http://www.faz.net/-gzg-7716r

Hessen : Immer weniger Schüler

Hessens Schulen werden leerer. Bild: Kaufhold, Marcus

Die Schülerzahl an den allgemeinbildenden Schulen in Hessen ist 2012 zum neunten Mal in Folge zurückgegangen.

          Die Schülerzahl an den allgemeinbildenden Schulen in Hessen ist 2012 zum neunten Mal in Folge zurückgegangen. Eine Ausnahme bildeten die Integrierten Gesamtschulen: Dort stieg die Zahl der Kinder und Jugendlichen auf einen neuen Rekord. Wie das Statistische Landesamt gestern mitteilte, werden an öffentlichen und privaten allgemeinbildenden Schulen derzeit etwa 646.000 Schüler unterrichtet, das sind 7900 oder 1,2 Prozent weniger als im vorhergehenden Schuljahr. Damit sind die Schülerzahlen auf dem niedrigsten Stand seit 20 Jahren.

          Matthias Trautsch

          Blattmacher in der Rhein-Main-Zeitung.

          Die Entwicklung unterscheidet sich je nach Schulform. An den Grundschulen sinken die Schülerzahlen seit neun Jahren; derzeit werden dort 212.800 und somit 1700 Kinder weniger unterrichtet als vor einem Jahr. An Bedeutung verloren die Hauptschulen, deren Schülerzahl um 1100 auf 24.500 fiel. Die Zahl der Realschüler ging um 2600 auf 82.500 zurück. Auch die Gymnasien verzeichnen einen Schwund: Sie unterrichten noch 212.400 Kinder und Jugendliche, das sind 2600 weniger als vor Jahresfrist.

          Gegen den Trend entwickelten sich die Integrierten Gesamtschulen: Ihre Schülerzahl stieg in den Stufen 5 bis 10 um 600 auf 65.500. Das ist nach Angaben der Statistiker der höchste Stand, den die integrierten Jahrgangsstufen jemals verzeichnen konnten. Auf eine der zum vergangenen Schuljahr eingeführten Mittelstufenschulen gehen inzwischen 2400 Mädchen und Jungen, was im Jahresvergleich mehr als eine Verdoppelung bedeutet.

          Quelle: F.A.Z.

          Weitere Themen

          15.000 tote Kinder am Tag

          Unicef-Bericht : 15.000 tote Kinder am Tag

          Die Sterblichkeit bei den unter Fünfjährigen ist weiter hoch. Die Ursachen sind oft vermeidbare Krankheiten wie Durchfall. Fast die Hälfte aller Todesfälle verteilen sich auf nur fünf Länder.

          Helfer vereinen Familien wieder Video-Seite öffnen

          Verlorene Kinder aus Myanmar : Helfer vereinen Familien wieder

          Mehr als eine halbe Million Rohingya sind aus ihren Dörfern in Myanmar ins benachbarte Bangladesch geflüchtet. Im Chaos der Flüchtlingslager werden viele von ihren Familien getrennt. Helfer versuchen die Familien wieder zu vereinen.

          Topmeldungen

          SPD : Der wahre Sieger der Bundestagswahl

          So ein bisschen freuen sich die Sozialdemokraten über das katastrophale Ergebnis der Bundestagswahl. Endlich sind sie die Union los. In der Opposition soll alles besser werden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.