Home
http://www.faz.net/-gzg-767v3
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Fahrradfreundliche Stadt Frankfurt strampelt sich auf Platz 9

Die Stadt Frankfurt zählt zu den zehn fahrradfreundlichsten Städten in Deutschland. Das geht aus einer Befragung von bundesweit rund 80.000 Radlern für den Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) hervor.

© dpa Vergrößern Beliebte Spur: Viele Fahrradfahrer radeln das komplette Jahr über.

Die Stadt Frankfurt zählt zu den zehn fahrradfreundlichsten Städten in Deutschland. Das geht aus einer Befragung von bundesweit rund 80.000 Radlern für den Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) hervor. Danach belegt die Mainmetropole zwar bundesweit nur den neunten Platz - hat sich aber gegenüber dem letzten Fahrradklimatest 2005 deutlich aus dem Mittelfeld hervorgearbeitet, wie der ADFC am Freitag in Berlin berichtete. Absolutes Schlusslicht im Städteranking der Radfahrer ist neben Wuppertal die Landeshauptstadt Wiesbaden.

Überdurchschnittlich gut bewerteten die Frankfurter nach Angaben der Stadt unter anderem das Radwegenetz und die Erreichbarkeit des Stadtzentrums. Als großes Problem wurden Hindernisse und Falschparker auf Radwegen sowie die Führung des Radverkehrs an Baustellen gesehen. Auch die Breite der Radwege traf auf Kritik. „Die Radlust ist in unserer Stadt der kurzen Wege angekommen“, sagte Verkehrsdezernent Stefan Majer (Grüne), „nun heißt es weitermachen. Denn es sind noch ganz schön viele Lücken zu schließen“.

Der fünfte ADFC-Fahrradklima-Test wurde vom infas Institut für Sozialforschung in Bonn erhoben. Zwischen September und November 2012 wurden in 332 deutschen Kommunen rund 80.000 Befragungen durchgeführt. Da die Zielgruppe ausdrücklich Radfahrer waren, ist die Erhebung kein repräsentativer Querschnitt der Bevölkerung.

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Massive Behinderungen Radler und Wildschweine bremsen Bahn aus

Auf kuriose Weise sind ein ICE und ein Intercity der Deutschen Bahn am Weiterfahren gehindert worden. Nahe Hanau stand ein Radler auf den Gleisen, nahe Budenheim war es eine Rotte Wildschweine. In einem Fall kam es zur Kollision. Mehr

24.11.2014, 16:57 Uhr | Rhein-Main
Städte kooperieren Einmal zahlen für vier Umweltzonen

Von Januar an müssen Autos in Offenbach eine Umweltplakette besitzen. Bei der Vergabe von Ausnahmegenehmigungen kooperiert die Stadt mit Frankfurt, Mainz und Wiesbaden. Das soll Bürokratie vermeiden. Mehr Von Eberhard Schwarz, Offenbach

18.11.2014, 08:00 Uhr | Rhein-Main
Musiker Shantel Der Meister des Hexenkessels

Stefan Hantel alias Shantel ist der Großmeister des Balkan-Pop. Die Füße stillhalten kann bei der Dichte und Wucht seiner Klangmelange kaum einer. Doch das reicht ihm nicht. So wie die 200 Livekonzerte 2014. Er will mehr. Mehr Von Alex Westhoff, Frankfurt

17.11.2014, 11:06 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 01.02.2013, 14:46 Uhr

Glut der Hoffnung wieder entfacht

Von Peter Heß

Manchmal genügt im Fußball schon ein kleines Nachlassen des Gegners, um die zwischen all der Asche der letzten Enttäuschungen schwach glimmende Glut der Hoffnung wieder zu entfachen. Das zeigt der Fall Eintracht Frankfurt. Mehr 1