Home
http://www.faz.net/-gzg-75i7c
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

EBS-Untersuchungsausschuss CDU benennt Mitglieder

Die CDU im hessischen Landtag hat am Freitag ihre fünf Mitglieder für den Untersuchungsausschuss zu den Vorgängen um die European Business School (EBS) benannt.

© dpa Vergrößern European Business School: Die dortigen Vorgänge wird ein Untersuchungsausschuss künftig unter die Lupe nehmen.

Die CDU im hessischen Landtag hat am Freitag ihre fünf Mitglieder für den Untersuchungsausschuss zu den Vorgängen um die Privatuniversität European Business School (EBS) benannt. Das Gremium soll am Dienstag (8. Januar) mit seiner Arbeit beginnen. Für die CDU werden die Abgeordneten Rolf Müller, Peter Beuth, Christian Heinz, Günter Schork und Karin Wolff in dem Untersuchungsausschuss vertreten sein, wie ein CDU-Sprecher am Freitag berichtete. Die anderen Parteien hatten bereits Mitte Dezember ihre Mitglieder für das 13-köpfige Gremium benannt.

Die Opposition hatte der CDU Verzögerungstaktik vorgeworfen. Sie vermutete, die Christdemokraten wollten verhindern, dass der Wiesbadener Oberbürgermeister Helmut Müller (CDU) noch vor der OB-Wahl am 24. Februar im Ausschuss aussagen müsse.

Der Ausschuss soll die Verbindungen zwischen der Landespolitik und der in Turbulenzen geratenen EBS aufklären. Für den Aufbau einer juristischen Fakultät (Law School) der EBS in Wiesbaden sind bisher aus Steuergeld rund 23 Millionen Euro geflossen. Der Rechnungshof hatte in einem internen Bericht erhebliche Zweifel an der Solidität der EBS-Finanzierung angemeldet. Denn die finanziellen Schwierigkeiten der Hochschule seien seit langem bekannt.

Mehr zum Thema

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Fraglicher Verfassungsschützer im NSU-Fall „Viele offene Fragen“

Der frühere Verfassungsschützer Andreas T. ist im NSU-Prozess abermals belastet worden. Er soll in den Mord an einen Kasseler Internetbetreiber verstrickt sein. Seine Rolle in dem Fall werde „von Tag zu Tag dubioser.“ Mehr

07.08.2014, 09:52 Uhr | Rhein-Main
VdK Hessen-Thüringen Die grauen Engel

Was der ADAC für Autofahrer, ist der VdK für all jene, die Ärger mit dem Sozialstaat haben: Interessenvertreter und Dienstleister zugleich. Mit den Mitgliederzahlen wächst der politische Einfluss des VdK – und das Selbstbewusstsein des Landeschefs. Mehr

18.08.2014, 12:04 Uhr | Rhein-Main
Sanktionen gegen Islamischen Staat Sicherheitsrat will gegen Hintermänner der Dschihadisten vorgehen

Die Vereinten Nationen versuchen, den Dschihadisten im Irak den Geldhahn abzudrehen. Der Sicherheitsrat will dafür am Freitag Strafmaßnahmen gegen sechs Hintermänner beschließen. Sie gelten als die Finanziers der Extremisten. Mehr

15.08.2014, 04:01 Uhr | Politik

Kurz vor der Wand

Von Ewald Hetrodt

Stillstand beim Wiesbadener Kureck - und das über Jahre. Die Stadt hat nun den Druck auf den Investor IFM erhöht, der bisher eher durch seltsames Verhalten auffiel. Bleibt zu hoffen, dass der Streit nicht eskaliert. Mehr 2