Home
http://www.faz.net/-gzg-6xewo
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Gasaustritt Verdacht auf Kohlenmonoxid-Vergiftung

Wegen des Verdachts einer Kohlenmonoxid-Vergiftung sind eine vierköpfige Familie und ein Schornsteinfeger im südhessischen Ober-Ramstadt ins Krankenhaus gebracht worden.

Die 46 Jahre alte Mutter hatte in den vergangenen Tagen zunehmende Kopfschmerzen im Haus und rief wegen des Kohlenmonoxid-Verdachts den Schornsteinfeger ab, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Dieser stellte eine hohe Konzentration von Kohlenmonoxid fest.

Die Frau kam mit ihren drei Kindern im Alter von 13, 9 und 6 Jahren und dem 59-jährigen Schornsteinfeger zur Untersuchung ins Krankenhaus. Alle fünf Menschen wurden durch die rechtzeitige Rettung nur leicht verletzt. Da die Ursache des Gasaustritts am Freitagmorgen noch nicht feststand, konnte die Familie zunächst nicht ins Haus zurück.

Im vergangenen November waren drei Menschen in Wiesbaden wegen einer Kohlenmonoxid-Vergiftung in einem Wohnblock gestorben. Ursache soll eine defekte Heizungsanlage gewesen sein.

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Umstrittenes G9-Gesetz G8/G9-Debatte flammt kurz vor neuem Schuljahr wieder auf

Schwarz-Grün hat den Schulfrieden in Hessen ausgerufen. Doch noch in den Sommerferien kochen die alten Grabenkämpfe um die Rückkehr zum Abitur nach neun Jahren wieder auf. Mehr

20.08.2014, 14:11 Uhr | Rhein-Main
Gigantomanie in der Kunst Groß, größer, am größten

Der Künstler Damien Hirst liegt im Trend: Er will im Südwesten Englands eine ganze Stadt bauen. Auch Galerien werden immer größer, und Skulpturen müssen mit Kränen bewegt werden. Wohin führt das Megawachstum der Kunstwelt? Mehr

28.08.2014, 08:03 Uhr | Feuilleton
Betrugs- und Bestechungsverdacht Hausdurchsuchung bei Ministerin Wende

In Schleswig-Holstein wird gegen Bildungsministerin Waltraud Wende ermittelt. Die parteilose Politikerin ist der Bestechung und des Betrugs verdächtig. Es gab mehrere Durchsuchungen. Mehr

25.08.2014, 15:21 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 03.02.2012, 08:23 Uhr

Es geht alle an

Von Ralf Euler

Die FDP fordert einen „Flüchtlingsgipfel“ für Hessen. Auch wenn derartige Treffen bisher oft ergebnislos versickerten, spricht vieles für einen Gipfel - um so eine geordnete Aufnahme neuer Flüchtlinge zu planen. Mehr 4 3