Home
http://www.faz.net/-gzg-79f62
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Frankfurt Bombenentschärfung hat begonnen

Im Frankfurter Westen haben die Vorbereitungen zur Entschärfung der dritten Fliegerbombe innerhalb eines Monats begonnen. Am Montagnachmittag mussten rund 300 Anwohner ihre Häuser verlassen.

Im Frankfurter Westen haben die Vorbereitungen zur Entschärfung der dritten Fliegerbombe innerhalb eines Monats begonnen. Am Montagnachmittag mussten rund 300 Anwohner ihre Häuser verlassen. Die Polizei kontrollierte vor Beginn der Entschärfungsaktion, ob alle Gebäude leer sind, wie ein Sprecher berichtete. Anders als bei den beiden Bomben zuvor, die an Sonntagen unschädlich gemacht wurden, sind diesmal neben einem Hotel auch mehrere große Firmen betroffen. Die Unternehmen hätten ihre Mitarbeiter bereits mittags nach Hause geschickt, hieß es.

Die Entschärfung ist laut Polizei etwas komplizierter als die beiden Male zuvor: Es könne vier bis fünf Stunden dauern, den Sprengsatz aus dem Zweiten Weltkrieg unschädlich zu machen.

Mehr zum Thema

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Kassel Baby stirbt nach Wohnungsbrand

In Kassel ist nach einem Wohnungsbrand ein einjähriges Mädchen gestorben, ihr Bruder schwebt noch in Lebensgefahr. Warum das Feuer im Wohnzimmer ausbrach, ist bisher unklar. Mehr

16.02.2015, 13:44 Uhr | Rhein-Main
Grausamer Fund in Motel Polizei verhaftet mutmaßlichen Serienmörder

Der 43-jährige Mann wurde festgenommen, nachdem die Behörden in einem Motel in Hammond eine Frau entdeckten, die gewaltsam gestorben war. Im Verhör erwähnte der Mann mehrere verlassene Häuser in der Stadt Gary, wo die Körper anderer Opfer gefunden wurden. Mehr

21.10.2014, 09:30 Uhr | Gesellschaft
Vereinigte Staaten Güterzug entgleist und geht in Flammen auf

Ein mit Rohöl beladener Güterzug ist in West Virginia entgleist. Mehrere Waggons explodierten. Eine ganze Ortschaft musste evakuiert werden. Mehr

17.02.2015, 12:21 Uhr | Gesellschaft
Mexiko Leichen in verlassenem Krematorium entdeckt

In Acapulco hat die Polizei 60 Leichen in einem Krematorium gefunden, das seit rund einem Jahr verlassen war. Die Anwohner hatten sich schon länger über den Gestank beschwert. Mehr

08.02.2015, 10:27 Uhr | Gesellschaft
Immobilien Für Luxuswohnungen in London sinkt der Preis

In London kauften reiche Ausländer jahrelang den Markt für Luxusimmobilien leer. Doch jetzt zeichnet sich ein Wendepunkt ab. Mehr Von Marcus Theurer

16.02.2015, 08:06 Uhr | Wirtschaft
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 27.05.2013, 16:01 Uhr

Blockupy und die Gewalt

Von Helmut Schwan

Es gibt Grüppchen im Netz, die planen vollmundig die Stilllegung der EZB-Eröffnung. Für die Polizei entwickelt sich dieses Gewaltpotential zu einer doppelten Herausforderung. Aber auch die Blockupy-Bewegung ist hier gefragt. Mehr 6