http://www.faz.net/-gzg-9gddw

Tunnelsperrung in Frankfurt : Zwischen Gleisen Schlafende stören S-Bahn-Verkehr

  • Aktualisiert am

Schlafplatz mit guter Anbindung: Vier Personen haben in einem Frankfurter S-Bahn-Tunnel übernachtet. Bild: dpa

Im Frankfurter Pendelverkehr kam es zu einem Zwischenfall. Vier Personen hatten sich die Gleise eines vielbefahrenen S-Bahn-Tunnels als Schlafplatz ausgesucht.

          Mitten im morgendlichen Berufsverkehr haben vier schlafende Frauen und Männer eine vorübergehende Sperrung des S-Bahn-Tunnels unter der Frankfurter Innenstadt verursacht. Wie ein Sprecher der Bundespolizei Frankfurt mitteilte, bemerkte ein Lokführer am Donnerstagmorgen die vier Personen, die sich im Tunnel zwischen den Stationen Taunusanlage und Hauptwache schlafen gelegt hatten.

          Sie befanden sich zwischen den Gleisen. Er verständigte die Polizei, die daraufhin den Tunnel sperren ließ und die Personen aus dem Tunnel brachte. Aufgrund der rund 40-minütigen Sperrung kam es im S-Bahn-Verkehr zu 48 Verspätungen, 28 S-Bahnen fielen komplett aus, wie die Bundespolizei mitteilte.

          Weitere Themen

          Süß, Säuerlich, Scharf

          FAZ.NET-Hauptwache : Süß, Säuerlich, Scharf

          Nach dem Frankfurter Wahldebakel deutet in Wiesbaden viel auf eine veränderte Machtarithmetik hin. Das und was sonst noch wichtig ist in Rhein-Main steht in der FAZ.NET-Hauptwache.

          So stimmt die Stimme Video-Seite öffnen

          Eine Sprechtrainerin erklärt : So stimmt die Stimme

          Heidi Puffer ist auf der Suche. Das, was sie zu finden erhofft, ist nicht zu sehen, wohl aber zu hören. Denn immer dann, wenn Puffer eingeschaltet wird, droht auch der hörbare Rest in monotonem Einklang zu verschwinden.

          Frankfurt hat einen neuen Weihnachtsbaum Video-Seite öffnen

          Trubel auf dem Römer : Frankfurt hat einen neuen Weihnachtsbaum

          Zahlreiche Schaulustige warteten auch dieses Jahr am Römer auf den Frankfurter Weihnachtsmarkt. Das 30 Meter hohe Prachtexemplar kommt diesmal aus dem Spessart. Auch die Einsatzkräfte zeigten sich zufrieden. Das Aufstellen gelang reibungslos.

          Topmeldungen

          Der damalige Uefa-Generalsekretär Gianni Infantino steht in der Kritik wegen angeblich unlauterer Vermittlungen in den Vergleichsverhandlungen mit Manchester City und PSG im Jahr 2014.

          Financial-Fair-Play : Uefa reagiert auf Football Leaks

          Die Veröffentlichung geheimer Dokumente durch Football Leaks bringt die Fifa in Bedrängnis. Nun stellt der Verband eine Neubewertung von Financial-Fair-Play-Fällen in Aussicht.
          Migranten aus Mittelamerika klettern am 29. Oktober auf den Anhänger eines Lastwagens, während eine Karawane von Menschen ihren langsamen Marsch zur amerikanischen Grenze fortsetzt.

          Flüchtlingstreck nach Amerika : Endstation Mexiko?

          Tausende Menschen schieben sich aus Honduras durch Mexiko in einer langen Karawane Richtung Amerika. Doch Donald Trumps Drohung zeigt bei den ersten Flüchtlingen Wirkung.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.