Home
http://www.faz.net/-gzg-75crq
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Frankfurt Sechseinhalb Jahre Haft für folgenschwere Schüsse im Wettbüro

Weil er 2007 einen Schuldner niederschoss und schwer verletzte, ist ein 31 Jahre alter Mann in Frankfurt zu sechseinhalb Jahren Haft verurteilt worden.

Weil er einen Schuldner niederschoss und schwer verletzte, ist ein 31 Jahre alter Mann in Frankfurt zu sechseinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Das Landgericht sprach ihn am Donnerstag der gefährlichen Körperverletzung schuldig.

Der Mann hatte 2007 in einem Bad Homburger Wettbüro vier Mal auf seinen Kontrahenten gefeuert. Der hatte beim Angeklagten offenbar Schulden, die dieser mit der Waffe eintreiben wollte. Nach den Schüssen verließ er das Lokal. Deshalb ging das Gericht von einem „Rücktritt vom Totschlagsversuch“ aus, der zunächst angeklagt war. Strafmildernd wirkte sich auch aus, dass der Angeklagte gestand und sich beim Opfer entschuldigte.

Mehr zum Thema

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Frankfurter Bahnhofsviertel 57 Monate Haft für Schüsse auf Sozialarbeiter

Für vier Jahre und neun Monate soll ein Mann hinter Gitter, weil er im vergangenen Jahr im Frankfurter Bahnhofsviertel einen Sozialarbeiter mit Schüssen schwer verletzte. Das Opfer musste notoperiert werden. Mehr

14.10.2014, 13:52 Uhr | Rhein-Main
Unschuldig verurteilte Halbbrüder frei nach 30 Jahren Haft

Zwei Brüder waren seit 1983 in den USA inhaftiert, wegen Vergewaltigung und Mordes. Zu Unrecht, wie jetzt festgestellt wurde. Ein DNA-Test hatte die Halbbrüder entlastet. Mehr

04.09.2014, 09:26 Uhr | Gesellschaft
Blackwater Söldner wegen Mordes schuldig gesprochen

Weil sie im Zentrum von Bagdad ein Blutbad anrichteten, wurden vier ehemalige Kämpfer des Sicherheitsdienstes Academi (damals Blackwater) vor einem amerikanischen Gericht schuldig gesprochen. Mehr

22.10.2014, 21:43 Uhr | Gesellschaft
Sechs Jahr Haft für ehemaligen israelischen Ministerpräsident Olmert

Erstmals in der Geschichte Israels ist ein früherer Regierungschef zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden. Der ehemalige Ministerpräsident Ehud Olmert soll wegen Korruption für sechs Jahre in Haft, entschied ein Gericht am Dienstag in Tel Aviv. Mehr

13.05.2014, 11:22 Uhr | Politik
Bundesgerichtshof Lehrerin muss wegen Vergewaltigungslügen in Haft

Mit falschen Vorwürfen brachte die Lehrerin Heidi K. aus dem Odenwald einen Kollegen für fünf Jahre ins Gefängnis. Nun muss sie wegen der Vergewaltigungslügen selbst in Haft - bestätigte der Bundesgerichtshof endgültig. Mehr

22.10.2014, 18:48 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 27.12.2012, 15:30 Uhr

Ein aufregendes Bauwerk

Von Rainer Schulze

Die Europäische Zentralbank lässt sich sehen. So sehr, dass Frankfurt mit dem neuen Doppelturm ein weiteres Wahrzeichen bekommt. Trotzdem bleiben einige Schönheitsfehler. Mehr 1 2