Home
http://www.faz.net/-gzg-75dj6
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Frankfurt Zollhunde finden flüssiges Kokain und Kobras in Alkohol

Flüssiges Kokain in Spraydosen aus Costa Rica und in Alkohol eingelegte Kobras aus Vietnam haben zwei Zoll-Spürhunde am Frankfurter Flughafen entdeckt.

Flüssiges Kokain in Spraydosen und Kobras in Alkohol haben zwei Zoll-Spürhunde am Frankfurter Flughafen entdeckt. Die 1,4 Liter Flüssig-Kokain im Marktwert von rund 27 600 Euro waren in dem Koffer einer Chilenin aus Costa Rica versteckt, wie das Hauptzollamt am Frankfurter Flughafen am Freitag mitteilte. Die Menge entspreche etwa 460 Gramm reinen Kokains. Die 45 Jahre alte mutmaßliche Drogenkurierin wurde bereits am 7. Dezember vorläufig festgenommen, ihr droht eine Haftstrafe. Das Rauschgift war in drei Spraydosen versteckt und in Herrenbekleidung eingewickelt. Rauschgift-Spürhündin „Caja“ hatte beim 79. von 80 Koffern des Transitgepäcks einer Maschine aus Costa Rica angeschlagen.

Kurz darauf erschnüffelte Spürhund „Uno“ den Snakewine (Schlangenwein) in der Gepäckkontrolle eines Fluges aus Vietnam. Ein Vietnamese hatte drei Flaschen mit den in Alkohol eingelegten Kobras dabei - ein Verstoß gegen das Washingtoner Artenschutzübereinkommen. Die angebliche pharmakologische Wirkung sei zudem mehr als zweifelhaft, sagte die Sprecherin des Flughafenzolls, Christine Straß. Bei Verstößen gegen das Artenschutzübereinkommen drohten ein Bußgeld von bis zu 50 000 Euro oder eine Freiheitsstrafe von bis fünf Jahren.

Mehr zum Thema

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Flughafen Frankfurt Mitarbeiter schmuggelten Kokain für Drogenbosse

Am Frankfurter Flughafen hat die Polizei drei Beschäftigte eines Subunternehmens festgenommen. Sie sollen ihr Insiderwissen ausgenutzt haben, um Kokain durch die Kontrollen zu schleusen. Mehr

26.06.2015, 14:13 Uhr | Rhein-Main
Berliner Aldi-Markt Extremfund bei Discounter: Viel Kokain, wenig Bananen

Die gemeinsame Ermittlungsgruppe Rauschgift Berlin, bestehend aus Zollfahndern und der Berliner Polizei, hat rund 380 Kilogramm Kokain sicherstellen können. Die Drogen waren in Bananenkisten versteckt, die - wohl versehentlich - an einen Discounter ausgeliefert worden waren. Mehr

05.05.2015, 10:17 Uhr | Gesellschaft
Drogenbericht Wissenswertes aus Wien für die Cannabis-Lobby

Die Zahl der Drogenkonsumenten nimmt zu. Das geht aus dem Bericht des UN-Büros für Drogen und Verbrechensbekämpfung hervor. Der liefert auch neue Erkenntnisse zur Legalisierung sogenannter weicher Drogen. Mehr Von Stephan Löwenstein, Wien

26.06.2015, 19:26 Uhr | Gesellschaft
Gekenterter Katamaran Drei Tote bei Bootsunglück vor Costa Rica

Bei einem Unglück mit einem Touristenboot vor der Küste Costa Ricas sind mehrere Menschen ums Leben gekommen. Sicherheitsbehörden sprachen von mindestens drei Toten und vier Vermissten. Mehr

09.01.2015, 17:00 Uhr | Gesellschaft
Vorteile von TTIP Rettungsanker Schiedsgericht

Der Streit um Schiedsgerichte für Investoren lähmt die TTIP-Verhandlungen mit Amerika. Dabei verschweigen die Kritiker: Für Mittelständler können Schiedsgerichte der einzige Weg sein, zu ihrem Recht zu kommen. Mehr Von Hendrik Kafsack

28.06.2015, 10:53 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 28.12.2012, 09:47 Uhr

Zu Lasten Dritter

Von Manfred Köhler

Die Stromtrasse „Suedlink“ soll nun auf längeren Strecken unterirdisch verlaufen. Wirtschaftsminister Al-Wazir lobt diesen Plan - zahlen müssen Bürger und Wirtschaft. Die Beschlüsse offenbaren einiges über die hessische Energiepolitik. Mehr 1 7