Home
http://www.faz.net/-gzg-773zo
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Frankfurt Frau gesteht Entführung von Säugling aus Krankenhaus

Sie hatte sich als Krankenschwester ausgegeben und im Dezember 2010 einen Säugling für einige Stunden mit nach Hause genommen. Nun hat der Prozess gegen die 28 Jahre alte Angeklagte begonnen.

Mit einem Geständnis der Angeklagten hat am Donnerstag der Frankfurter Prozess um die spektakuläre Entführung eines Neugeborenen aus einer Klinik begonnen. Eine 28 Jahre alte Frau gab vor dem Landgericht zu, sich dort im Dezember 2010 als Krankenschwester ausgegeben und den Säugling zu sich mit nach Hause genommen zu haben. Der ahnungslosen Mutter des Mädchens sagte sie, die Kleine müsse zur Ultraschall-Untersuchung.

Einige Stunden später war der Säugling bereits wieder bei der Mutter: Durch eine großangelegte Fahndungsaktion der Polizei konnte die Wohnung der Angeklagten gefunden werden. Die Strafkammer hat noch einen weiteren Verhandlungstermin festgesetzt.

Mehr zum Thema

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Griechenland Rechtsextremen wird der Prozess gemacht

Von diesem Montag an müssen sich Dutzende Mitglieder der rechtsextremen Partei Goldene Morgenröte vor Gericht verantworten. Teile der Anklage lauten auf Bildung einer kriminellen Vereinigung, Waffenbesitz - und Mord. Mehr

20.04.2015, 12:50 Uhr | Politik
Doppelmord in Frankfurt Warum wurden zwei Männer so brutal ermordet?

Anfang des Jahres wurden zwei Männer vor dem Landgericht in Frankfurt getötet. Der Prozess hat nun begonnen und soll klären, ob Selbstjustiz das Motiv des Angeklagten war. Medienberichten zufolge sei der Hintergrund der Tat eine Familienfehde gewesen. Mehr

09.12.2014, 16:34 Uhr | Gesellschaft
Sanel M. vor Gericht Angeklagter gibt Angriff auf Studentin Tugce zu

Weil Tugce Albayrak zwei Mädchen verteidigte, geriet sie in Streit mit dem 18 Jahre alten Sanel M. Er schlug sie zu Boden, die Studentin starb an den Folgen. Vor dem Gericht in Darmstadt werden nun die beiden Mädchen als Zeuginnen vernommen. Mehr

24.04.2015, 09:54 Uhr | Gesellschaft
Berlin Geldstrafe für Familienangehörige wegen Freiheitsberaubung

Im Prozess um die Entführung des homosexuellen Deutsch-Libanesen Nasser A. haben die drei angeklagten Familienangehörigen Geldstrafen erhalten. Mehr

12.03.2015, 16:50 Uhr | Gesellschaft
Prozess um tote Babys Ich empfinde Verzweiflung, Trauer und Schuldgefühle

Im Prozess gegen eine junge Mutter haben die Plädoyers ein detailliertes Psychogramm der Frau gezeichnet, die ihre beiden leblosen Babys einfror. Die Promotionsstudentin soll unfähig gewesen sein, eigene Entscheidungen zu treffen. Mehr Von Reiner Burger, Siegen

30.04.2015, 15:36 Uhr | Gesellschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 21.02.2013, 12:00 Uhr

Terror vor der Haustür

Von Helmut Schwan

Das verhaftete Ehepaar, das ein Attentat auf das Radrennen geplant haben soll, hatte die Zutaten für die Rohrbombe aus dem Baumarkt geholt. Heimwerkerterrorismus mag mancher auf den ersten Blick denken - doch dahinter steckt mehr. Mehr 1 4