http://www.faz.net/-gzg-8vndj

Dreieich : Haftstrafen nach Schüssen auf Flüchtlingsheim

  • Aktualisiert am

Spurensicherung: Polizisten bei der Arbeit nach den Schüssen auf das Flüchtlingsheim in Dreieich im Januar 2016 Bild: dpa

Durch Schüsse auf ein Asylheim in Dreieich wurde vor einem Jahr ein Syrer am Bein verletzt. Nun hat ein Gericht den Haupttäter zu einer Haftstrafe verurteilt - ohne Bewährung. Und nicht nur das.

          Mehr als ein Jahr nach den Schüssen auf eine Asylbewerberunterkunft in Dreieich im Kreis Offenbach ist der 28 Jahre alte Hauptangeklagte zu drei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden. Das Landgericht Darmstadt sprach ihn am Dienstag der fahrlässigen Körperverletzung und des Verstoßes gegen das Waffengesetz für schuldig.

          Sein ebenfalls 28 Jahre alter Komplize muss für dreieinhalb Jahre in Haft, in seinem Fall auch wegen eines Drogendelikts hinter Gittern. Im Fall eines dritten, 27 Jahre alten Angeklagten entschieden sich die Richter für eine Bewährungsstrafe von einem Jahr wegen Beihilfe zum Verstoß gegen das Waffengesetz.

          Bei den Schüssen in Dreieich bei Frankfurt war im Januar 2016 ein syrischer Flüchtling am Bein leicht verletzt worden.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          TV-Kritik „Hart aber fair“ : Der Autismus der 68er

          „Hart aber Fair“ will die 68er erklären und lädt Rainer Langhans ein. Die Ansichten des APO-Veterans sind teilweise peinlich – aber hilfreich, um die 68er besser zu verstehen.
          Ihre goldenen Käfige will das Rentnerehepaar nicht verkaufen, sie leben von ihrer Rente.

          FAZ Plus Artikel: Teure Immobilien : Unglücklich in der Villa

          Ein Ehepaar lebt in millionenschweren Häusern, davon profitieren können sie dennoch nicht. Grund dafür: Hypotheken, Instandhaltungen und der nicht vorhandene Verkaufswille. Sie leben lieber von Ihren Renten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.