http://www.faz.net/-gzg-75cq1
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 27.12.2012, 14:31 Uhr

Fluglärm Anwohner des Flughafens können Geld für Schallschutz beantragen

Lärmgeplagte Anwohner in der Nähe des Frankfurter Flughafens können Geld für Schallschutz beantragen. Der 265 Millionen Euro schwere Regionalfonds soll am 1. Januar in Kraft treten.

© dpa Wutbürger: Fluglärmgegner bei einem Protest in Mainz im Oktober 2011.

Lärmgeplagte Anwohner in der Nähe des Frankfurter Flughafens können im neuen Jahr Geld für Schallschutz beantragen. Der 265 Millionen Euro schwere Regionalfonds tritt nach Angaben des hessischen Wirtschaftsministeriums am 1. Januar in Kraft. Rund 17 000 Haushalte können dann Zuschüsse und Darlehen für bessere Fenster, Lüftungen oder Klimaanlagen beantragen.

Auch Schulen, Kindergärten und Gemeinden sollen profitieren. Wirtschaftsminister Florian Rentsch (FDP) wertete den Fonds am Donnerstag als weiteren Schritt „hin zu einem besseren Schutz vor Fluglärm“. Die Grünen kritisierten die Richtlinien als „zu spät und unzureichend“.

Mehr zum Thema

Quelle: LHE

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Kaufanreiz für Elektroautos Die Prämie kann nicht beantragt werden

Die Bundesregierung will mit einer Kaufprämie mehr Elektroautos auf die deutschen Straßen bringen. Doch das Geld kann immer noch nicht beantragt werden – denn an einer Stelle hakt es. Mehr

14.06.2016, 22:08 Uhr | Aktuell
Berlin ILA lockt Besucher mit Flugprogramm

Ab Mittwoch zeigt die Internationale Luftfahrtausstellung am Rande des Berlin-Brandenburger Flughafens Schönefeld Neues in Sachen Luft- und Raumfahrtindustrie. Besucher können sich unter anderem das Innere von Flugsimulatoren und Fluggeräten anschauen. Die Veranstalter wollen mit der Hochtechnologieschau einen Blick in die Zukunft der Luftfahrt bieten. Mehr

31.05.2016, 16:24 Uhr | Wirtschaft
Universitätsklinikum Frankfurt Sparen mit Beharrlichkeit

Bettina Irmscher ist vor drei Jahren angetreten, um das Universitätsklinikum aus den roten Zahlen zu führen. Offensichtlich mit Erfolg. Mehr Von Ingrid Karb, Frankfurt

23.06.2016, 10:35 Uhr | Rhein-Main
Terrorangst in Frankreich Geiseldrama in der Nähe von Paris

Bei einem Geiseldrama in der Nähe von Paris sind drei Menschen getötet worden. Mehr

14.06.2016, 08:25 Uhr | Aktuell
Frankfurter Flughafen Fraport wirbt mit Transformers

Fraport will auf die Modernisierung seines Flughafens aufmerksam machen - und nutzt für ein Video die Welt der Transformers. Für das zum Mensch gewordene Flugzeug ist noch mehr geplant. Mehr Von Jochen Remmert

24.06.2016, 12:28 Uhr | Rhein-Main

Der Vorhang geht auf

Von Rainer Hein

Wohin die politische Reise der AfD geht, scheint auch auf regionaler Ebene noch nicht ausgemacht. Darmstadts AfD hat sich wohl auf die Flüchtlingspolitik eingeschossen - samt Panikmache. Mehr 4

Abonnieren Sie unsere Rhein-Main Newsletter

  • Newsletter auswählen

    Newsletter auswählen