Home
http://www.faz.net/-gzg-6zv3v
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Frankfurter Bankenviertel Aufruf gegen Räumung des „Occupy“-Camps

Das Zeltlager der kapitalismuskritischen „Occupy“-Anhänger vor der EZB in Frankfurt soll von Mittwoch bis Sonntag geräumt werden. Dagegen wehren sich nun Aktivisten der geplanten „Blockupy“-Tage.

© dapd In der vergangenen Woche hatte die Stadt Frankfurt verfügt, dass alle Bewohner das „Occupy-Camp“ während der geplanten Proteste von Mittwochmorgen bis Sonntagabend verlassen müssen

Das „Blockupy“-Bündnis ruft zum Widerstand gegen eine mögliche Räumung des Protest-Camps vor der Europäischen Zentralbank auf. Die Aktivisten appellierten am Montag in Frankfurt an alle Unterstützer, bereits am Dienstagabend mit Zelten und Schlafsäcken in das Camp zu kommen, um eine mögliche Räumung zu erschweren.

Mehr zum Thema

In der vergangenen Woche hatte die Stadt Frankfurt verfügt, dass alle Bewohner das „Occupy“-Camp während der geplanten Proteste von Mittwochmorgen bis Sonntagabend verlassen müssen. Eine Sprecherin des Ordnungsdezernats schloss am Montag eine Räumung durch die Polizei nicht aus.

Quelle: LHE

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Gegen Terminal 3 Umweltschützer bauen Protest-Camp auf

Im Treburer Oberwald bei Neu-Isenburg haben Aktivisten eine Zeltlager aufgebaut - zum Protest gegen das geplante Terminal 3 am Frankfurter Flughafen. Die Waldschützer wollen bis Sonntag dort kampieren. Mehr

27.08.2015, 17:07 Uhr | Rhein-Main
Blockupy Proteste Erste Auseinandersetzungen vor der EZB

Schon am Mittwochmorgen gegen 6:30 Uhr gab es die ersten Auseinandersetzungen zwischen Blockupy-Aktivisten und Polizei vor dem weiträumig abgesperrten Gebäude der Europäischen Zentralbank. Mehr

18.03.2015, 14:27 Uhr | Rhein-Main
Protest gegen Terminal 3 Mehr Bäume und weniger Asphalt

Aktivisten der Umweltschutzorganisation Robin Wood protestieren in ihrem Camp im Treburer Oberwald gegen den Bau von Terminal 3. Ein Unterhaltungsprogramm am Wochenende soll für die nötige Aufmerksamkeit sorgen. Mehr Von Johanna Heidrich, Neu-Isenburg

29.08.2015, 16:30 Uhr | Rhein-Main
Blockupy-Proteste in Frankfurt Welle der Gewalt

Brennende Autos, verletzte Polizisten, Szenen einer Straßenschlacht: Blockupy-Aktivisten protestieren in Frankfurt zu Beginn des Blockupy-Protesttags gewaltsam gegen den Kapitalismus. Die Polizei setzte bereits Wasserwerfer ein. Mehr

18.03.2015, 14:27 Uhr | Rhein-Main
Weite Teile der Stadt geräumt Fliegerbombe in Kassel entschärft

Zwei Einkaufszentren, Wohnhäuser und Geschäfte hat die Polizei wegen eines Bombenfundes in Kassel geräumt. Rund 2000 Menschen waren davon betroffen. Nun ist die Bombe entschärft. Mehr

24.08.2015, 17:11 Uhr | Rhein-Main

Veröffentlicht: 14.05.2012, 13:38 Uhr

Überzeugen statt verbieten

Von Ralf Euler

Die Drogenbeauftragte des Bundes hätte gern ein Verkaufsverbot für Alkohol ab 22 Uhr. Das ist eher ein Zeichen der Hilfslosigkeit, denn „Komasäufer“ lassen sich so nicht aufhalten. Hessen hat da den richtigen Ansatz. Mehr 11 7