Home
http://www.faz.net/-gzg-75bd7
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Frankfurt Polizei umstellt Museum für Angewandte Kunst

Die Polizei hat am Samstagabend das Museum für Angewandte Kunst in Frankfurt umstellt, weil der Einbruchsmelder Alarm ausgelöst hatte. Zwei Einbrecher wurden festgenommen.

Die Polizei hat am Samstagabend das Museum für Angewandte Kunst in Frankfurt umstellt, weil der Einbruchsmelder Alarm ausgelöst hatte. Zwei Einbrecher wurden festgenommen. Die Polizisten bemerkten ein eingeschlagenes Fenster, durch das gerade ein Mann mit zwei Monitoren flüchten wollte. Er ließ seine Beute fallen, die Polizei verfolgte ihn und einen Komplizen und nahm die beiden 38 und 39 Jahre alten Männer fest. Sie seien polizeibekannt und drogenabhängig, heißt es im Polizeibericht vom Sonntag.

Schon in der Nacht zum 21. Dezember hätten unbekannte Täter versucht, in das Museum für Moderne Kunst einzubrechen, teilte die Polizei weiter mit. Ob die beiden Festgenommenen auch dafür verantwortlich sind, war unklar.

Mehr zum Thema

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Terror in Tunesien IS bezichtigt sich des Anschlags in Tunis

Die Terrormiliz Islamischer Staat hat sich in einer Internetbotschaft des Anschlags auf ein Museum in Tunis bezichtigt. Die tunesische Armee wurde unterdessen in Alarmbereitschaft versetzt. Mehr Von Susanne Kusicke

19.03.2015, 16:50 Uhr | Politik
Kopenhagen Zwei mutmaßliche Attentats-Helfer angeklagt

Die dänischen Behörden haben Anklage gegen zwei mutmaßliche Komplizen des Attentäters von Kopenhagen erhoben. Die Festgenommenen hätten durch Rat und Tat dem Täter geholfen, teilte die Polizei mit. Mehr

16.02.2015, 12:41 Uhr | Politik
Frankfurt Unbekannte schlagen Fenster bei Sparkassen ein

Die Scheiben von drei Filialen der Frankfurter Sparkasse sind am Wochenende zertrümmert worden. Die Polizei vermutet einen Zusammenhang mit den Blockupy-Protesten. Mehr Von Manfred Köhler, Frankfurt

23.03.2015, 15:18 Uhr | Rhein-Main
Phillippinen Menschen flüchten vor dem Taifun Hagupit

Durch den Taifun Hagupit sind auf den Philippinen tausende Häuser zerstört worden. Millionen Menschen suchten Schutz in Notunterkünften; mindestens zwei kamen ums Leben. Mehr

08.12.2014, 10:28 Uhr | Gesellschaft
An der A7 20 Fahrzeugbatterien aus Muldenkippern geklaut

Autodiebstähle zählen zum Alltag der Polizeiarbeit, Gleiches gilt für Rohstoffklau. Selten ist dagegen ein Fall, den ein Mitarbeiter einer Baufirma an der A7 in Nordhessen meldete. Mehr

25.03.2015, 11:51 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 23.12.2012, 14:51 Uhr

Teure Hochzeit

Von Ingrid Karb

Der Zusammenschluss der Kliniken wird teuer für die Stadt Frankfurt und den Main-Taunus-Kreis. Bleibt zu hoffen, dass das Geld ausreicht, damit die Diskussion über kommunale Kliniken nicht neu hochkocht. Mehr