Home
http://www.faz.net/-gzg-76esu
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Eintracht Frankfurt Besondere Sicherheitsmaßnahmen vor Nürnberg-Partie

Angesichts der großen Rivalität zwischen den Fans von Eintracht Frankfurt und des 1. FC Nürnberg wird es vor dem Bundesliga-Duell der beiden Mannschaften am Samstag besondere Sicherheitsmaßnahmen geben.

Angesichts der großen Rivalität zwischen den Fans von Eintracht Frankfurt und des 1. FC Nürnberg wird es vor dem Bundesliga-Duell der beiden Mannschaften am Samstag besondere Sicherheitsmaßnahmen geben. „Wir sind etwas in Sorge“, sagte das Frankfurter Vorstandsmitglied Axel Hellmann einen Tag vor der Partie. „Die Zahl der Sicherheits- und Polizeikräfte wird vor diesem Spiel massiv erhöht.“ Die Eintracht habe von der Nürnberger Polizei Informationen erhalten, dass es im Block der Gäste „zu einem massiven Einsatz von Pyrotechnik kommen soll“. Im April 2008 musste ein Spiel beider Teams für 20 Minuten unterbrochen werden.

Um einer möglichen Randale vorzubeugen, wird die Eintracht vor und während der Partie erstmals spezielle Kameras mit einer neuen Zoom-Technik in beiden Fanblöcken einsetzen. Die sollen im Fall der Fälle die Identifizierung von Gewalttätern erleichtern. „Das ist präventiv gedacht, hat aber auch immer eine abschreckende Wirkung“, betonte Hellmann. „Es gibt bestimmte Tätertypen, die man nicht über den Dialog erreicht, sondern identifizieren und gegebenenfalls bestrafen muss.“ Die Frankfurter testen dieses Kamerasystem bereits seit dem vierten Heimspiel dieser Saison. „Der technische Einsatz ist in dieser Form aber neu“, erklärte Hellmann.

Mehr zum Thema

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Eintracht-Chef Bruchhagen verlässt DFL-Vorstand

Eigentlich lief sein Vertrag noch bis Mitte nächsten Jahres. Doch jetzt hat Heribert Bruchhagen angekündigt, seinen Posten als Vorstandsmitglied der Deutschen Fußball Liga frühzeitig aufzugeben. Mehr

15.05.2015, 14:56 Uhr | Rhein-Main
Bundesliga: 21. Spieltag Klettert der BVB aus dem Tabellenkeller?

Am Freitagabend geht es für Jürgen Klopp und den BVB gegen seinen früheren Klub aus Mainz. Ein weiteres Top-Duell verspricht die Partie Leverkusen gegen Wolfsburg – die Video-Vorschau auf den 21. Spieltag. Mehr

13.02.2015, 11:56 Uhr | Sport
Zweite Bundesliga Ingolstadt feiert - und der Aufstiegskampf geht weiter

Der FC Ingolstadt ist der 54. Verein der Bundesligageschichte. Darmstadt 98 verpasst derweil die Chance zum Aufstieg - hat aber weiter die besten Karten im Kampf um Rang zwei. Im Abstiegskampf fällt die Entscheidung in der Fremde - alle gefährdeten Klubs müssen auswärts antreten. Mehr

17.05.2015, 17:29 Uhr | Sport
Bundesliga-Vorschau Kann Dortmund die Bayern ärgern?

Spitzenspiel? Deutscher Clasico? Das war einmal. Die Bayern sind der Konkurrenz enteilt, Dortmund hechelt weit abgeschlagen hinterher. Im Duell der beiden steckt dennoch viel Spannung. Mehr

03.04.2015, 16:55 Uhr | Sport
Eintracht Frankfurt Ende eines Machtkampfes?

Alles in Eintracht: Finanzchef Hellmann gibt zu, den Vorstandschef ungerechtfertigt kritisiert zu haben. Bruchhagen sieht nun eine neue Basis des Vertrauens. Mehr Von Ralf Weitbrecht, Frankfurt

29.05.2015, 06:10 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 08.02.2013, 16:18 Uhr

Gesetze reichen nicht als Schutz für Polizisten

Von Katharina Iskandar

Polizisten werden auch in Alltagssituationen attackiert. Nur mit schärferen Gesetzen zu reagieren greift deshalb zu kurz. Was in der politischen Diskussion oft vernachlässigt wird, ist der gesellschaftliche Wandel. Mehr 2 7