Home
http://www.faz.net/-gzg-75qcr
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Elf Studiengänge Geisenheim erhält Weihen als neue Hochschule

Die Hochschule Geisenheim soll offiziell ihre akademischen Weihen erhalten. Für insgesamt 1100 Studenten werden elf Studiengänge angeboten.

© dpa Klein, aber Hochschule: Ein Institutsgebäude in Geisenheim.

Die Fahnen mit dem neuen Logo wehen schon an den Gebäuden, nun erhält die neue Hochschule Geisenheim auch offiziell ihre akademischen Weihen. Hessens Regierungschef Volker Bouffier (CDU) wird den Verantwortlichen der „Hochschule Geisenheim University“ am Dienstagabend die Gründungsurkunde aushändigen. Künftig können dort 1100 Studenten in elf Studiengängen den Bachelor und Master machen - unter anderem im Weinbau, der Getränketechnologie oder im Gartenbau und der Landschaftsarchitektur.

Die 13. staatliche Hochschule Hessens ist zum Jahresbeginn aus dem Zusammenschluss der renommierten Forschungsanstalt Geisenheim mit dem Fachbereich Geisenheim der Hochschule RheinMain (Wiesbaden) hervorgegangen. Die beiden Zweige arbeiten also schon seit langem zusammen. Dennoch bietet die Eigenständigkeit für Geisenheim nach Ansicht der Hochschulleitung und der Landesregierung ganz neue Perspektiven. Von einer „Hochschule neuen Typs“ sprechen sie - die Landtags-Opposition hält die Fusion dagegen für überflüssig und für zu teuer.

Als Zielvorgabe hat sich Geisenheim bis zum Jahr 2017 rund 1700 Studenten gesetzt, betont der Gründungspräsident der Hochschule, Hans Reiner Schultz. Die Forschungsanstalt Geisenheim, deren Direktor Schultz bisher war, ist mehr als 140 Jahre alt. Im damals preußischen Rheingau wurde sie 1972 als „Königliche Lehranstalt für Obst- und Weinbau“ aus der Taufe gehoben. Daran war bis Ende 2010 Rheinland-Pfalz auch beteiligt. Der Jahresetat der Hochschule liegt derzeit bei rund 20 Millionen Euro.

Quelle: FAZ.NET mit lhe.

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Mehr als 300.000 Studentenrekord aus dem Ausland

Mehr als 300.000 ausländische Studierende sitzen mittlerweile in deutschen Hörsälen. Die Politik jubelt und wünscht sich sogar noch mehr. Dabei hapert es ziemlich an der Integration. Mehr

22.07.2015, 12:22 Uhr | Beruf-Chance
Proteste gegen Bildungsreform Polizei stoppt Studentenprotest in Burma

Die Polizei in Burma hat mehrere Studenten festgenommen: Seit Tagen hatten sich Polizei und Studenten in der Stadt Letpadan gegenüber gestanden. Die Studenten protestierten gegen eine Bildungsreform. Mehr

10.03.2015, 17:30 Uhr | Politik
Goethe-Universität Freisemester und mehr feste Stellen

Die Goethe-Uni möchte die Lehre verbessern, dafür soll es neben Professuren weitere Dauerstellen geben. Vizepräsidentin Brühl will dafür die besten Köpfe finden. Der Kriterienkatalog steht schon. Mehr

17.07.2015, 13:56 Uhr | Rhein-Main
43 Studenten Deutscher soll bei Aufklärung in Mexiko helfen

Der Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung, Christoph Strässer, soll bei der Aufklärung der Vorfälle rund um die 43 toten Studenten in Mexiko helfen. Mehr

26.02.2015, 12:07 Uhr | Gesellschaft
Hochschulen Russische Exzellenz, auf Linie gebracht

Russlands Universitäten bemühen sich um den Anschluss an westliche Standards. Die russische Exzellenzinitiative lenkt der Staat, der den Fortschritt durch politische Repression gleich wieder gefährdet. Mehr Von Kerstin Holm

15.07.2015, 14:02 Uhr | Feuilleton

Veröffentlicht: 14.01.2013, 15:35 Uhr

Die Stunde der Populisten

Von Matthias Alexander

Volker Bouffier will den Flüchtlingen in Hessen das Taschengeld verwehren. Ist dieser Vorschlag ein Zeichen von Anspannung? Bouffier muss fürchten, dass nun Populisten hoch im Kurs stehen. Mehr 2