http://www.faz.net/-gzg-8vndj

Dreieich : Haftstrafen nach Schüssen auf Flüchtlingsheim

  • Aktualisiert am

Spurensicherung: Polizisten bei der Arbeit nach den Schüssen auf das Flüchtlingsheim in Dreieich im Januar 2016 Bild: dpa

Durch Schüsse auf ein Asylheim in Dreieich wurde vor einem Jahr ein Syrer am Bein verletzt. Nun hat ein Gericht den Haupttäter zu einer Haftstrafe verurteilt - ohne Bewährung. Und nicht nur das.

          Mehr als ein Jahr nach den Schüssen auf eine Asylbewerberunterkunft in Dreieich im Kreis Offenbach ist der 28 Jahre alte Hauptangeklagte zu drei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden. Das Landgericht Darmstadt sprach ihn am Dienstag der fahrlässigen Körperverletzung und des Verstoßes gegen das Waffengesetz für schuldig.

          Sein ebenfalls 28 Jahre alter Komplize muss für dreieinhalb Jahre in Haft, in seinem Fall auch wegen eines Drogendelikts hinter Gittern. Im Fall eines dritten, 27 Jahre alten Angeklagten entschieden sich die Richter für eine Bewährungsstrafe von einem Jahr wegen Beihilfe zum Verstoß gegen das Waffengesetz.

          Bei den Schüssen in Dreieich bei Frankfurt war im Januar 2016 ein syrischer Flüchtling am Bein leicht verletzt worden.

          Quelle: dpa

          Weitere Themen

          Haftstrafen für zwei Syrer Video-Seite öffnen

          Terroristische Vereinigung : Haftstrafen für zwei Syrer

          Das Oberlandesgericht in München hat zwei Männer aus Syrien zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Die Angeklagten hatten nach Einschätzung der Richter als Mitglieder der Organisation Ahrar al-Sham am syrischen Bürgerkrieg teilgenommen.

          Topmeldungen

          CDU-Hochburg Fulda : Wahlkampf gegen das Phantom AfD

          In der konservativen CDU-Hochburg Fulda ackert Michael Brand für seine Wiederwahl und wirbt mit Angela Merkel. Wie vor zwölf Jahren muss er sich einem politischen Gegner stellen, der ihm von rechts Wähler abjagt.

          Flugzeuge der Hurrikan-Jäger : Das kann ins Auge gehen

          Wie fliegt man mitten in einen Hurrikan hinein und kommt lebend wieder heraus? Wetterforscher benutzen dazu spezielle Flugzeuge, die extrem robust sind.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.