Home
http://www.faz.net/-gzg-75bd7
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Frankfurt Polizei umstellt Museum für Angewandte Kunst

Die Polizei hat am Samstagabend das Museum für Angewandte Kunst in Frankfurt umstellt, weil der Einbruchsmelder Alarm ausgelöst hatte. Zwei Einbrecher wurden festgenommen.

Die Polizei hat am Samstagabend das Museum für Angewandte Kunst in Frankfurt umstellt, weil der Einbruchsmelder Alarm ausgelöst hatte. Zwei Einbrecher wurden festgenommen. Die Polizisten bemerkten ein eingeschlagenes Fenster, durch das gerade ein Mann mit zwei Monitoren flüchten wollte. Er ließ seine Beute fallen, die Polizei verfolgte ihn und einen Komplizen und nahm die beiden 38 und 39 Jahre alten Männer fest. Sie seien polizeibekannt und drogenabhängig, heißt es im Polizeibericht vom Sonntag.

Schon in der Nacht zum 21. Dezember hätten unbekannte Täter versucht, in das Museum für Moderne Kunst einzubrechen, teilte die Polizei weiter mit. Ob die beiden Festgenommenen auch dafür verantwortlich sind, war unklar.

Mehr zum Thema

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Anschläge in Kopenhagen Terror nach französischem Vorbild

Wieder war der Täter der Polizei bekannt. Der Attentäter von Kopenhagen soll ein Einzelgänger gewesen sein, geboren in Dänemark. Womöglich wurde er durch den Anschlag auf Charlie Hebdo inspiriert. Was bislang über den Mann bekannt ist. Mehr Von Matthias Wyssuwa

15.02.2015, 19:39 Uhr | Politik
Kopenhagen Zwei mutmaßliche Attentats-Helfer angeklagt

Die dänischen Behörden haben Anklage gegen zwei mutmaßliche Komplizen des Attentäters von Kopenhagen erhoben. Die Festgenommenen hätten durch Rat und Tat dem Täter geholfen, teilte die Polizei mit. Mehr

16.02.2015, 12:41 Uhr | Politik
Kriminalität Zahl der Einbrüche steigt weiter an

In zwei der drei bevölkerungsreichsten Bundesländern steigt die Zahl der Einbrüche weiter deutlich an. Gut organisierte, mobile Banden aus osteuropäischen Ländern und dem Kaukasus machen der Polizei zu schaffen. Mehr Von Rüdiger Soldt, Albert Schäffer und Reiner Burger, Stuttgart, München und Düsseldorf

26.02.2015, 16:50 Uhr | Politik
Pizzabäcker verprügeln bewaffnete Räuber

EIn Pizza-Laden im Süden Italiens, in Ruvo di Puglia, wird von bewaffneten Räubern angegriffen. Es geht um die Kasse mit den Einnahmen, aber die Pizza-Männer setzen sich zur Wehr und fangen bald an, entschlossen mit Tellern zu werfen. Die Räuber flüchten und werden kurz darauf von Polizisten festgenommen. Mehr

10.09.2014, 09:31 Uhr | Gesellschaft
Bremen Polizei setzt mutmaßliche Islamisten fest

Nach Hinweisen auf eine Gefahr durch gewaltbereite Islamisten in Bremen verstärkte die Polizei den gesamten Samstag über den Schutz in der Stadt. Nun hat sie mehrere Verdächtige vorläufig festgenommen. Mehr

28.02.2015, 21:20 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 23.12.2012, 14:51 Uhr

Blockupy und die Gewalt

Von Helmut Schwan

Es gibt Grüppchen im Netz, die planen vollmundig die Stilllegung der EZB-Eröffnung. Für die Polizei entwickelt sich dieses Gewaltpotential zu einer doppelten Herausforderung. Aber auch die Blockupy-Bewegung ist hier gefragt. Mehr 5