Home
http://www.faz.net/-gzg-75le2
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Fürth im Odenwald Ehefrau drei Jahre nach Mord an Mann in Haft

Drei Jahre nach dem Mord an einem Geschäftsmann aus Fürth sitzt nun die Ehefrau des Opfers in Untersuchungshaft. Der Geliebte der Frau ist schon verurteilt worden.

© dpa Vergrößern Der beim Urteil 44 Jahre alte Graham S., Geliebter der nun inhaftierten Ehefrau des erschlagenen Geschäftsmann, wurde 2011 zu lebenslanger Haft verurteilt

Drei Jahre nach dem Mord an einem Geschäftsmann aus Fürth im Odenwald sitzt die Ehefrau des Mannes in Untersuchungshaft. Es gebe Hinweise auf einen gemeinschaftlich begangenen Mord mit ihrem Geliebten, teilte die Staatsanwaltschaft Darmstadt mit.

Im Juli 2011 hatte das Landgericht Darmstadt den Geliebten der 48 Jahre alten Mann wegen Mordes an dem Manager bereits zu lebenslanger Haft verurteilt. Auch die Frau war damals schon im Visier der Ermittler. „Wir konnten das aber nicht festmachen“, sagte ein Sprecher der Behörde. Nun gebe es neue Hinweise.

Mehr zum Thema

Nach Überzeugung des Gerichts hatte der Geliebte den Ehemann getötet, weil er der neuen Beziehung im Weg stand. Der beim Urteil 44 Jahre alte Mann soll seinem Opfer in dessen Haus im Odenwald mit einer Art Holzknüppel den Schädel eingeschlagen haben. Vor Gericht hatte der Mann seine Unschuld beteuert.

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Fünffacher Mord Mittagsmörder kommt nach 50 Jahren Gefängnis frei

Weil er in den Sechzigern fünf Menschen jeweils zur Mittagszeit tötete, wurde ein Mann als Mittagsmörder bekannt. Seit fast 50 Jahren sitzt er im Gefängnis, so lange wie kaum ein Häftling vor ihm. Jetzt wird er in die Freiheit entlassen. Mehr

17.02.2015, 15:50 Uhr | Gesellschaft
Oldenburg Lebenslang für Ex-Krankenpfleger

Das Landgericht Oldenburg verurteilte Niels H. wegen Mordes an Patienten, Mordversuchs und gefährlicher Körperverletzung. Hinterbliebene begrüßten das Urteil. Mehr

26.02.2015, 18:05 Uhr | Gesellschaft
Zweifacher Mord Lebenslange Haft für Krankenpfleger Niels H.

Der ehemalige Krankenpfleger Niels H. ist wegen zweifachen Mordes und zweifachen Mordversuchs zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Im Prozess hatte er sogar gestanden, für bis zu dreißig Tode verantwortlich zu sein. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Mehr

26.02.2015, 14:21 Uhr | Gesellschaft
Wende im Fall Pistorius Berufung der Staatsanwaltschaft zugelassen

Der Prozess gegen den wegen Totschlags zu fünf Jahren Haft verurteilten südafrikanischen Sprintstar Oscar Pistorius geht in die zweite Runde. Die Richterin Thokozile Masipa gab in Pretoria einem Berufungsantrag der Staatsanwaltschaft statt. Diese will durchsetzen, dass Pistorius nicht wegen Totschlags, sondern wegen Mordes verurteilt wird. Mehr

10.12.2014, 12:15 Uhr | Gesellschaft
Prozess in München Bewährungsstrafe für Allgäuer Islamistin

Eine junge Islamistin aus dem Allgäu, die mit ihren Kindern in den Krieg nach Syrien gereist war, wurde zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten verurteilt. Mehr

25.02.2015, 16:25 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 08.01.2013, 16:20 Uhr

Blockupy und die Gewalt

Von Helmut Schwan

Es gibt Grüppchen im Netz, die planen vollmundig die Stilllegung der EZB-Eröffnung. Für die Polizei entwickelt sich dieses Gewaltpotential zu einer doppelten Herausforderung. Aber auch die Blockupy-Bewegung ist hier gefragt. Mehr 5