Home
http://www.faz.net/-gzh-1454w
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

F.A.Z.-Leser helfen Sonntagsgeschichten für Kinder

Begleitend zur Spendenaktion der F.A.Z. lesen Autoren auch in diesem Jahr „Sonntagsgeschichten für Kinder“.

© Cornelia Sick Vergrößern Auch diesmal begleiten die „Sonntagsgeschichten” - hier die Lesung von Isabell Abedi im Januar 2009 - die F.A.Z.-Spendenaktion

Begleitend zur Spendenaktion der F.A.Z. lesen Autoren auch in diesem Jahr „Sonntagsgeschichten für Kinder“. Die Spenden werden diesmal zugunsten von Aidspatienten an der Frankfurter Uni-Klinik und kranke Kinder in Kalkutta gesammelt.

Hier die Termine:

Am 17. Januar liest Jana Frey im Haus der Frankfurter Volksbank, Börsenstraße 1.

Am 21. Februar gastiert Bart Moeyeart bei der IBM Deutschland GmbH, Wilhelm-Fay-Straße, Gebäude A.

Am 21. März bildet die Lesung von Stephan Bach in der „Juicy Factory“ der Kelterei Rapps, Brunnenstraße 1, in Karben den Abschluss der Reihe.

Der Eintrittspreis für Kinder beträgt 2,50 Euro, Erwachsene zahlen 5 Euro.

Reservierungswünsche nimmt Frau Jutta Rühmann unter 069/7591-1251 oder j.ruehmann@faz.de entgegen.

Quelle: FAZ.NET

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Bertelsmann Stiftung Studie: In deutschen Kitas fehlen 120.000 Erzieher

Die Zahl der Plätze in Kindertagesstätten in Deutschland steigt. Für eine gute Betreuung müssten laut Bertelsmann Stiftung jedoch Zehntausende Erzieher eingestellt werden. Mehr

25.07.2014, 08:49 Uhr | Politik
Nach Rechtsanspruch Kitas suchen händeringend nach Personal

Der Rechtsanspruch der Eltern auf einen Kita-Platz für ihr Kind hat die Lage weiter verschärft. Manche Länder stellen schon Erzieher ohne Ausbildung ein. Mehr

25.07.2014, 15:59 Uhr | Wirtschaft
Familienpolitik Betreuungsgeld schadet der Chancengleichheit

Eine neue Studie zeigt: Bildungsferne Familien entscheiden sich wegen der Förderung gegen die Kita. Zum Nachteil für ihre Kinder. Mehr

27.07.2014, 15:32 Uhr | Wirtschaft

Eingeschränkte Erleichterung

Von Matthias Alexander

Darmstadts Rathauschef Partsch ist zuzustimmen, wenn er hervorhebt, dass sich die neue Form des Antisemitismus nicht aus Altnazis speise. Es ist, als bekäme der originär deutsche Judenhass einen neuen Energieschub. Mehr 6