http://www.faz.net/-gzg-7ndzk

Frankfurt-Bockenheim : Studenten besetzen ehemaliges Uni-Gebäude

  • Aktualisiert am

Polizisten brechen die Tür des besetzten Hauses in der Georg-Voigt-Straße auf. Bild: Fricke, Helmut

Am Samstagnachmittag haben Studenten ein leerstehendes Haus in der Georg-Voigt-Straße in Bockenheim besetzt. Die Polizei räumte das Gebäude am Abend.

          Am frühen Samstagnachmittag haben rund 30 Studenten in Frankfurt ein Gebäude besetzt. Allerdings konnte die Polizei nach nur fünf Stunden das Haus wieder räumen, wie eine Sprecherin am Abend mitteilte. Besitzer der Villa in der Georg-Voigt-Straße in Bockenheim ist die städtische Wohnungsbaugesellschaft ABG-Holding. Diese hatte nach Polizeiangaben ein Räumungsgesuch und Strafantrag an die Polizei gestellt.

          Die Polizei habe die Studierenden mehrmals aufgefordert, das einstige Universitätsgebäude zu verlassen. Doch diese seien „nicht gesprächsbereit“ gewesen. Daraufhin betraten die Beamten das Gebäude.

          Die Studenten wollten mit der Hausbesetzung erreichen, dass ihnen nach der Räumung des „Instituts für vergleichende Irrelevanz“ (Ivi) im April vergangenen Jahres ein neuer Ort zur Verfügung gestellt wird. „Es geht uns darum, dass wir keinen Ort mehr haben für Vorträge und Diskussionen seitdem das Ivi geräumt wurde. Deswegen fordern wir den Raum nun ein“, sagte eine Studentin. Der Protest richte sich außerdem gegen den geplanten Kulturcampus auf dem ehemaligen Universitätsgelände in Bockenheim.

          Quelle: FAZ.net

          Weitere Themen

          Polizei stoppt Anti-Trump-Demo mit Knüppeln und Tränengas Video-Seite öffnen

          Pakistan : Polizei stoppt Anti-Trump-Demo mit Knüppeln und Tränengas

          In der pakistanischen Stadt Karachi hat die Polizei eine gegen Trump gerichtete Studenten-Demo mit Gewalt aufgelöst. Die Beziehungen zwischen Pakistan und den Vereinigten Staaten sind momentan belastet. Amerikas Präsident beschuldigt Pakistan, militanten Gruppen einen Rückzugsort zu bieten.

          Tödlicher Sturz in die Schlucht Video-Seite öffnen

          Autounfall in Fresno County : Tödlicher Sturz in die Schlucht

          Ende Juli sind im amerikanischen Fresno County zwei thailändische Austauschstudenten tödlich verunglückt. Offenbar hatten die beiden die Kontrolle über ihr Auto verloren und waren von der Straße abgekommen. Das Fahrzeug blieb schließlich in einem Fluss liegen. Wegen der schwierigen Wetterbindungen konnte das Autowrack und auch die Leichen der Studenten erst Anfang September geborgen werden.

          Topmeldungen

          Tag der Bundestagswahl : Bauch siegt über Kopf

          Für die Parteipräferenzen ist das Gefühl offenbar wichtiger als die Vernunft. Deshalb präsentierten sich die Kandidaten im Wahlkampf emotionaler. Ist das gut oder schlecht für die Demokratie?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.