Home
http://www.faz.net/-gzg-75rgz
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Frankfurt SPD verweigert Fluglärmgegnern die Aufnahme

Drei Dutzend Fluglärmgegner aus dem Süden Frankfurts können vorerst nicht Mitglieder der SPD werden. Sie wollten nur beitreten, um die Mehrheitsverhältnisse bei der Delegiertenwahl maßgeblich zu beeinflussen, heißt es bei der SPD.

© dapd Vergrößern Um etwas gegen Fluglärm auf dem noblen Frankfurter Lerchesberg auszurichten, streben Fluglärmgegner in der Sachsenhäuser SPD

Drei Dutzend Fluglärmgegner aus dem Süden Frankfurts können vorerst nicht Mitglieder der SPD werden. Der Vorstand des SPD-Ortsvereins Sachsenhausen hat am Montagabend beschlossen, die Anträge der 36 Männer und Frauen aus gutbürgerlichen Kreisen auf einen Eintritt in die Partei abzulehnen.

Mehr zum Thema

Hans Riebsamen Folgen:    

Eine deutliche Mehrheit der Vorstandsmitglieder habe den Eindruck gewonnen, dass die Fluglärmgegner ihren Aufnahmeantrag zu diesem Zeitpunkt einzig und allein deshalb gestellt hätten, um die Mehrheitsverhältnisse bei der anstehenden Delegiertenwahl maßgeblich zu beeinflussen. Dies sagte der Ortsvereinsvorsitzende Frank Brückner, Vorsitzender des Ortsvereins zur Begründung.

Einen ausführlichen Bericht zu diesem Thema und weitere Angaben lesen in der Ausgabe der Rhein-Main-Zeitung vom Mittwoch, 16. Januar 2013.

Quelle: RMZ

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Abstimmung in Schottland Whisky-Liebhaber decken sich vor Referendum ein

Heute stimmen die Schotten über ihren Staat ab: Entscheiden sie für die Unabhängigkeit, könnte der Whisky teurer werden. Viele kaufen aus Angst schon jetzt deutlich mehr. Mehr Von Marcus Theurer, London

18.09.2014, 07:35 Uhr | Wirtschaft
Polizei nimmt Dutzende Camorra-Mitglieder fest

Der spanischen Polizei ist ein Schlag gegen die Camorra gelungen. 32 mutmaßliche Mitglieder der Mafia sind ihr ins Netz gegangen. Die Razzia war der Höhepunkt groß angelegter Ermittlungen. Mehr

09.07.2014, 22:30 Uhr | Gesellschaft
Steinmeier in New York Nur nicht mit dem Kopf durch die Wand

Gleich zu Beginn seines Besuchs in New York machte Außenminister Walter Steinmeier eins deutlich: Berlin will die Vereinten Nationen reformieren und selbst eine wichtigere Rolle spielen. Mehr Von Majid Sattar, New York

25.09.2014, 13:48 Uhr | Politik
Ukraine-Krise: Berlin rät Deutschen zur Ausreise

Angesichts der Gewalt hat das Auswärtige Amt Bundesbürgern geraten, den Osten und Süden der Ukraine zu verlassen. Am Montag wurden laut ukrainischem Innenministerium im Osten des Landes mehrere Soldaten und dutzende prorussische Separatisten getötet. Mehr

06.05.2014, 12:02 Uhr | Politik
Unabhängigkeits-Referendum Was passiert, wenn die Schotten Yes sagen?

Am Freitagmorgen wird feststehen, ob Schottland es ernst meint mit der Unabhängigkeit. Und wie geht es dann morgen weiter? Ein Szenario für den Fall, dass die Schotten austreten. Mehr Von Marcus Theurer, London

18.09.2014, 11:25 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 15.01.2013, 17:33 Uhr

Wachstumsschmerzen der Schwarmstadt

Von Matthias Alexander

Derzeit spricht wenig dafür, dass die Bewegung in die Kernstädte zum Stillstand kommt. Und deshalb muss Frankfurt jetzt handeln. Dazu gehört eine mutige und zügige Entwicklung von großen neuen Stadtteilen. Mehr 1 3