Home
http://www.faz.net/-gzg-75e0w
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Havarie bei Bingen Zwei Millionen Liter Sprit werden abgepumpt

 ·  Die Havarie eines mit zwei Millionen Litern Flugzeugsprit beladenen Tankschiffs auf dem Rhein bei Bingen zieht einen längeren Einsatz nach sich.

Artikel Lesermeinungen (0)

Die Havarie eines mit zwei Millionen Litern Flugzeugsprit beladenen Tankschiffs auf dem Rhein bei Bingen zieht einen längeren Einsatz nach sich: „Kupplung und Getriebe müssen komplett ausgetauscht werden. Das lässt sich nicht vor Ort reparieren“, sagte Uwe Hölzer von der Wasserschutzpolizei im hessischen Rüdesheim am Freitag. Die Fracht wird deshalb im Binger Hafen umgepumpt. „Nach der Umladung in den nächsten Tagen wird das Schiff zu einer Werft geschleppt.“ Zunächst aber müsse das Eintreffen eines anderen Tankschiffs zur Aufnahme des Flugzeugsprits abgewartet werden.

Das Motorschiff „Jeandine“ sei am Mittwoch wohl ein Opfer des Rhein-Hochwassers geworden, erklärte Hölzer. „Vermutlich ist ein treibender Baumstamm an die Schraube gekommen.“ Dadurch seien Kupplung und Getriebe wohl überlastet worden. Das Tankschiff konnte am Mittwoch beim hessischen Assmannshausen bei starker Strömung gerade noch mit einem Anker vor den Felsen gestoppt werden. Ein Schubverband, also gekoppelte Schiffe, schleppte am Donnerstag die 110 Meter lange „Jeandine“ nach Bingen.

  Weitersagen Kommentieren (0) Merken Drucken

28.12.2012, 17:27 Uhr

Weitersagen
 

Alternativlose Umweltzone

Von Mechthild Harting

Mit der Diskussion um hohe Feinstaubwerte hebt augenblicklich auch wieder die Debatte um Sinn und Unsinn einer Umweltzone an. Doch: Was wäre eine Alternative zur Umweltzone? Mehr 27 5