Home
http://www.faz.net/-gzg-7grs5
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Hessen Polizei greift 60 Flüchtlinge aus Eritrea auf

Die Polizei hat in Frankfurt, Kassel und Fulda binnen kurzer Zeit gut 60 Flüchtlinge aus Eritrea sowie einen Schleuser aufgegriffen. Die Afrikaner hatten keine gültigen Papiere bei sich, wie es hieß.

© dapd Die gerade aufgegriffenen gut 60 Eritreer wurden zunächst nach Gießen in ein Aufnahmelager (Foto) gebracht.

Mehr als 60 Flüchtlinge aus Eritrea sind innerhalb kurzer Zeit an Bahnhöfen in Frankfurt, Kassel und Fulda festgenommen worden. „Es ist sehr selten, dass sich das so häuft. Sonst gibt es immer mal wieder vereinzelte Festnahmen“, sagte ein Sprecher der Bundespolizei in Kassel.

Zunächst waren in der Nacht zum Montag 28 Menschen am Fuldaer Bahnhof festgenommen worden, am Montagabend und in der Nacht folgten weitere Festnahmen an den Bahnhöfen in Kassel und Frankfurt. In der Mainmetropole konnten die Beamten nach den ersten Ermittlungen auch einen der Schleuser schnappen.

Anschwellender Flüchtlingsstrom

Alle Flüchtlinge hatten nach Angaben der Ermittler keine gültigen Reisedokumente und gaben an, auf dem Weg nach Skandinavien zu sein. Sie wurden zunächst nach Gießen in ein Aufnahmelager gebracht.

Mehr zum Thema

Der Zustrom von Flüchtlingen nach Hessen schwillt schon seit Monaten an. Von Januar bis Ende Juni sind 3399 neue Asylbewerber nach Hessen gekommen, nahezu doppelt so viele wie im ersten Halbjahr 2012, als es 1705 Flüchtlinge waren.

Quelle: FAZ.Net mit lhe/dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Fahndung der Bundespolizei Schleuserzeit auf der Balkanroute

Die Bundespolizei ist eigentlich mit der Sicherung der Grenzen betraut. Oft hat sie dafür kaum noch Zeit. In Passau etwa ist sie durch die Registrierung von Migranten gebunden. Ein Morgen auf Streife. Mehr Von Alexander Haneke, Passau

26.06.2015, 10:30 Uhr | Politik
Berlin Festnahmen bei Razzien in Salafistenszene

Die Berliner Polizei hat bei Razzien in der Salafistenszene zwei Personen festgenommen. Im Einsatz waren 250 Beamte und drei Spezialeinsatzkommandos. Mehr

16.01.2015, 09:36 Uhr | Politik
Butzbach Zwei Festnahmen nach Überfall auf Schülerin

Gut eine Woche nach einem Überfall auf eine Schülerin in Butzbach hat die Polizei einen Fahndungserfolg vorzuweisen. Sie nahm zwei Männer aus Butzbach und Frankfurt fest, die die junge Frau beraubt haben sollen. Mehr Von Jens Joachim

30.06.2015, 15:27 Uhr | Rhein-Main
Razzia bei Frankfurt Hessens Innenminister zu den Festnahmen in Oberursel

Hessens Innenminister Peter Beuth hat sich zu den Ereignissen in der Nacht zu Donnerstag geäußert. Mehr

30.04.2015, 15:45 Uhr | Politik
Erstaufnahmestellen voll Hessen erwartet bis zu 40.000 Flüchtlinge

Es bleibt voll in Hessens Unterkünften für Flüchtlinge. Seit Monaten geht es für die Behörden darum, immer neue Betten für die Menschen zu finden. Auch außerhalb der Einrichtungen. Nun berät der Landtag über die Aufnahme. Mehr

23.06.2015, 11:07 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 20.08.2013, 16:24 Uhr

Zu Lasten Dritter

Von Manfred Köhler

Die Stromtrasse „Suedlink“ soll nun auf längeren Strecken unterirdisch verlaufen. Wirtschaftsminister Al-Wazir lobt diesen Plan - zahlen müssen Bürger und Wirtschaft. Die Beschlüsse offenbaren einiges über die hessische Energiepolitik. Mehr 1 7