http://www.faz.net/-gzg-14vu6
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 01.01.2010, 17:17 Uhr

Alte Brücke in Frankfurt 30 Jahre alter Mann nach Sprung in Main vermisst

In der Silvesternacht ist ein Mann in der Frankfurter Innenstadt in den Main gestürzt. Der 30 Jahre alte Mann wird seither laut Polizei vermisst. Er war laut Zeugenaussagen am frühen Morgen von der Alten Brücke in den Fluss gesprungen.

In der Silvesternacht ist ein Mann in der Frankfurter Innenstadt in den Main gestürzt. Der 30 Jahre alte Mann wird seither vermisst, wie die Polizei mitteilte. Mehrere Passanten hatten gesehen, wie der Mann gegen 5.00 Uhr auf der Alten Brücke seine Jacke auszog, auf das Brückengeländer stieg und in den Fluss sprang.

Sie sahen ihn noch kurze Zeit auf dem Main treiben und hörten ihn um Hilfe rufen. Als die Rettungskräfte eintrafen, war er jedoch verschwunden.

Mehr zum Thema

Die Suche nach dem Vermissten blieb zunächst ohne Erfolg. Durch zwei Mobiltelefone in der Jacke konnten die Beamten den Mann identifizieren. Ersten Ermittlungen zufolge hatte der 30-Jährige am 31. Dezember die eheliche Wohnung verlassen und war nach Feierabend auf eine Silvesterparty gegangen, die er gegen 4.00 Uhr verließ. Am Freitag erschien er nicht zur Arbeit.

Quelle: FAZ.NET mit ddp

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Nach Fernsehsendung Neue Hinweise für Suche nach Aref aus Wanfried

Bislang war man davon ausgegangen, dass der kleine Aref in der Werra ertrunken ist. Nach der Sendung Aktenzeichen XY... ungelöst gibt es neue Hinweise und sogar ein Phantombild. Mehr

30.06.2016, 16:12 Uhr | Rhein-Main
Großeinsatz Mann klettert auf Sydney Harbour Bridge

Ein Mann ist in der australischen Metropole Sydney auf die Harbour Bridge, eine über 140 Meter hohe Brücke und Wahrzeichen der Stadt, geklettert. Erst nach zähen Verhandlungen mit Polizei und Feuerwehr erklärte sich der Mann bereit, die Brücke wieder zu verlassen. Mehr

17.06.2016, 11:42 Uhr | Gesellschaft
Offenbacher Mainufer Main-Brücke am Isenburger Schloss

Noch gibt es sie nicht, doch Offenbach will die Rad- und Fußgänger-Verbindung in ein Bundesförderprogramm aufgenommen sehen. Mehr Von Eberhard Schwarz, Offenbach

27.06.2016, 06:03 Uhr | Rhein-Main
Nach dem Massaker von Orlando Amerika trauert

Eine Nation trauert um die Opfer von Orlando. Der mutmaßliche Attentäter Omar Seddique Mateen hat 50 Menschen in einem Nachtclub erschossen, bevor die Polizei die Diskothek stürmt und Mateen tötet. Der Club in Florida wurde vor allem von Schwulen und Lesben besucht. Viele Clubbesucher werden noch vermisst. Mehr

13.06.2016, 19:35 Uhr | Politik
JVA Gießen Mordverdächtiger bringt sich im Gefängnis um

Er soll seine Freundin erschossen und später vergraben haben. Nun hat sich der Mordverdächtige in der JVA Gießen das Leben genommen. Mehr

21.06.2016, 17:54 Uhr | Rhein-Main

Behinderungen sind unvermeidbar

Von Hans Riebsamen

Die Sperrung des S-Bahn-Tunnels ist unvermeidbar. Vielerorts wäre man beglückt, wenn überhaupt an den Verkehrswegen gebaut würde. Mehr 0