http://www.faz.net/-gzg-84p9p

Die schönsten Seiten von Rhein-Main

20.06.2015. Ein neues „Leben in Rhein-Main“ – so heißt das Wochenend-Buch im Regionalteil der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, das ab jetzt jeden Samstag erscheint. Hier können Sie die erste Ausgabe lesen.

  • Unternehmungslustig, aber noch unentschlossen? Die Redaktion spricht in gebotener Kürze Empfehlungen und Warnungen auf. Prominente beantworten unsere Fragen.
  • Auf der Seite 3 wird auf wichtige Konzerte, Inszenierungen und Festivals hingewiesen. Und ein Redakteur gibt seinen persönlichen Tipp für interessante Unternehmungen.
  • Beliebte Rubriken auf der Seite für die Jugend sind der Fragebogen, der Comic und Veranstaltungshinweise. Jede Woche neu und überraschend: der große Aufmacher.
  • Auf der Verbraucherseite wird ein Thema mit Nutzwert vertieft behandelt. Außerdem stellen wir ein Geschäft aus der Region und ein besonders gelungenes Produkt vor.
  • Mindestens auf vier Seiten präsentieren wir den Veranstaltungskalender für Frankfurt und die Region. Auch Informationen zu Notdiensten und ähnlichem finden sich hier.
  • Etwas besonders Schönes gibt es zum Schluss. Auf einer Bilderseite wird ein Thema mit wenig Text und vielen Fotografien behandelt. Ab und zu auch in Schwarz-Weiß

Die erste Ausgabe von „Leben in Rhein-Main“ hier gratis als Download.

D ie Rhein-Main-Region hat alles: Kultur für jeden Geschmack, ein reiches Geschäftsleben, Sport- und Freizeitangebote in Hülle und Fülle, Ausflugsziele vor der Haustür. Die Freude, hier zu leben, spiegelt sich im Wochenend-Buch der F.A.Z./Rhein-Main-Zeitung. Sie wissen vor lauter Angebot gar nicht, wo Sie hingehen sollen? Auf den Seiten 2 und 3 macht Ihnen die Redaktion die Entscheidung leichter. Sie stellt nicht nur vor, was auf den Bühnen, in den Museen und in Clubs kommt, sondern beantwortet auch die Frage: Was lohnt? Zudem gibt es einen Fragebogen, in dem sich Menschen von einer Seite zeigen, die man vielleicht gar nicht kennt. Den Anfang macht Hilmar Hoffmann, der unter anderem sagt, warum er kein Portemonnaie bei sich hat.

Die vierte Seite ist etwas für Kinder. Und für Eltern, Großeltern, Patenonkel und -tanten mit dazu. In der ersten Ausgabe geht es um einen Tierlehrer, der mit Pferden, Lamas, Kamelen und Papageien im Zirkus Charles Knie arbeitet. Das „Buch der Woche“ wird empfohlen, und ein Comic öffnet die Tür zur Welt der Phantasie.

Der Sommer ist die Zeit der Gartenliebhaber. Auf der Seite „Verbraucherleben“ stellen wir eine Gärtnerei im Frankfurter Dichterviertel vor, ein kleines grünes Paradies, in dem Rosensträucher, Farne, Stauden, Gewürze geradezu zu einem Ensemble verwachsen.

Wer wider Erwarten den Tipps der Redaktion doch nicht folgen möchte, findet auf vier bis sechs Seiten die komplette Übersicht an Veranstaltungen zwischen Mainz und Hanau, zwischen Taunus und Spessart.

Die Rückseite ist der Fotografie vorbehalten. Hier rücken unsere Fotografen die Rhein-Main-Region mit all ihren Facetten ins Bild: Menschen, Landschaften, Sensationen. Sie dürfen gespannt sein.

Inhalte werden geladen.

Quelle: F.A.Z.

Veröffentlicht: 19.06.2015 13:26 Uhr