http://www.faz.net/-gzg-14vu6
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 01.01.2010, 17:17 Uhr

Alte Brücke in Frankfurt 30 Jahre alter Mann nach Sprung in Main vermisst

In der Silvesternacht ist ein Mann in der Frankfurter Innenstadt in den Main gestürzt. Der 30 Jahre alte Mann wird seither laut Polizei vermisst. Er war laut Zeugenaussagen am frühen Morgen von der Alten Brücke in den Fluss gesprungen.

In der Silvesternacht ist ein Mann in der Frankfurter Innenstadt in den Main gestürzt. Der 30 Jahre alte Mann wird seither vermisst, wie die Polizei mitteilte. Mehrere Passanten hatten gesehen, wie der Mann gegen 5.00 Uhr auf der Alten Brücke seine Jacke auszog, auf das Brückengeländer stieg und in den Fluss sprang.

Sie sahen ihn noch kurze Zeit auf dem Main treiben und hörten ihn um Hilfe rufen. Als die Rettungskräfte eintrafen, war er jedoch verschwunden.

Mehr zum Thema

Die Suche nach dem Vermissten blieb zunächst ohne Erfolg. Durch zwei Mobiltelefone in der Jacke konnten die Beamten den Mann identifizieren. Ersten Ermittlungen zufolge hatte der 30-Jährige am 31. Dezember die eheliche Wohnung verlassen und war nach Feierabend auf eine Silvesterparty gegangen, die er gegen 4.00 Uhr verließ. Am Freitag erschien er nicht zur Arbeit.

Quelle: FAZ.NET mit ddp

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Bei Überlingen Vermisster Taucher im Bodensee tot gefunden

Ein Bodensee-Taucher war seit Sonntag vermisst worden. Jetzt hat ein Roboter den 62 Jahre alten Mann tot aufgefunden – in großer Tiefe. Mehr

16.05.2016, 13:56 Uhr | Gesellschaft
Dönerboot Seine Schwäne, sein Main

Auf seinem Boot findet Meral Frieden. Er ist eins mit dem Fluss. Mehr

23.05.2016, 12:48 Uhr | Rhein-Main
Totes Baby Mann wirft Kind aus dem Fenster

Ein Mann wirft sein Baby aus dem Fenster – das Kind stirbt. Vorausgegangen war ein Streit mit seiner Freundin. Mehr

14.05.2016, 13:13 Uhr | Gesellschaft
Mysteriöses Verschwinden Schicksal der 43 vermissten Studenten im Mexiko weiter ungeklärt

Der Fall der 43 vermissten Studenten hat Mexiko noch immer fest im Griff. Am Mittwoch haben Experten einer unabhängigen Menschenrechtskommission ihren Abschlussbericht vorgelegt. Darin heißt es, die Regierung habe versucht ihre Untersuchung zu stören. Mehr

28.04.2016, 17:47 Uhr | Gesellschaft
A40 gesperrt Bagger fällt auf Auto

Nachdem ein Bagger auf ein Auto gestürzt ist, wurde die A40 bei Bochum Richtung Dortmund voll gesperrt. Es kam zu kilometerlangen Staus. Der Autofahrer ist im Krankenhaus. Mehr

23.05.2016, 12:31 Uhr | Gesellschaft

Luftnummern am Flughafen

Von Ralf Euler

Bei der Auftragsvergabe am Flughafen Kassel soll es nicht mit rechten Dingen zugegangen sein. Das hat das Potential für einen hessischen Politthriller. Dabei geht es nicht nur um jetzige und frühere Minister. Mehr 2 8