Home
http://www.faz.net/-gzg-76akh
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Genehmigung erloschen Aus für Recycling-Betrieb Woolrec

Das umstrittene Recycling-Unternehmen Woolrec hat in Braunfels keine Zukunft. Woolrec habe sich bereiterklärt, auf die mehrfach geänderte Genehmigung zu verzichten, teilte das RP Gießen mit.

© dpa Vergrößern Woolrec muss den Standort Tiefenbach laut RP bis Jahresende aufgeben und das Grundstück so verlassen, dass keine schädlichen Umwelteinwirkungen entstehen.

Die Genehmigung der Faserfirma Woolrec für den Betrieb der umstrittenen Abfallentsorgungsanlage in Braunfels-Tiefenbach ist erloschen. Dies ist das Ergebnis eines öffentlich-rechtlichen Vertrages, den das Regierungspräsidium (RP) Gießen und das mittelhessische Unternehmen unterzeichnet haben, wie das RP in Gießen mitteilte.

Woolrec habe sich bereiterklärt, auf die mehrfach geänderte Genehmigung zu verzichten. Das Unternehmen müsse den Standort zudem bis zum Jahresende aufgeben und die Anlage und das Grundstück so verlassen, dass keine schädlichen Umwelteinwirkungen entstehen.

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Mittelstandsanleihen-Ticker Rickmers-Rating fällt auf CCC

Alno siegt vor Gericht: Das Unternehmen durfte seinen Vorstandschef feuern. Ferratum will an die Börse und German Pellets begibt eine neue Anleihe. Mehr

19.11.2014, 13:57 Uhr | Finanzen
Bauern, Stahlwerker und Banker Wie Luxemburg zum reichsten Land Europas wurde

Luxemburg steht wegen der Steuerflucht internationaler Konzerne am Pranger. Das Land steht mit Abstand an der Spitze der Wohlstandsrangliste der EU. Woran liegt der unglaubliche Erfolg? Mehr Von Michael Stabenow, Gerald Braunberger, Philip Plickert

14.11.2014, 16:31 Uhr | Wirtschaft
25 Jahre Radio FFH Ohne Marktforschung gleich die Nummer eins

Aus dem Stand nahm Radio FFH dem Hessischen Rundfunk die Marktführerschaft ab. Jetzt wird der Privatsender 25 Jahre alt. Eine Erfolgsgeschichte. Mehr Von Peter Lückemeier

19.11.2014, 16:00 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 04.02.2013, 16:59 Uhr

Nur „08/15“ im Deutsche-Bank-Dreieck

Von Rainer Schulze

Die Deutsche Bank braucht ihr „Dreieck“ in Frankfurt bald nicht mehr. Die hohen Preisvorstellungen lassen aber nur eine „08/15“-Planung zu. Mehr 4 5