http://www.faz.net/-gzg-8yxmf

Flucht durch den Tunnel : Schwarzfahrer legt S-Bahn-Verkehr lahm

  • Aktualisiert am

Flucht ins Dunkel: Ein Schwarzfahrer entkommt am Frankfurter Hauptbahnhof durch den S-Bahn-Tunnel. Bild: dpa

Weil ein Mann ohne Fahrschein erwischt wird, ergreift er die Flucht. Doch seine Route durch den Frankfurter Hauptbahnhof ist eher ungewöhnlich - und sorgt für Verspätung im S-Bahn-Verkehr.

          Ein frisch ertappter Schwarzfahrer ist im Frankfurter Hauptbahnhof stiften gegangen - und hat damit vorübergehend den S-Bahn-Verkehr lahmgelegt. Wie ein Sprecher der Bahnpolizei am Sonntag mitteilte, rannte der Mann in einen Tunnel, der daraufhin für rund eine halbe Stunde für die Bahnen gesperrt wurde.

          Der Schwarzfahrer war kurz vorher in einer S-Bahn von Kontrolleuren ohne Fahrschein erwischt worden. Der Flüchtige sei zunächst nicht gefunden worden, sagte der Sprecher. Als klar war, dass sich niemand mehr im Tunnel aufhält, lief der S-Bahn-Verkehr wieder an.

          Weitere Themen

          Dutzende Verletzte bei Zugunfall Video-Seite öffnen

          Salzburger Hauptbahnhof : Dutzende Verletzte bei Zugunfall

          Am frühen Morgen ist es am Salzburger Hauptbahnhof beim Koppeln von Nachtzügen zu einer Kollision gekommen. Mehr als 50 Passagiere wurden verletzt, die Mehrzahl der Fahrgäste konnte die Reise jedoch unbeschadet fortsetzen.

          Schneller Fahren nützt nichts

          Bahn : Schneller Fahren nützt nichts

          Kommt die Bahn pünktlicher, wenn sie nur genug Gas gibt? Das haben die Lokführer jetzt ausprobiert. Doch es nützt nichts. Die wahren Probleme liegen woanders.

          Topmeldungen

          Klimaforschung : Der Planet steht, das System wankt

          Von wegen Pause: Im Meer, im Eis, im Grünen und in großer Höhe, der Klimawandel kommt immer schneller auf Touren und hinterlässt radikaler denn je seine Spuren in den Datenreihen.
          Viel Betrieb: Der Mainkai soll von Sommer an zwischen Untermainbrücke und Alter Brücke für den Autoverkehr gesperrt sein (hier die Kreuzung Kurt-Schumacher-Straße und Mainkai).

          FAZ Plus Artikel: Sperrung zur Probe : Autoverbot auf dem Mainkai

          Das Frankfurter Verkehrsdezernat will die nördliche Mainuferstraße zwischen Untermainbrücke und Alter Brücke auf Probe sperren. Am Mainufer selbst soll wieder mehr Platz für Passanten sein.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.