Home
http://www.faz.net/-gzg-75fm4
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Frankfurt Täter nach Messerstecherei weiter flüchtig

Einen Tag nach einer tödlichen Attacke auf zwei Männer in einem Frankfurter Hotel fahndet die Polizei weiterhin nach den Tätern.

© dpa Vergrößern Tatort: Das Hotel in der Frankfurter Innenstadt

Die Täter der Messerstecherei in Frankfurt sind weiter auf der Flucht. „Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren“, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Die Leichen der zwei niedergestochenen Männer seien am Sonntag obduziert worden. Die Autopsie im Frankfurter Institut für Rechtsmedizin habe Messerstiche als Todesursache nachgewiesen.

Mehr zum Thema

Die Männer im Alter von 20 und 37 Jahren ohne Wohnsitz in Deutschland waren am Samstagabend in einem Hotel erstochen worden. Die Ermittler befragen nun nach Polizeiangaben Mitarbeiter und Gäste des Hotels. Sie suchen drei Männer, die nach der Tat aus dem Hotel in der Innenstadt geflüchtet sein sollen.

Quelle: dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Gießen/Kassel Festnahmen nach Bluttat und Bankraub

Nach einer Bluttat in Gießen hat die Polizei zwei Tatverdächtige festgenommen. Auch in Kassel gelang ihr ein Fahndungserfolg: Nur weniger Minuten nach einem Überfall auf eine Bank nahm sie den mutmaßlichen Räuber fest. Mehr

18.12.2014, 08:50 Uhr | Rhein-Main
Polizei geht gegen Scharia-Polizei vor

Nach Patrouillen der selbst ernannten Scharia-Polizei hat die Polizei Wuppertal ihre Kräfte verstärkt. Wuppertal gilt als eine Hochburg der salafistischen Szene. Die Staatsanwaltschaft hat nach eigenen Angaben inzwischen Ermittlungen wegen eines Verstoßes gegen das Versammlungsverbot gegen die Gruppe eingeleitet. Mehr

08.09.2014, 17:50 Uhr | Politik
Überfall Räuber entführen Geschäftsmann in der Wetterau

Mit einer Schusswaffe haben zwei Unbekannte in der Wetterau einen Geschäftsmann überfallen, entführt und zur Herausgabe von mehreren tausend Euro gezwungen. Die Täter sind auf der Flucht. Mehr Von Jens Joachim, Büdingen/Gründau

09.12.2014, 21:30 Uhr | Rhein-Main
Tel Aviv Palästinenser sticht israelischen Soldaten nieder

In Tel Aviv hat ein Palästinenser einen israelischen Soldaten niedergestochen und schwer verletzt. Polizei-Angaben zufolge war die Tat offenbar politisch motiviert. Mehr

10.11.2014, 17:26 Uhr | Politik
Familiendrama mit sechs Toten Mutmaßlicher Täter tot im Wald aufgefunden

Nach dem Familiendrama im amerikanischen Bundesstaat Pennsylvania, bei dem sechs Menschen getötet wurden, hat die Polizei den mutmaßlichen Täter gefunden. Er lag tot im Wald. Mehr

17.12.2014, 04:43 Uhr | Gesellschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 31.12.2012, 11:23 Uhr

Kleiner Wunschzettel

Von Matthias Alexander

Keine Smileys in E-Mails mehr. Schluss mit hässlicher Polystyrol-Wärmedämmung an Frankfurter Häusern. Und bitte, keine abgelesenen Reden mehr im Römer. Ein paar Wünsche zu Weihnachten. Mehr 6