Home
http://www.faz.net/-gzg-75hg4
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Eintracht Frankfurt Russ kehrt von Wolfsburg an den Main zurück

Marco Russ kickt künftig wieder für die Frankfurter Eintracht. Der Verteidiger trainiert schon wieder mit der Mannschaft vom Riederwald.

© picture alliance / dpa Vergrößern Nach anderthalb Jahren beim VfL Wolfsburg ist Verteidiger Marco Russ zu Eintracht Frankfurt zurückgekehrt

Nach anderthalb Jahren beim VfL Wolfsburg ist Verteidiger Marco Russ zu Eintracht Frankfurt zurückgekehrt. Das bestätigte der Aufsteiger am Donnerstag unmittelbar vor dem Auftakt der Vorbereitung auf die Rückrunde in der Fußball-Bundesliga.

Russ trainierte am Nachmittag bereits wieder mit seinem neuen und alten Team. Die Eintracht leiht den 27 Jahre alten Fußballers zunächst bis zum Saisonende aus und hat sich für die Zeit danach eine Kaufoption auf den in Hanau geborenen Abwehrspieler gesichert.

Anderson verletzt, Demidov ausgeliehen

„Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, Marco zur Eintracht zurückzuholen“, sagte Sportdirektor Bruno Hübner. Russ war im Sommer 2011 nach dem Frankfurter Abstieg für eine Ablösesumme von rund drei Millionen Euro nach Wolfsburg gewechselt, konnte sich dort aber nie richtig durchsetzen. Bei der Eintracht ist er als die dringend benötigte und von Trainer Armin Veh immer wieder angemahnte Verstärkung für die Innenverteidigung vorgesehen.

Bamba Anderson fällt in diesem Mannschaftsteil noch auf unbestimmte Zeit wegen einer Bauchmuskelverletzung aus, Vadim Demidov wurde am Mittwoch an den spanischen Club Celta Vigo ausgeliehen.

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Eintracht Frankfurt Madlung macht Schluss

Der Verteidiger ist mit seiner Ersatzrolle unter Trainer Thomas Schaaf nicht zufrieden und kündigt seinen Abschied nach dieser Saison an. Doch ganz fix ist sein Fortgang aus Hübners Sicht nicht. Mehr Von Ralf Weitbrecht, Frankfurt

17.02.2015, 09:22 Uhr | Rhein-Main
Bundesliga: 19. Spieltag Jetzt wollen es die Bayern wissen!

Teil zwei der englischen Woche zum Auftakt der Bundesliga-Rückrunde: Nach der 1:4-Klatsche will Bayern gegen Schalke Wiedergutmachung betreiben. Wolfsburg reist ohne Schürrle, aber mit Rückenwind nach Frankfurt – die Video-Vorschau auf den 19. Spieltag. Mehr

03.02.2015, 16:18 Uhr | Sport
Eintracht Frankfurt Unter Nachbarn

Vor dem Derby in Mainz lässt Trainer Schaaf Kritik am Verhalten der Mainzer Profis anklingen: Spieler haben immer die Pflicht, alles zu geben. Das Sturmduo Meier/Seferovic steht bei dem Rhein-Main-Duell unter besonderer Beobachtung. Mehr Von Ralf Weitbrecht, Frankfurt

21.02.2015, 08:40 Uhr | Rhein-Main
Eintracht Frankfurt Kapitän Trapp bleibt bis 2019

Eintracht Frankfurt gelingt eine wichtige Vertragsverlängerung: Torhüter Kevin Trapp bindet sich bis 2019. Dafür beraumt der Klub sogar wenige Stunden vor dem Spiel gegen Wolfsburg eine Pressekonferenz an. Mehr

03.02.2015, 15:44 Uhr | Sport
Eintracht Frankfurt Schiffbruch in Rheinhessen

Die Frankfurter Eintracht erleidet beim 1:3 in Mainz einen Rückschlag. Russ sieht in der zweiten Halbzeit zu viel Treterei und Hübner kritisiert Torjäger Meier. Mehr Von Ralf Weitbrecht

23.02.2015, 08:56 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 03.01.2013, 15:10 Uhr

Blockupy und die Gewalt

Von Helmut Schwan

Es gibt Grüppchen im Netz, die planen vollmundig die Stilllegung der EZB-Eröffnung. Für die Polizei entwickelt sich dieses Gewaltpotential zu einer doppelten Herausforderung. Aber auch die Blockupy-Bewegung ist hier gefragt. Mehr 5