Home
http://www.faz.net/-gzg-765du
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 29.01.2013, 23:23 Uhr

Frankfurter Flughafen Aktionsplan zu Fluglärm bis Mitte des Jahres

Bis Mitte 2013 will der Darmstädter Regierungspräsident den sogenannten Lärmaktionsplan vorlegen. In der großen Mehrzahl von Stellungnahme werde ein ausgedehnteres Nachtflugverbot gefordert.

© dpa Unter anderem ihr geht der Fluglärm in Rhein-Main zu sehr auf die Ohren

Bis Mitte des Jahres will der Darmstädter Regierungspräsident Johannes Baron (FDP) den sogenannten Lärmaktionsplan zu den Auswirkungen des Frankfurter Flughafens fertigstellen. Insgesamt seien rund 11.000 Stellungnahmen von Bürgern, Kommunen und Organisationen zu dem Entwurf eingegangen, der im September in den Rathäusern der Region ausgelegen hatte.

Laut Regierungspräsidium wird in etwa 80 Prozent der Reaktionen gefordert, das Nachtflugverbot um zwei Stunden auf die Zeit zwischen 22 und 6 Uhr zu erweitern. Etwa zwei Drittel der Stellungnahmen plädierten dafür, die Zahl der Flugbewegungen zu „deckeln“, etwa 40 Prozent verlangten, die neue Landebahn müsse geschlossen werden.

Mehr zum Thema

Sehr oft sei auch die vor allem in Rheinhessen für Unmut sorgende Südumfliegung thematisiert worden. Nun sollen Fachbehörden zu den Vorschlägen Stellung nehmen. Aus dem Lärmaktionsplan, der auf eine EU-Richtlinie zurückgeht, können Bürger keine Ansprüche herleiten.

Quelle: F.A.Z.

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Frankfurter Flughafen Mainzer Landtag fordert neue Flugrouten

Nun mischt sich auch das Nachbarland Rheinland-Pfalz in die Diskussion um Fluglärm ein. Der Mainzer Landtag fordert neue Flugrouten für den Frankfurter Flughafen - denn so sei das nicht mehr auszuhalten. Mehr

28.01.2016, 16:34 Uhr | Rhein-Main
Flüchtlingskrise Zwischenbilanz in Flüchtlingskrise Mitte Februar

Bundeskanzlerin Angela Merkel will Mitte Februar eine Zwischenbilanz ihrer Strategie zur Verringerung der Flüchtlingszahlen ziehen. Mehr

05.02.2016, 08:22 Uhr | Politik
Verhältnis der Geschlechter Auf Twitter gegen Sexismus

Nicole von Horst und Antje Schrupp kämpfen mit einer Internet-Initiative für ein gerechtes Verhältnis der Geschlechter. Und das nicht zum ersten Mal. Mehr Von Mechthild Harting

27.01.2016, 16:58 Uhr | Rhein-Main
Seehofer Begrenzung der Flüchtlingszahlen gefordert

CSU-Chef Horst Seehofer sieht die Regierungskoalition in Berlin wegen der Flüchtlingskrise in einer ernsten Lage. Mehr

21.01.2016, 18:36 Uhr | Politik
Mainzer Fastnacht Sturmwarnung für Rosenmontag

In den Fastnachtshochburgen wie Mainz wird der Wetterbericht zur Pflichtlektüre. Bis Windstärke acht könne der Zug wie geplant laufen, sagen die Veranstalter. Mehr Von Markus Schug, Mainz

06.02.2016, 11:02 Uhr | Rhein-Main

Pflicht zur Information

Von Ralf Euler

Vertuscht Hessens Polizei gezielt Straftaten von Flüchtlingen? Eine Reihe von Fällen erweckt diesen Eindruck. Den Finger in die Wunde zu legen, ist hilfreich. Mehr 47

Abonnieren Sie unsere Rhein-Main Newsletter

  • Newsletter auswählen

    Newsletter auswählen