Home
http://www.faz.net/-gzg-75hg4
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Eintracht Frankfurt Russ kehrt von Wolfsburg an den Main zurück

Marco Russ kickt künftig wieder für die Frankfurter Eintracht. Der Verteidiger trainiert schon wieder mit der Mannschaft vom Riederwald.

© picture alliance / dpa Nach anderthalb Jahren beim VfL Wolfsburg ist Verteidiger Marco Russ zu Eintracht Frankfurt zurückgekehrt

Nach anderthalb Jahren beim VfL Wolfsburg ist Verteidiger Marco Russ zu Eintracht Frankfurt zurückgekehrt. Das bestätigte der Aufsteiger am Donnerstag unmittelbar vor dem Auftakt der Vorbereitung auf die Rückrunde in der Fußball-Bundesliga.

Russ trainierte am Nachmittag bereits wieder mit seinem neuen und alten Team. Die Eintracht leiht den 27 Jahre alten Fußballers zunächst bis zum Saisonende aus und hat sich für die Zeit danach eine Kaufoption auf den in Hanau geborenen Abwehrspieler gesichert.

Anderson verletzt, Demidov ausgeliehen

„Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, Marco zur Eintracht zurückzuholen“, sagte Sportdirektor Bruno Hübner. Russ war im Sommer 2011 nach dem Frankfurter Abstieg für eine Ablösesumme von rund drei Millionen Euro nach Wolfsburg gewechselt, konnte sich dort aber nie richtig durchsetzen. Bei der Eintracht ist er als die dringend benötigte und von Trainer Armin Veh immer wieder angemahnte Verstärkung für die Innenverteidigung vorgesehen.

Bamba Anderson fällt in diesem Mannschaftsteil noch auf unbestimmte Zeit wegen einer Bauchmuskelverletzung aus, Vadim Demidov wurde am Mittwoch an den spanischen Club Celta Vigo ausgeliehen.

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Eintracht Frankfurt Castaignos im Anflug, Trapp in der Warteschleife

Der Stürmer soll aus Enschede nach Frankfurt kommen. Der Wechsel des Eintracht-Torhüters nach Paris wird unterdessen immer wahrscheinlicher: So ein Angebot kommt nicht so oft. Mehr Von Marc Heinrich, Frankfurt

30.06.2015, 06:04 Uhr | Rhein-Main
Bundesliga: 19. Spieltag Jetzt wollen es die Bayern wissen!

Teil zwei der englischen Woche zum Auftakt der Bundesliga-Rückrunde: Nach der 1:4-Klatsche will Bayern gegen Schalke Wiedergutmachung betreiben. Wolfsburg reist ohne Schürrle, aber mit Rückenwind nach Frankfurt – die Video-Vorschau auf den 19. Spieltag. Mehr

03.02.2015, 16:18 Uhr | Sport
Fußball-Transferticker Atlético Madrid greift tief in die Tasche

Madrid findet Mandzukic-Ersatz ++ Porto kauft teuer ein ++ Frankfurt holt Stürmer ++ Götz hat neuen Job ++ Ilicevic bleibt doch beim HSV, Kacar überlegt noch ++ Di Santo bleibt Bremer ++ Alle Infos im Transferticker. Mehr

02.07.2015, 15:45 Uhr | Sport
Eintracht Frankfurt Kapitän Trapp bleibt bis 2019

Eintracht Frankfurt gelingt eine wichtige Vertragsverlängerung: Torhüter Kevin Trapp bindet sich bis 2019. Dafür beraumt der Klub sogar wenige Stunden vor dem Spiel gegen Wolfsburg eine Pressekonferenz an. Mehr

03.02.2015, 15:44 Uhr | Sport
Bruno Hübner im Gespräch Ich nehme mich nicht so wichtig

Wenn das Geld stimmt, ist alles denkbar: Sportdirektor Bruno Hübner hält den Abgang von Torhüter Trapp von Eintracht Frankfurt für möglich. Im FAZ.NET-Interview spricht er zudem über die Ansprüche an Trainer Veh, fallende Tabus und Verhandlungstaktiken. Mehr

19.06.2015, 06:34 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 03.01.2013, 15:10 Uhr

Egoistische Motive von Hauseigentümern

Von Oliver Bock

Hausbesitzer in Rüdesheim machen Front gegen den Schutz der Altstadt. Wer aber im sanften Tourismus seine Zukunft sieht, der muss ein gutes Bild abgeben. Eine schöne Altstadt ist ein Pfund, mit dem sich wuchern lässt. Mehr 1 3