demnach ist der Anteil der Kinder, die kein solches Heft besitzen, von 6,2 Prozent im Jahr 2012 auf 9,3 Prozent im vergangenen Jahr gestiegen.

          Umgekehrt hat aber der Anteil der Schulkinder zugenommen, bei denen die vorgeschriebenen U-Untersuchungen komplett in dem Heft dokumentiert waren. Laut Grüttner stieg die Zahl der vollständig dokumentierten U-Untersuchungen von 62,3 Prozent in 2012 auf 78,8 Prozent in 2016.

          Seit 2008 sind Eltern in Hessen gesetzlich verpflichtet, ihre Kinder zu den Vorsorgeuntersuchungen U1 bis U9 zu bringen. Der behandelnde Arzt dokumentiert die Untersuchung und damit den Gesundheitszustand des Kindes in dem Vorsorgeheft. Die Untersuchungen werden von den Krankenkassen bezahlt.

          Weitere Themen

          Cannabis für Kinder Video-Seite öffnen

          Fragwürdige Arznei : Cannabis für Kinder

          Erst war Shira Adler ein absoluter Feind von Cannabis-Produkten, nun glaubt sie fest daran, sieht positive Ergebnisse und betreibt sogar eine entsprechende Firma.

          Topmeldungen

          Europas Motor? Deutsch-französisches Gruppenbild in Meseberg

          Merkel und Macron : Der europäische Knoten

          Deutschland und Frankreich finden in Meseberg einen vernünftigen Kompromiss. Doch ob der etwas wert ist, ist mehr als ungewiss. Ein Kommentar.

          Fußball-WM im Liveticker : Stört Salah die russische Party?

          Der WM-Gastgeber will nach dem Traumstart einen großen Schritt in Richtung Achtelfinale machen. Bei Ägypten ist der Superstar wieder fit. Doch Russland hat die erste Chance. Verfolgen Sie das Spiel im Liveticker.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.