http://www.faz.net/-gzg-8mt0i

Grusel-Clowns in Mittelhessen : Axt und Kettensäge

  • Aktualisiert am

Sie sind hässlich, gruselig - und sie erschrecken Passanten: Clowns wie dieser treiben auch in Hessen ihr Unwesen. Bild: dpa

Die Grusel-Clowns machen auch vor Hessen nicht Halt. Immer wieder hat es Passanten in den letzten Tagen erwischt. Die Polizei hat so kurz vor Halloween vor allem einen Rat.

          Grusel-Clowns haben in den vergangenen Tagen in Mittelhessen mehrfach ihr Unwesen getrieben. Darunter waren Maskierte, die in Marburg mit einer Kettensäge und einer Axt Passanten erschreckt hatten, wie die Polizei am Donnerstag in Gießen mitteilte.

          Ob die Gegenstände echt waren, blieb zunächst unklar. Bürger meldeten weitere Vorfälle in Wetzlar, Reiskirchen (Kreis Gießen) und Bad Endbach (Kreis Marburg-Biedenkopf). In Rosbach (Wetteraukreis) erschreckte ein Clown mit weißer Harlekin-Maske und Vorschlaghammer ein Kind.

          Kreativeres Kostüm für Halloween

          Ein Passant in Marburg blieb nach Angaben der Polizei „cool“, als in der Nacht zum Donnerstag ein Clown mit Axt ihm von hinten auf die Schulter klopfte. Er habe diesem dann klar gemacht, dass man so etwas nicht mache, woraufhin der Clown verschwand.

          Die Polizei rät dazu, bei ähnlichen Vorfällen laut um Hilfe zu rufen, wenn möglich den Rückzug anzutreten und den Notruf 110 zu wählen. Mit Blick auf Halloween am kommenden Montag merkte die Polizei an: „Ganz sicher finden Sie in diesem Jahr auch ein kreativeres Kostüm als das eines Grusel-Clowns.“

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Auch an dem spektakulären Bankraub in Berlin soll ein Mitglied des Clans beteiligt gewesen sein.

          Razzia in Berlin : Münzraub, Bankraub, Geldwäsche

          In Berlin geht die Polizei geht gegen eine arabische Großfamilie vor. Den Mitgliedern wird eine ganze Bandbreite von Straftaten zur Last gelegt. Auf die Schliche kamen ihr die Ermittler durch eine unvorsichtige Handlung.

          Wegen Google-Strafe : Donald Trump droht der EU

          Der amerikanische Präsident poltert nach der milliardenschweren Wettbewerbsstrafe gegen Google auf Twitter los. Dass die Strafe auf Regeln basiert, will er nicht anerkennen. Stattdessen kündigt Trump Konsequenzen an.

          Putin vs. Trump : Russland stößt amerikanische Staatsanleihen ab

          Das dürfte Donald Trump nicht gefallen: Russland wirft seit einiger Zeit seine amerikanischen Staatsanleihen auf den Markt. Damit will Putin vom Dollar unabhängiger werden – und Trump unter Druck setzen.

          Neue Phase der Verhandlungen : EU-Kommission legt Szenarien für Brexit vor

          Brüssel nahm zu Theresa Mays Brexit-„Weißbuch“ Stellung: Es soll „keine Schlupflöcher an den Außengrenzen“ geben. Mays neuer Minister für den EU-Austritt Dominic Raab hat zudem erstmals an den Gesprächen mit der EU teilgenommen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.