Home
http://www.faz.net/-gzg-6zv3v
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Frankfurter Bankenviertel Aufruf gegen Räumung des „Occupy“-Camps

Das Zeltlager der kapitalismuskritischen „Occupy“-Anhänger vor der EZB in Frankfurt soll von Mittwoch bis Sonntag geräumt werden. Dagegen wehren sich nun Aktivisten der geplanten „Blockupy“-Tage.

© dapd Vergrößern In der vergangenen Woche hatte die Stadt Frankfurt verfügt, dass alle Bewohner das „Occupy-Camp“ während der geplanten Proteste von Mittwochmorgen bis Sonntagabend verlassen müssen

Das „Blockupy“-Bündnis ruft zum Widerstand gegen eine mögliche Räumung des Protest-Camps vor der Europäischen Zentralbank auf. Die Aktivisten appellierten am Montag in Frankfurt an alle Unterstützer, bereits am Dienstagabend mit Zelten und Schlafsäcken in das Camp zu kommen, um eine mögliche Räumung zu erschweren.

Mehr zum Thema

In der vergangenen Woche hatte die Stadt Frankfurt verfügt, dass alle Bewohner das „Occupy“-Camp während der geplanten Proteste von Mittwochmorgen bis Sonntagabend verlassen müssen. Eine Sprecherin des Ordnungsdezernats schloss am Montag eine Räumung durch die Polizei nicht aus.

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Globalisierungskritischer Verein Attac ist nicht mehr gemeinnützig

Attac verfolge allgemeinpolitische Ziele und sei daher nicht förderungswürdig, so das Finanzamt. Das könnte dazu führen, dass die Aktivisten weniger Spenden bekommen. Mehr

17.10.2014, 02:00 Uhr | Politik
Polizei räumt Protestcamp in brasilianischer WM-Stadt Recife

Die Proteste gegen die Kosten der WM in Brasilien halten an. In der WM-Stadt Recife wurde nun eines der Camps der Protestierenden geräumt, auch andernorts geht die Polizei hart gegen WM-Gegener vor.. Mehr

18.06.2014, 09:27 Uhr | Politik
Gaza im Ersten Weltkrieg Halb geflüchtet, halb vertrieben

Gaza im Fadenkreuz: Schon kurz nach Beginn des Ersten Weltkriegs wird die Stadt von italienischen Kriegsschiffen beschossen. Viele der Bewohner fliehen, der Rest wird zwangsevakuiert. Mehr Von Joseph Croitoru

23.10.2014, 18:02 Uhr | Feuilleton
Femen-Aktivistinnen droht Geldstrafe

Nach einem Oben-Ohne-Protest in der Pariser Kathedrale Notre-Dame droht neun Aktivistinnen der Frauenrechtsgruppe Femen eine Geldstrafe von 1500 Euro. Vorwurf: Beschädigung der Kirchenglocke. Das Urteil soll am 10. September verkündet werden. Mehr

09.07.2014, 18:45 Uhr | Gesellschaft
Ungarn Widerstand gegen Internet-Maut wächst

Sinnlos, kontraproduktiv - die von der ungarischen Regierung geplante Internet-Maut stößt im Parlament auf heftige Kritik. Ungewöhnlich deutlich äußert sich auch die EU-Kommission. Mehr Von Stephan Löwenstein, Wien

28.10.2014, 20:05 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 14.05.2012, 13:38 Uhr

Sehet, es weihnachtet sehr

Von Peter Lückemeier

Die Weihnachtszeit hat längst begonnen - zumindest für den Handel. Doch was sagt es über den Verbraucher aus, dass er sich nicht an der immer früher beginnenden Weihnachtsstimmung stört? Mehr 3