http://www.faz.net/-gzg-75dj6
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 28.12.2012, 09:47 Uhr

Frankfurt Zollhunde finden flüssiges Kokain und Kobras in Alkohol

Flüssiges Kokain in Spraydosen aus Costa Rica und in Alkohol eingelegte Kobras aus Vietnam haben zwei Zoll-Spürhunde am Frankfurter Flughafen entdeckt.

Flüssiges Kokain in Spraydosen und Kobras in Alkohol haben zwei Zoll-Spürhunde am Frankfurter Flughafen entdeckt. Die 1,4 Liter Flüssig-Kokain im Marktwert von rund 27 600 Euro waren in dem Koffer einer Chilenin aus Costa Rica versteckt, wie das Hauptzollamt am Frankfurter Flughafen am Freitag mitteilte. Die Menge entspreche etwa 460 Gramm reinen Kokains. Die 45 Jahre alte mutmaßliche Drogenkurierin wurde bereits am 7. Dezember vorläufig festgenommen, ihr droht eine Haftstrafe. Das Rauschgift war in drei Spraydosen versteckt und in Herrenbekleidung eingewickelt. Rauschgift-Spürhündin „Caja“ hatte beim 79. von 80 Koffern des Transitgepäcks einer Maschine aus Costa Rica angeschlagen.

Kurz darauf erschnüffelte Spürhund „Uno“ den Snakewine (Schlangenwein) in der Gepäckkontrolle eines Fluges aus Vietnam. Ein Vietnamese hatte drei Flaschen mit den in Alkohol eingelegten Kobras dabei - ein Verstoß gegen das Washingtoner Artenschutzübereinkommen. Die angebliche pharmakologische Wirkung sei zudem mehr als zweifelhaft, sagte die Sprecherin des Flughafenzolls, Christine Straß. Bei Verstößen gegen das Artenschutzübereinkommen drohten ein Bußgeld von bis zu 50 000 Euro oder eine Freiheitsstrafe von bis fünf Jahren.

Mehr zum Thema

Quelle: LHE

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Bei Nürnberg Brennender Koffer nahe Flüchtlingsunterkunft sorgt für Großeinsatz

In der Nähe einer Unterkunft für Asylbewerber im bayerischen Zirndorf hat die Verpuffung eines Koffers einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Zuvor hatte es Meldungen über eine Explosion gegeben. Mehr

27.07.2016, 17:57 Uhr | Politik
Die Ferien sind da Schon Koffer gepackt?

Die Vorfreude auf den Urlaub – oder der Stress – beginnt mit dem Koffer. Über das, was wir im Urlaub mit uns herumschleppen. Und: Warum es beim Packen von Vorteil ist, eine Meise zu haben. Mehr Von Eckhart Nickel, Tobias Rüther, Niklas Maak und Arezu Weitholz

27.07.2016, 20:55 Uhr | Reise
Zollfahndung zieht Bilanz Handel mit Doping- und Potenzmitteln blüht

Der Handel mit illegalen Doping- und Potenzmitteln ist für die Täter lukrativ: Denn die Gewinne sind höher als beim Drogenhandel - die Strafen niedriger. Hauptabnehmer ist die Bodybuilder-Szene. Mehr

27.07.2016, 11:14 Uhr | Rhein-Main
Frankfurter Anthologie Karoline von Günderode: Die eine Klage

Die eine Klage von Karoline von Günderode, gelesen von Thomas Huber. Mehr

24.07.2016, 16:35 Uhr | Feuilleton
Nach Gewitter-Chaos Frankfurter Flughafen will beim Nachtflugverbot mehr Flexibilität

Rund 7000 Passagiere mussten nach einem heftigen Gewitter am Wochenende die Nacht im Frankfurter Flughafen verbringen. Jetzt fordert der Flughafen für solche Fälle Ausnahmen. Mehr

24.07.2016, 15:00 Uhr | Wirtschaft

Schluss um Mitternacht

Von Helmut Schwan

Flughafenbetreiber Fraport fordert mehr Flexibilität bei der Handhabung des Nachtflugverbots. Minister Al-Wazir verspürt aber keine Lust, sich auf diesem Feld Ärger einzuhandeln. Mehr 5 8

Abonnieren Sie unsere Rhein-Main Newsletter

  • Newsletter auswählen

    Newsletter auswählen