Home
http://www.faz.net/-gzg-75dj6
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Frankfurt Zollhunde finden flüssiges Kokain und Kobras in Alkohol

Flüssiges Kokain in Spraydosen aus Costa Rica und in Alkohol eingelegte Kobras aus Vietnam haben zwei Zoll-Spürhunde am Frankfurter Flughafen entdeckt.

Flüssiges Kokain in Spraydosen und Kobras in Alkohol haben zwei Zoll-Spürhunde am Frankfurter Flughafen entdeckt. Die 1,4 Liter Flüssig-Kokain im Marktwert von rund 27 600 Euro waren in dem Koffer einer Chilenin aus Costa Rica versteckt, wie das Hauptzollamt am Frankfurter Flughafen am Freitag mitteilte. Die Menge entspreche etwa 460 Gramm reinen Kokains. Die 45 Jahre alte mutmaßliche Drogenkurierin wurde bereits am 7. Dezember vorläufig festgenommen, ihr droht eine Haftstrafe. Das Rauschgift war in drei Spraydosen versteckt und in Herrenbekleidung eingewickelt. Rauschgift-Spürhündin „Caja“ hatte beim 79. von 80 Koffern des Transitgepäcks einer Maschine aus Costa Rica angeschlagen.

Kurz darauf erschnüffelte Spürhund „Uno“ den Snakewine (Schlangenwein) in der Gepäckkontrolle eines Fluges aus Vietnam. Ein Vietnamese hatte drei Flaschen mit den in Alkohol eingelegten Kobras dabei - ein Verstoß gegen das Washingtoner Artenschutzübereinkommen. Die angebliche pharmakologische Wirkung sei zudem mehr als zweifelhaft, sagte die Sprecherin des Flughafenzolls, Christine Straß. Bei Verstößen gegen das Artenschutzübereinkommen drohten ein Bußgeld von bis zu 50 000 Euro oder eine Freiheitsstrafe von bis fünf Jahren.

Mehr zum Thema

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Schmuggler wollte nach Vietnam Zoll findet zersägte Elefanten-Stoßzähne in Gepäck

32 Kilo Elfenbein hat der Zoll in insgesamt drei Koffern eines Reisenden am Frankfurter Flughafen beschlagnahmt. Der Mann wollte aus Tschechien kommend nach Vietnam. Nun sitzt der in U-Haft. Mehr

31.07.2014, 12:00 Uhr | Rhein-Main
Israelischer Beschuss von UN-Schule Vereinte Nationen: Angriff ist durch nichts zu rechtfertigen

Nach dem Beschuss einer UN-Schule in Gaza haben Amerika und die Vereinten Nationen heftige Kritik an Israel geübt. „Es gibt nichts Beschämenderes, als schlafende Kinder anzugreifen“, sagte Generalsekretär Ban Ki-moon. Mehr

30.07.2014, 22:22 Uhr | Politik
Wegen Behinderung der Justiz Freund von Boston-Attentäter drohen 20 Jahre Haft

Weil er vom Tatverdacht gegen den Attentäter des Bombenanschlags auf den Boston-Marathon im April 2013 ablenken wollte, ist ein Studienfreund von Dzokhar Tsarnaev nun schuldig gesprochen worden. Ihm drohen bis zu 20 Jahre Haft. Mehr

21.07.2014, 23:25 Uhr | Gesellschaft

2018 oder nie

Von Tobias Rösmann

Der Frankfurter CDU-Vorsitzende Uwe Becker hat sich selbst als Kandidat für die Oberbürgermeisterwahl 2018 vorgeschlagen. Das ist mutig, birgt diese frühe Festlegung doch politische Stolpersteine. Mehr 2 3