Home
http://www.faz.net/-gzg-75glz
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 02.01.2013, 13:37 Uhr

Gießen/Marburg 367 Klinik-Mitarbeiter wollen zurück in Landesdienst

367 Mitarbeiter des Uni-Klinikums Gießen und Marburg wollen wieder für das Land Hessen arbeiten. Das gilt laut Wissenschaftsministerium für 217 Gießener und 150 Marburger Beschäftigte.

Rund acht Prozent der nicht wissenschaftlichen Mitarbeiter Beschäftigten im privatisierten Universitätsklinikum Gießen und Marburg wollen in den Landesdienst zurückkehren. Insgesamt haben 367 Mitarbeiter die Absicht, von ihrem Rückkehrrecht Gebrauch zu machen, wie das hessische Wissenschaftsministerium in Wiesbaden mitteilte. Das betreffe 217 Gießener und 150 Marburger Beschäftigte.

Mehr zum Thema

Das Land musste laut einer Gerichtsentscheidung die Rückkehrmöglichkeit schaffen, weil die Klinikmitarbeiter bei der Privatisierung im Jahr 2006 automatisch auf die neuen Betreiber, die Rhön-Klinikum AG, übertragen worden waren. Insgesamt hätten 4622 nicht wissenschaftliche Mitarbeiter zum Land zurückkehren können.

Quelle: LHE

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Bußgelder für Verkehrssünder Frankfurt kassiert fast zwei Millionen Euro mehr

Frankfurt kassiert ordentlich bei Knöllchen und anderen Verkehrs-Bußgeldern. Doch höhere Bußen für Verkehrsdelikte führen nicht überall zum Einnahmeplus. Mehr

27.01.2016, 07:15 Uhr | Rhein-Main
Arbeitsmarkt Beschäftigung von Flüchtlingen

Hunderttausende Flüchtlinge, die nach Deutschland kommen, wollen hier wohnen und arbeiten. Gesucht werden vor allem Fachkräfte. Mehr

14.01.2016, 12:06 Uhr | Wirtschaft
Alternativmedizin in Kritik Den Homöopathen soll es an die Globuli gehen

Homöopathie breitet sich immer stärker aus. Damit wächst auch Klärungsbedarf. Ärzte, Wissenschaftler und Biologen bauen eine kritische Internetplattform auf. Mehr Von Rüdiger Soldt

03.02.2016, 09:05 Uhr | Gesellschaft
Rückschlag für Elon Musk Landung von SpaceX-Rakete misslingt

Mit ihrer Trägerrakete Falcon9 will die Firma SpaceX die Raumfahrt revolutionieren. Die Rakete soll in Zukunft nicht nur unter anderem Satelliten ins All befördern, sondern danach auch wieder sicher auf die Erde zurückkehren. Jetzt startete wieder eine Rakete doch bei der Landung lief etwas schief: Beim Aufsetzen der Rakete brach ein Landungsbein ab. Mehr

18.01.2016, 16:58 Uhr | Wissen
Preisdruck für Hessens Bauern Bauern sehen Handel in der Pflicht – und sich selbst

Die Erzeugerpreise im Keller, die Einkommen abgestürzt: Viele Bauern sehen sich in einer schwierigen Lage. Zudem ärgern sie Vorwürfe, die sie als ungerechtfertigt ansehen. Nun will ihr Verband verstärkt gegensteuern. Mehr Von thorsten Winter, Gernsheim

26.01.2016, 11:52 Uhr | Rhein-Main

Pflicht zur Information

Von Ralf Euler

Vertuscht Hessens Polizei gezielt Straftaten von Flüchtlingen? Eine Reihe von Fällen erweckt diesen Eindruck. Den Finger in die Wunde zu legen, ist hilfreich. Mehr 51

Abonnieren Sie unsere Rhein-Main Newsletter

  • Newsletter auswählen

    Newsletter auswählen