Home
http://www.faz.net/-gzg-75m8q
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Frankfurt Kelsterbach Ladendieb verletzt Filialleiter

 ·  Er wollte einen Ladendieb stellen, landete stattdessen aber im Krankenhaus: Die Begegnung mit einem Langfinger ist für den Leiter eines Einkaufsmarktes in Kelsterbach schmerzhaft zu Ende gegangen.

Artikel Lesermeinungen (0)

Er wollte einen Ladendieb stellen, landete stattdessen aber im Krankenhaus: Die Begegnung mit einem Langfinger ist für den Leiter eines Einkaufsmarktes in Kelsterbach schmerzhaft zu Ende gegangen. Nach Polizeiangaben vom Mittwoch hatte sich der 35-Jährige dem 27-jährigen Dieb in den Weg gestellt, als dieser mit einer elektrischen Zahnbürste, Rasierklingen und Spirituosen flüchten wollte. Der Filialeiter wurde jedoch zu Boden gestoßen und musste danach mit einer ausgekugelten Schulter ins Krankenhaus gebracht werden. Der Dieb wurde kurz darauf am Kelsterbacher Bahnhof festgenommen. Ein Teil des Diebesguts wurde bei ihm sichergestellt.

  Weitersagen Kommentieren (4) Merken Drucken
Weitere Empfehlungen
Verkaufspläne Lufthansa-Systems-Mitarbeiter schockiert

Die IT-Tochter des Lufthansa-Konzerns soll teilweise verkauft werden. Die Belegschaft hat dagegen nun protestiert. Doch die Unternehmensleitung sieht große „Rentabilitätsprobleme“. Mehr

11.04.2014, 16:15 Uhr | Rhein-Main
Selbstjustiz in Argentinien „Bringt ihn um, dann macht er keinen Scheiß mehr“

Argentinien leidet unter zunehmender Kriminalität, und die Polizei ist entweder überfordert oder korrupt. Inzwischen häufen sich Fälle von brutaler Selbstjustiz, die selbst Unschuldige trifft. Mehr

07.04.2014, 07:29 Uhr | Gesellschaft
Schwieriges Geschäft für Bowlingcenter Die letzte Kugel

Zwei der vier Frankfurter Bowlingcenter schließen in diesen Wochen. Das Geschäft ist schwierig. Die Betreiber müssen Kindergeburtstage, Vereine und Betriebssport miteinander vereinen – oder Flatrate-Partys anbieten. Mehr

08.04.2014, 11:31 Uhr | Rhein-Main

09.01.2013, 15:55 Uhr

Weitersagen
 

Heimlicher Plan von Schwarz-Grün

Von Matthias Alexander

Schwarz-Grün in Frankfurt steckt tief in der Krise. Das Fatale daran ist, dass für die Stadt wichtige Entscheidungen anstehen. Sie drohen sich weiter zu verzögern und der Koalition läuft die Zeit davon. Mehr 5