Home
http://www.faz.net/-gzg-75whu
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

F.A.Z.-Leser helfen Hier können Sie spenden

Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung und die Frankfurter Allgemeine / Rhein-Main-Zeitung bitten um Spenden, die der Notfallseelsorge in Frankfurt und Childaid Network für Hilfe im indischen Guwahati zugutekommen.

Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung und die Frankfurter Allgemeine / Rhein-Main-Zeitung bitten um Spenden, die dem Kinderschutzbund in Frankfurt und dem Verein Cargo Human Care für ein Jugendhaus in Nairobi zugute kommen.
Spenden für das Projekt „F.A.Z.-Leser helfen“ bitte auf die Konten:

Nummer 11 57 11
bei der Frankfurter Volksbank
(BLZ 501 900 00)
IBAN: DE94 5019 0000 0000 1157 11
BIC: FFVBDEFF

Nummer 97 80 00
bei der Frankfurter Sparkasse
(BLZ 500 502 01)
IBAN: DE43 5005 0201 0000 9780 00.
BIC: HELADEF1822

Die Namen der Spender werden in der Zeitung veröffentlicht. Selbstverständlich wird auch der Wunsch respektiert, auf eine Namensnennung zu verzichten. Spenden können steuerlich abgesetzt werden. Sofern die vollständige Adresse angegeben ist, wird eine Spendenquittung zugeschickt.

Quelle: RMZ

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
S6 Bahn baut Strecke nach Bad Vilbel aus

Für 323 Millionen Euro will die Deutsche Bahn die Verbindung von Frankfurt nach Bad Vilbel um zwei Gleise erweitern. Bisher kommt es dort immer wieder zu Wartezeiten. Mehr

15.05.2015, 15:36 Uhr | Rhein-Main
F.A.Z.-Leser helfen Ein neues Jugendzentrum in Nairobi

Der Frankfurter Verein Cargo Human Care wagt sich an ein neues Projekt, die Pläne für ein Jugendzentrum in Nairobi sind schon fast fertig. Die F.A.Z. und die F.A.S. bitten um Spenden. Ein Video aus Nairobi. Mehr

08.12.2014, 18:38 Uhr | Rhein-Main
Schuldenstreit mit Athen Eurogruppe sieht bedeutsame Annäherungen

Nach intensiven Verhandlungen sieht EU-Kommissionspräsident Juncker Bewegung im Schuldenstreit mit Griechenland. So sei Ministerpräsident Tsipras bereit, Privatisierungen im Umfang von 17 Milliarden Euro zuzustimmen. Das berichtet die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung. Mehr

09.05.2015, 15:07 Uhr | Politik
Schuldenstreit Hängepartie in Griechenland geht in Verlängerung

Im Schuldenstreit zwischen Griechenland und der Euro-Zone hat die Regierung in Athen angekündigt, am Donnerstag um eine Kredit-Verlängerung zu bitten und so eine Staatspleite abzuwenden. Mehr

19.02.2015, 10:08 Uhr | Wirtschaft
Reportage über die Ukraine Theodor-Wolff-Preis für Konrad Schuller

Für eine Reportage über den Volksaufstand in der Ukraine ist Konrad Schuller, Ukraine-Korrespondent der F.A.Z., mit dem Theodor-Wolff-Preis ausgezeichnet worden. Mehr

15.05.2015, 09:35 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 03.11.2014, 18:05 Uhr

Bitte kein Krieg im Verkehr

Von Hans Riebsamen

Rüpel-Radfahrer missachten die Regeln und bringen Fußgänger in Gefahr. Doch ein Krieg bringt niemanden weiter. Die Politik muss daher Antworten finden auf die Probleme im Verkehr. Mehr 0