Home
http://www.faz.net/-gzg-757g1
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Industriepark Höchst Sechs Verletzte bei Unfall in Chemieanlage

Im Industriepark Höchst sind sechs Mitarbeiter eines Chemieunternehmens bei einem Unfall verletzt worden. Aus noch ungeklärter Ursache trat eine Chemikalie aus einer Produktionsanlage aus.

Im Industriepark Höchst sind sechs Mitarbeiter des Chemieunternehmens Grillo-Werke bei einem Unfall verletzt worden. Aus noch ungeklärter Ursache trat eine Chemikalie aus einer Produktionsanlage aus.

Thorsten Winter Folgen:

Wie das Unternehmen mitteilte, haben die Arbeiter zum Teil schwere Hautverletzungen erlitten. Die Beschäftigten würden im arbeitsmedizinischen Zentrum des Industrieparks und in Kliniken behandelt.

Mehr zum Thema

Bei der Chemikalien handele es sich um einen Stoff, der zur Herstellung von Haushaltsreinigungsmitteln verwendet werde. Mittlerweile trete die Chemikalie nicht mehr aus. Die Feuerwehr habe zudem Wasserschleier gegen den aggressiven Stoff eingesetzt.

Bei Grillo in Höchst hatte es zuletzt im Juli vergangenen Jahres einen Zwischenfall gegeben. Seinerzeit entwich Salzsäure und verletzte zwei Arbeiter.

Quelle: FAZ.Net

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Staatsanwaltschaft ermittelt Roboter tötet Arbeiter bei VW in Baunatal

Tragischer Arbeitsunfall im Baunataler Volkswagen-Werk: Ein aus Sachsen stammender Arbeiter ist von einem Produktionsroboter getötet worden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt. Mehr

01.07.2015, 14:43 Uhr | Rhein-Main
Amerika Schweres Zugunglück in der Nähe von Philadelphia

In Philadelphia gab es ein schwerer Zugunglück: Der Amtrak-Zug mit über 200 Passagieren an Bord war auf dem Weg von Washington D.C. nach N.Y. als er aus bisher ungeklärter Ursache entgleiste. Es gab Tote und Verletzte. Mehr

13.05.2015, 10:31 Uhr | Gesellschaft
Tierhaltung im Zirkus Babys letzter Ausflug

Ein ausgerissener Elefant tötet einen Spaziergänger – und der erbitterte Streit zwischen Tierrechtlern und Zirkussen wird neu befeuert. Mehr Von Jörg Thomann

23.06.2015, 13:02 Uhr | Gesellschaft
Animation des Absturzes Acht Minuten Sinkflug

Bei dem Absturz eines Airbus der Lufthansa-Tochter Germanwings am Dienstag in den französischen Alpen kamen wohl alle 150 Menschen an Bord ums Leben. Die Ursache für das Unglück sind noch ungeklärt. Eine Animation zeigt den Sinkflug der Maschine. Mehr

25.03.2015, 11:17 Uhr | Gesellschaft
Unglück in Taiwan Erstes Opfer erliegt Verletzungen

In einem taiwanischen Vergnügungspark erleiden mehr als 500 Partygäste Verbrennungen, als eine Farbpulverwolke explodiert. Ein Mädchen stirbt. Bisher ist die Ursache noch nicht abschließend geklärt, doch erste Vermutungen machen die Runde. Mehr Von Patrick Welter, TOKIO

28.06.2015, 20:08 Uhr | Gesellschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 20.12.2012, 12:49 Uhr

Zu Lasten Dritter

Von Manfred Köhler

Die Stromtrasse „Suedlink“ soll nun auf längeren Strecken unterirdisch verlaufen. Wirtschaftsminister Al-Wazir lobt diesen Plan - zahlen müssen Bürger und Wirtschaft. Die Beschlüsse offenbaren einiges über die hessische Energiepolitik. Mehr 1 7