http://www.faz.net/-gzg-6v3x5

Frankfurter Flughafen : Lufthansa Cargo: Sommerflugplan ohne Nachtflüge

Lufthansa Cargo plant den Sommerflugplan 2012 ohne Nachtflüge aus Frankfurt - eine Konsequenz aus dem Urteil des Verwaltungsgerichtshof Bild: Manz, Florian

Lufthansa Cargo plant den Sommer 2012 ohne Nachtflüge in Frankfurt. Dies ist eine Folge des vorläufigen Nachtflugverbots. Geflogen weden soll nun von Köln, Hahn oder Leipzig aus.

          Die Lufthansa Cargo AG plant den Sommer 2012 ohne Nachtflüge in Frankfurt. Das hat diese Zeitung gestern aus vorstandsnahen Kreisen erfahren. Der Grund: Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig entscheidet erst Mittel März über Nachtflüge in Frankfurt, der Bedarf im Sommerflugplan muss aber von den Airlines schon Mitte Dezember angemeldet sein. Trotzdem wird Kunden weiter die Auslieferung eiliger Güter in Chicago und New York am Tag der Einlieferung in Deutschland angeboten.

          Köln, Hahn oder Leipzig?

          Jochen Remmert

          Wirtschaftsredakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Um diesen „Nachtsprung“ zu realisieren, der die Zeitverschiebung nutzt, werden die Nachtflüge von einem anderen deutschen Flughafen abgehen. In Frage kommen wegen der Nachtflugerlaubnis Köln, Hahn im Hunsrück und Leipzig, wo die Lufthansa schon mit der Tochter Aero Logic und einer neuen Boeing- 777-Flotte vertreten ist. Zurzeit versuchen die Frachtflieger mit Nachtflügen aus Köln Lücken zu schließen, die das überraschend vom Kasseler Verwaltungsgerichtshof vorläufig verhängte Nachtflugverbot für Frankfurt hat entstehen lassen.

          In Köln empört diese Entscheidung aber die Anrainer. Dem Vernehmen nach wollen die Frachtflieger deshalb von März an dort auf weiter Nachtflüge verzichten und auf einen anderen Flughafen ausweichen.

          Quelle: F.A.Z.

          Weitere Themen

          Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben.

          Topmeldungen

          Wenn der Arzt weit weg ist, könnte er sich in Zukunft per Monitor zeigen. Zumindest bei einem Pilotprojekt in Baden-Württemberg

          Fernbehandlungen : Bei Anruf Diagnose

          In Baden-Württemberg dürfen Ärzte vom 1. Januar an Patienten auf Kosten der Krankenversicherung online oder telefonisch behandeln. Auch dann, wenn sie sie nie zuvor gesehen haben. Ein Tabubruch für deutsche Ärzte. Und die Zukunft?
          Junge Leute, die nach starken Gefühlen suchen: Protestmarsch in Barcelona.

          Katalonien vor der Wahl : Welten entfernt

          Am Donnerstag wählt Katalonien ein neues Regionalparlament. Aber die Gesellschaft ist zerstrittener als je zuvor, auf beiden Seiten grassieren die Ressentiments.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.