Home
http://www.faz.net/-gzg-773zo
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Frankfurt Frau gesteht Entführung von Säugling aus Krankenhaus

Sie hatte sich als Krankenschwester ausgegeben und im Dezember 2010 einen Säugling für einige Stunden mit nach Hause genommen. Nun hat der Prozess gegen die 28 Jahre alte Angeklagte begonnen.

Mit einem Geständnis der Angeklagten hat am Donnerstag der Frankfurter Prozess um die spektakuläre Entführung eines Neugeborenen aus einer Klinik begonnen. Eine 28 Jahre alte Frau gab vor dem Landgericht zu, sich dort im Dezember 2010 als Krankenschwester ausgegeben und den Säugling zu sich mit nach Hause genommen zu haben. Der ahnungslosen Mutter des Mädchens sagte sie, die Kleine müsse zur Ultraschall-Untersuchung.

Einige Stunden später war der Säugling bereits wieder bei der Mutter: Durch eine großangelegte Fahndungsaktion der Polizei konnte die Wohnung der Angeklagten gefunden werden. Die Strafkammer hat noch einen weiteren Verhandlungstermin festgesetzt.

Mehr zum Thema

Quelle: LHE

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Frankfurt-Bonames Geständnis in Mordprozess um getöteten Rocker

Im April 2014 wurde ein Rocker in Frankfurt-Bonames erschossen. Im laufenden Prozess hat der Angeklagte die Tat gestanden. Er warf aber auch kein gutes Licht auf den getöteten Rocker und seine Begleiter. Mehr

21.07.2015, 15:26 Uhr | Rhein-Main
Tuğçe-Prozess Angeklagter zu drei Jahren Haft verurteilt

Das Urteil im Tuğçe-Prozess wurde heute verkündet. Das Landgericht Darmstadt hat den 18-jährigen Angeklagten Sanel M. zu einer Haftstrafe von drei Jahren verurteilt. Mehr

16.06.2015, 13:43 Uhr | Gesellschaft
Prozess in Mainz Gefoltert und tagelang im Keller eingesperrt

In einem Verlies sollen zwei Männer ihr Opfer drei Tage und Nächte eingesperrt und mit einem Elektroschocker, Baseballschläger und Messer gequält haben. Jetzt stehen sie in Mainz vor Gericht. Mehr Von Heidi Müller-Gerbes, Mainz

23.07.2015, 06:01 Uhr | Rhein-Main
Berlin Geldstrafe für Familienangehörige wegen Freiheitsberaubung

Im Prozess um die Entführung des homosexuellen Deutsch-Libanesen Nasser A. haben die drei angeklagten Familienangehörigen Geldstrafen erhalten. Mehr

12.03.2015, 16:50 Uhr | Gesellschaft
Kinderbetreuung Arbeitgeber-Präsident Dulger für 24-Stunden-Kitas

Der Staat müsse die ganztägige Kinderbetreuung viel stärker ausbauen, findet Arbeitgeber-Präsident Dulger. Er beklagt eine völlig verkrampfte Haltung im Umgang mit Müttern. Mehr

25.07.2015, 11:04 Uhr | Wirtschaft

Veröffentlicht: 21.02.2013, 12:00 Uhr

Schwieriger Rollenkonflikt

Von Rainer Schulze

Die Mietpreise sind Streitthema zwischen dem Frankfurter Wohnungsunternehmen ABG und dem Oberbürgermeister. ABG will die Miete moderat anheben, Feldmann den Preisstopp. Die ABG sollte nicht Opfer politischer Machtspiele werden. Mehr 1 0