Home
http://www.faz.net/-gzg-75bd7
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Frankfurt Polizei umstellt Museum für Angewandte Kunst

Die Polizei hat am Samstagabend das Museum für Angewandte Kunst in Frankfurt umstellt, weil der Einbruchsmelder Alarm ausgelöst hatte. Zwei Einbrecher wurden festgenommen.

Die Polizei hat am Samstagabend das Museum für Angewandte Kunst in Frankfurt umstellt, weil der Einbruchsmelder Alarm ausgelöst hatte. Zwei Einbrecher wurden festgenommen. Die Polizisten bemerkten ein eingeschlagenes Fenster, durch das gerade ein Mann mit zwei Monitoren flüchten wollte. Er ließ seine Beute fallen, die Polizei verfolgte ihn und einen Komplizen und nahm die beiden 38 und 39 Jahre alten Männer fest. Sie seien polizeibekannt und drogenabhängig, heißt es im Polizeibericht vom Sonntag.

Schon in der Nacht zum 21. Dezember hätten unbekannte Täter versucht, in das Museum für Moderne Kunst einzubrechen, teilte die Polizei weiter mit. Ob die beiden Festgenommenen auch dafür verantwortlich sind, war unklar.

Mehr zum Thema

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Märklin-Museumsraub Rififi in Göppingen

Ein Fall, der nicht nur die internationale Sammler-Gemeinde bewegte: Vor zehn Jahren wurde das Märklin-Museum ausgeraubt. Mit einer filmreifen Aktion wurde die Beute wiederbeschafft. Ein besonders wertvolles Stück wird nun versteigert. Mehr Von Peter Thomas, Göppingen

20.01.2015, 09:32 Uhr | Gesellschaft
Pizzabäcker verprügeln bewaffnete Räuber

EIn Pizza-Laden im Süden Italiens, in Ruvo di Puglia, wird von bewaffneten Räubern angegriffen. Es geht um die Kasse mit den Einnahmen, aber die Pizza-Männer setzen sich zur Wehr und fangen bald an, entschlossen mit Tellern zu werfen. Die Räuber flüchten und werden kurz darauf von Polizisten festgenommen. Mehr

10.09.2014, 09:31 Uhr | Gesellschaft
Anschläge in Frankreich Die Jagd geht weiter

Keine Ruhe in Frankreich nach den islamistischen Anschlägen: Die Polizei sucht nach Unterstützern der Terroristen. Zum Schutz jüdischer Schulen werden 4700 Polizisten abgestellt, 10.000 Soldaten kommen an anfälligen Punkten des Landes zum Einsatz. Mehr

12.01.2015, 10:55 Uhr | Politik
Weitere Dörfer überschwemmt

Die Bewohner im Süden Chinas flüchten auf die Dächer ihrer Häuser, an einigen Stellen steht das Wasser meterhoch. Seit Tagen anhaltender starker Regen sorgt für große Schäden. Mehr

14.08.2014, 08:43 Uhr | Gesellschaft
Ermittlungen in Belgien Armee wird im Inland eingesetzt

Festnahmen in Griechenland haben, anders als zunächst gemeldet, wohl doch nichts mit vereitelten Anschlägen in Belgien zu tun. Dort herrscht weiterhin Alarmzustand. Mehr

18.01.2015, 06:15 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 23.12.2012, 14:51 Uhr

Historischer Lückenschluss

Von Matthias Trautsch

Im Viertel Nied plant die Stadt Frankfurt ein neues Gymnasium. Das hat viel Gutes. Doch die beteiligten Lehrer stellt es vor eine Herausforderung, denn die Ansprüche an die neue Schule sind hoch. Mehr 2