http://www.faz.net/-gzg-76esu
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 08.02.2013, 16:18 Uhr

Eintracht Frankfurt Besondere Sicherheitsmaßnahmen vor Nürnberg-Partie

Angesichts der großen Rivalität zwischen den Fans von Eintracht Frankfurt und des 1. FC Nürnberg wird es vor dem Bundesliga-Duell der beiden Mannschaften am Samstag besondere Sicherheitsmaßnahmen geben.

Angesichts der großen Rivalität zwischen den Fans von Eintracht Frankfurt und des 1. FC Nürnberg wird es vor dem Bundesliga-Duell der beiden Mannschaften am Samstag besondere Sicherheitsmaßnahmen geben. „Wir sind etwas in Sorge“, sagte das Frankfurter Vorstandsmitglied Axel Hellmann einen Tag vor der Partie. „Die Zahl der Sicherheits- und Polizeikräfte wird vor diesem Spiel massiv erhöht.“ Die Eintracht habe von der Nürnberger Polizei Informationen erhalten, dass es im Block der Gäste „zu einem massiven Einsatz von Pyrotechnik kommen soll“. Im April 2008 musste ein Spiel beider Teams für 20 Minuten unterbrochen werden.

Um einer möglichen Randale vorzubeugen, wird die Eintracht vor und während der Partie erstmals spezielle Kameras mit einer neuen Zoom-Technik in beiden Fanblöcken einsetzen. Die sollen im Fall der Fälle die Identifizierung von Gewalttätern erleichtern. „Das ist präventiv gedacht, hat aber auch immer eine abschreckende Wirkung“, betonte Hellmann. „Es gibt bestimmte Tätertypen, die man nicht über den Dialog erreicht, sondern identifizieren und gegebenenfalls bestrafen muss.“ Die Frankfurter testen dieses Kamerasystem bereits seit dem vierten Heimspiel dieser Saison. „Der technische Einsatz ist in dieser Form aber neu“, erklärte Hellmann.

Mehr zum Thema

Quelle: LHE

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Eintracht Frankfurt DFB-Sportgericht verhandelt gegen die Eintracht

Wegen Verfehlungen von Eintracht-Fans muss sich der Verein nun vor dem Sportgericht verantworten. Der DFB hat die Verhandlung für Mitte Juni angesetzt. Mehr

20.06.2016, 16:59 Uhr | Rhein-Main
Einsatz mit Herz Polizei rettet Hund aus Kanal

In einem Kanal im Norden Perus hat die Polizei viel Herz bewiesen, als sie einem Hund half, seinem vermutlich tragischen Schicksal zu entkommen. Mit einer Menschenkette und einem Seil konnten der Vierbeiner und sein Retter aus dem Wasser gezogen werden. Mehr

17.06.2016, 15:04 Uhr | Gesellschaft
FSV Frankfurt Ochs soll hungriges Team anführen

Die vereinslose Zeit ist für Patrick Ochs vorbei. Der frühere Verteidiger und Führungsspieler von Eintracht Frankfurt läuft künftig für den FSV Frankfurt auf - eine Heimkehr. Mehr Von Jörg Daniels

21.06.2016, 13:45 Uhr | Rhein-Main
Euro 2016 Wieder schwere Fan-Krawalle in Marseille

Die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich ist am dritten Tag hintereinander von Fan-Krawallen in Marseille überschattet worden. Die Polizei setzte vor der Partie zwischen England und Russland am Samstag Tränengas ein. An den Zusammenstößen waren englische, russische und französische Fans beteiligt. Mehr

12.06.2016, 10:36 Uhr | Sport
DFB-Pokal-Auslosung Spannende Lose für Bayern und Dortmund

Die Finalisten von 2016 müssen in der ersten Runde im DFB-Pokal zu Gegnern, die früher schon große Favoriten zu Fall brachten. Ein brisantes Duell gibt es in der ersten Runde in Dresden. Mehr

19.06.2016, 00:27 Uhr | Sport

Der Vorhang geht auf

Von Rainer Hein

Wohin die politische Reise der AfD geht, scheint auch auf regionaler Ebene noch nicht ausgemacht. Darmstadts AfD hat sich wohl auf die Flüchtlingspolitik eingeschossen - samt Panikmache. Mehr 4

Abonnieren Sie unsere Rhein-Main Newsletter

  • Newsletter auswählen

    Newsletter auswählen