Home
http://www.faz.net/-gzg-75fm4
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Frankfurt Täter nach Messerstecherei weiter flüchtig

Einen Tag nach einer tödlichen Attacke auf zwei Männer in einem Frankfurter Hotel fahndet die Polizei weiterhin nach den Tätern.

© dpa Vergrößern Tatort: Das Hotel in der Frankfurter Innenstadt

Die Täter der Messerstecherei in Frankfurt sind weiter auf der Flucht. „Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren“, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Die Leichen der zwei niedergestochenen Männer seien am Sonntag obduziert worden. Die Autopsie im Frankfurter Institut für Rechtsmedizin habe Messerstiche als Todesursache nachgewiesen.

Mehr zum Thema

Die Männer im Alter von 20 und 37 Jahren ohne Wohnsitz in Deutschland waren am Samstagabend in einem Hotel erstochen worden. Die Ermittler befragen nun nach Polizeiangaben Mitarbeiter und Gäste des Hotels. Sie suchen drei Männer, die nach der Tat aus dem Hotel in der Innenstadt geflüchtet sein sollen.

Quelle: dpa

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Smartphones in Diskothek geklaut Tanzende Taschendiebe

In Frankfurt haben zwei junge Männer mehrere Smartphones gestohlen. Sie zogen mehreren Frauen die Handys aus den Taschen, während sie mit ihnen tanzten. Dank aufmerksamer Zeugen kam die Polizei auf deren Spur. Mehr

17.08.2014, 12:17 Uhr | Rhein-Main
Cyber-Bankraub Drahtzieher von 40-Millionen-Dollar-Coup gefasst

Es war ein beispielloser Bankraub: In einer einzigen Nacht wurden rund um den Globus 40 Millionen Dollar erbeutet. Doch ein Kronzeuge und eine WLAN-Verbindung wurden dem mutmaßlichen Drahtzieher zum Verhängnis. Gefasst wurde er in Frankfurt. Mehr

17.08.2014, 15:09 Uhr | Gesellschaft
Todesurteil gegen Deutschen Berlin will Hinrichtung von Mörder in China verhindern

Wegen Mordes ist ein Mann aus Oberbayern in der südostchinesischen Stadt Xiamen zum Tode verurteilt worden. Die Bundesregierung will „alles in ihrer Macht stehende“ tun, damit das Urteil nicht vollstreckt wird. Mehr

20.08.2014, 09:29 Uhr | Gesellschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 31.12.2012, 11:23 Uhr

Es geht alle an

Von Ralf Euler

Die FDP fordert einen „Flüchtlingsgipfel“ für Hessen. Auch wenn derartige Treffen bisher oft ergebnislos versickerten, spricht vieles für einen Gipfel - um so eine geordnete Aufnahme neuer Flüchtlinge zu planen. Mehr 4 3