http://www.faz.net/-gzg-75e0w

Havarie bei Bingen : Zwei Millionen Liter Sprit werden abgepumpt

  • Aktualisiert am

Die Havarie eines mit zwei Millionen Litern Flugzeugsprit beladenen Tankschiffs auf dem Rhein bei Bingen zieht einen längeren Einsatz nach sich.

          Die Havarie eines mit zwei Millionen Litern Flugzeugsprit beladenen Tankschiffs auf dem Rhein bei Bingen zieht einen längeren Einsatz nach sich: „Kupplung und Getriebe müssen komplett ausgetauscht werden. Das lässt sich nicht vor Ort reparieren“, sagte Uwe Hölzer von der Wasserschutzpolizei im hessischen Rüdesheim am Freitag. Die Fracht wird deshalb im Binger Hafen umgepumpt. „Nach der Umladung in den nächsten Tagen wird das Schiff zu einer Werft geschleppt.“ Zunächst aber müsse das Eintreffen eines anderen Tankschiffs zur Aufnahme des Flugzeugsprits abgewartet werden.

          Das Motorschiff „Jeandine“ sei am Mittwoch wohl ein Opfer des Rhein-Hochwassers geworden, erklärte Hölzer. „Vermutlich ist ein treibender Baumstamm an die Schraube gekommen.“ Dadurch seien Kupplung und Getriebe wohl überlastet worden. Das Tankschiff konnte am Mittwoch beim hessischen Assmannshausen bei starker Strömung gerade noch mit einem Anker vor den Felsen gestoppt werden. Ein Schubverband, also gekoppelte Schiffe, schleppte am Donnerstag die 110 Meter lange „Jeandine“ nach Bingen.

          Weitere Themen

          Kommando Untergang

          USS „John S. McCain“ : Kommando Untergang

          Gleich zweimal havarierten im vergangenen Sommer amerikanische Kriegsschiffe im Pazifik - Siebzehn Seeleute starben. Jetzt hat die Navy einen Untersuchungsbericht vorgelegt: Was an Bord geschah, war abenteuerlich.

          Topmeldungen

          Will der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu bei der Gedenkfeier zum 25. Jahrestag des Brandanschlags von Solingen lediglich Wahlkampf betreiben?

          Solingen-Gedenken : FDP warnt vor Türkei-Wahlkampf

          Der türkische Außenminister will auf einer Gedenkfeier in Solingen sprechen. Die FDP warnt vor einem Wahlkampfauftritt, auch die CDU fordert ein Verbot. Außenminister Maas sieht es völlig anders.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.