Home
http://www.faz.net/-gzg-764ac
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Hessen Metalldiebe legen ICE nach Frankfurt lahm

Metalldiebe haben an mehreren Orten in Hessen für Verspätungen im Bahnverkehr gesorgt. So war die ICE-Strecke zwischen Köln und Frankfurt eine Zeitlang gesperrt.

Metalldiebe haben am Montag gleich an mehreren Orten in Hessen für Verspätungen im Bahnverkehr gesorgt. Zwei Stunden lang war die ICE-Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Köln und Frankfurt am Main wegen eines Kabeldiebstahls gesperrt. In dieser Zeit mussten die Züge über das Rheintal umgeleitet werden. Dadurch sei es zu Verspätungen von bis zu einer Stunde gekommen, sagte ein Bahn-Sprecher. Betroffen waren auch die Fernverkehr-Strecken nach Hamburg, Berlin und München.

Für mehrere Stunden legten Kabeldiebe am Montag auch den Zugverkehr nahe dem Frankfurter Flughafen lahm. Zwischen Raunheim und Kelsterbach hatten sie Metallkabel abmontiert und damit nach Angaben der Bahn für eine Sperrung der Strecke gesorgt. Auf dem betroffenen Abschnitt der S-Bahn-Linie 8, die Wiesbaden, Mainz und Frankfurt miteinander verbindet, wurden ersatzweise Busse eingesetzt. Die S-Bahn-Linie 9 wurde umgeleitet.

Mehr zum Thema

Auch der Flughafen war von dem Kabeldiebstahl betroffen. Mehrere S-Bahnen und Regionalzüge mussten über den Fernbahnhof des Airports umgeleitet werden. Im Fernverkehr kam es laut Bahn zu Verspätungen.

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Bombenentschärfung Frankfurter Kreuz wird komplett gesperrt

Wieder sorgt eine Fliegerbombe für gesperrte Straßen in Hessen. Das Frankfurter Kreuz wird in der Nacht komplett dicht gemacht, drei wichtige Verkehrsadern sind betroffen. Mehr

13.11.2014, 18:32 Uhr | Rhein-Main
Massive Behinderungen Radler und Wildschweine bremsen Bahn aus

Auf kuriose Weise sind ein ICE und ein Intercity der Deutschen Bahn am Weiterfahren gehindert worden. Nahe Hanau stand ein Radler auf den Gleisen, nahe Budenheim war es eine Rotte Wildschweine. In einem Fall kam es zur Kollision. Mehr

24.11.2014, 16:57 Uhr | Rhein-Main
Fernverkehr Die Bahn ist so unpünktlich wie noch nie

So häufig zu spät kam die Bahn noch nie: Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Verspätungs-Minuten auf einen Rekordwert gestiegen. Nicht nur im Fernverkehr lief es schlechter. Mehr

25.11.2014, 07:39 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 28.01.2013, 17:43 Uhr

Der öffentliche Zugang zählt

Von Hans Riebsamen

Der Vorschlag, „entartete Kunst“ an das Museum zurückzugeben, dem sie entwendet wurde, würde einen riesigen Ringtausch nötig machen. Dabei kommt es nicht darauf an, in welchem Haus ein Werk zu sehen ist. Mehr 2