http://www.faz.net/-gzg-7b5gw
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 10.07.2013, 15:57 Uhr

Fünf Festnahmen Schlag gegen Mafia in Hessen und Rheinland-Pfalz

Die Polizei hat die kalabrische Mafiagruppe ’Ndrangheta in Hessen und Rheinland-Pfalz ins Visier genommen. Bei einer Razzia stellte sie Bargeld, Drogen und Schusswaffen sicher und nahm fünf Personen fest.

© dapd Bei der Razzia gegen die kalabrische Mafia sind fünf Personen festgenommen worden

In Hessen und Rheinland-Pfalz ist Ermittlern ein Schlag gegen den kalabrischen Zweig der Mafia, die ’Ndrangheta, gelungen. Nach Angaben des hessischen Landeskriminalamtes wurden 17 Wohnungen oder Geschäftsräume in beiden Ländern durchsucht, insgesamt fünf Menschen wurden festgenommen. „Darüber hinaus wurden Kokain, Bargeld, Schusswaffen und Munition sowie diverse Fälschungsutensilien sichergestellt“, teilten LKA und die Staatsanwaltschaft Hanau mit. „Wir sind zufrieden“, sagte ein Sprecher des LKA. „Auch die ’Ndrangheta darf in Hessen nicht unterschätzt werden.“

Neben Vorwürfen zum internationalen Waffen- und Rauschgifthandel sollen Betreiber italienischer Lokale im Rhein-Main-Gebiet erpresst worden sein, außerdem sollen die Süditaliener betrogen und Steuern hinterzogen haben. Gegen drei Verdächtige im Alter von 28, 42 und 55 Jahren lagen bereits Haftbefehle vor.

Kokain und geladene Pistole

Außerdem wurden ein 43 Jahre alter Italiener und ein 22 Jahre alter Mann aus Marokko vorläufig festgenommen, da in ihren Wohnungen Kokain und bei dem Italiener darüber hinaus eine geladene Pistole gefunden wurden.

Mehr zum Thema

Die ’Ndrangheta gilt mit einem geschätzten „Jahresumsatz“ von rund 40 Milliarden Euro als eine der mächtigsten Mafiaorganisationen Europas. Als Einnahmequellen gelten Kokain- und Waffenhandel, Geldwäsche und Erpressungen. Das Wort ’Ndrangheta leitet sich angeblich vom griechischen „andragathos“ ab, was „tapferer Mann“ bedeutet. Die traditionell mächtigsten Familien stammen aus der Hochburg San Luca.

Quelle: LHE

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Essen Toter in Regentonne entdeckt

Ein 76 Jahre alter Mann wird in Essen seit Ende Juli vermisst. Jetzt entdeckt die Polizei seine Leiche in einer Regentonne – und nimmt zwei Nachbarn fest. Mehr

19.08.2016, 15:52 Uhr | Gesellschaft
Marine in Mexiko Schnellboot mit Hunderten Kilo Kokain beschlagnahmt

Die mexikanische Marine hat ein Schnellboot voller Drogen beschlagnahmt. Das Boot hatte mehr als 800 Kilogramm Kokain geladen. Mehr

23.08.2016, 08:35 Uhr | Gesellschaft
Exzessive Gewalt Polizisten in Mexiko töten 22 Zivilisten bei Drogenrazzia

Es sollte eine Razzia gegen eine Drogenbande werden. Dann verschanzten sich die Verdächtigen auf einer Ranch und die Polizei ging mit exzessiver Gewalt vor - und töte dabei auch viele Zivilisten. Mehr

19.08.2016, 10:27 Uhr | Gesellschaft
Rio de Janeiro IOC-Funktionär Hickey festgenommen

Der IOC-Funktionär Patrick Hickey ist von der brasilianischen Polizei festgenommen worden. Ihm wird vorgeworfen, am illegalen Tickethandel während der Olympischen Spiele beteiligt gewesen zu sein. Mehr

19.08.2016, 19:01 Uhr | Sport
Zehnkämpfer Kai Kazmirek Keine Medaille, aber stark und stolz

Ashton Eaton bleibt das Maß aller Dinge im Zehnkampf. Doch Kai Kazmirek aus Neuwied in Rheinland-Pfalz hat in Rio bewiesen, dass er zur absoluten Weltspitze gehört. Mehr

19.08.2016, 05:45 Uhr | Sport

Kulturelle Irritation

Von Stefan Toepfer

Frauen in Niqab sorgen hierzulande für ein Fremdheitsgefühl, das ist aus mehreren Gründen nachvollziehbar. Aber das wichtigere Thema wird ausgelassen: das Kopftuch. Mehr 9

Abonnieren Sie unsere Rhein-Main Newsletter

  • Newsletter auswählen

    Newsletter auswählen