http://www.faz.net/-gzg-76cqt
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 06.02.2013, 17:25 Uhr

Doppelbezahlung verhindern Grüne wollen Diäten für Abgeordnete neu regeln

Im hessischen Landtag zeichnet sich ein Konsens ab, um eine Doppelbezahlung von Abgeordneten nach der Landtagswahl zu verhindern. Ein Gesetzentwurf der Grünen sieht vor, Abgeordneten erst später Diäten zu bezahlen.

© dpa Gehaltsrunde: Der hessische Landtag muss über die Diäten seiner Abgeordneten entscheiden.

Im hessischen Landtag zeichnet sich ein Konsens ab, um eine Doppelbezahlung von Abgeordneten nach der Landtagswahl zu verhindern. Ein Gesetzentwurf der Grünen sieht vor, Abgeordneten erst 30 Tage vor Beginn der neuen Legislaturperiode Diäten zu bezahlen. „Aus unserer Sicht reicht es aus, wenn Abgeordnete einen Monat vor dem tatsächlichen Beginn ihrer Parlamentsarbeit ihre Bezüge erhalten“, teilte Mathias Wagner von der Grünen-Landtagsfraktion am Mittwoch in Wiesbaden mit.

Damit soll verhindert werden, dass Abgeordnete monatelang Geld bekommen, ohne offiziell im Amt zu sein. Das wäre bei der kommenden Landtagswahl so - zwischen dem Wahltermin am 22. September und dem Beginn der Legislaturperiode liegen fast vier Monate. Wiedergewählte Abgeordnete würden solange doppelt bezahlt. Nach einer Schätzung des Steuerzahlerbunds würde das bis zu einer Million Euro kosten. Das Abgeordnetengesetz müsse nun „spätestens bis zur Sommerpause“ geändert werden, forderte der Bund der Steuerzahler.

Die Grünen wollen den Entwurf zunächst mit den anderen Fraktionen beraten. Die Linke unterstützte das Vorhaben, die SPD zeigte sich gesprächsbereit. Die FDP hatte sich bereits gegen doppelte Diätenzahlungen ausgesprochen. Die CDU steht einer Begrenzung der Diäten grundsätzlich offen gegenüber. Es seien aber auch verfassungsrechtliche Fragen zu klären. Ob einem Landtagsabgeordneten die Alimentation einige Zeit verwehrt werden darf, müssen wir klären, teilte Holger Bellino (CDU) mit.

Quelle: LHE

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
SPD: Mittelmäßige Umfragewerte Bouffier in Umfrage klar vor Schäfer-Gümbel

Bei einer Direktwahl des Ministerpräsidenten würde Amtsinhaber Volker Bouffier (CDU) laut Umfrage 45 Prozent bekommen. Konkurrent Schäfer-Gümbel (SPD) verliert an Boden. Mehr Von Ewald Hetrodt

25.08.2016, 14:15 Uhr | Rhein-Main
Kampf gegen IS und Kurden Weitere türkische Panzer rücken nach Syrien vor

Nach türkischen Angaben sind im Zuge der Großoffensive gegen den Islamischen Staat inzwischen mehr als 20 türkische Panzer in den Norden Syriens vorgerückt. Die Mission soll die Extremistenmiliz aus der Stadt Dscharablus vertreiben und verhindern, dass das Gebiet in die Hände kurdischer Rebellen fällt. Mehr

25.08.2016, 15:39 Uhr | Politik
Vereinigtes Königreich May will britisches Parlament offenbar nicht zu Brexit befragen

Die britische Premierministerin will das Parlament nicht vor Beginn der Brexit-Verhandlung abstimmen lassen. EU-Befürworter hatten gehofft, den Austritt der Briten mit einem Beschluss im Unterhaus noch verhindern zu können. Mehr

27.08.2016, 05:57 Uhr | Politik
Hitzewelle in Deutschland Das Wochenende bleibt heiß

Wenige Tage vor dem meteorologischen Beginn des Herbstes zeigt sich der Sommer noch einmal von seiner besten Seite. Heiße Temperaturen und strahlender Sonnenschein vom Rhein bis an die Oder. Die Hitzewelle, die derzeit ganz Deutschland beherrscht, bringt auch am Wochenende Urlaubstemperaturen. Mehr

26.08.2016, 18:28 Uhr | Gesellschaft
F.A.Z. exklusiv Hessen baut Steuerfahndung aus

Hessen bekommt mehr Steuerfahnder. Das hat Finanzminister Thomas Schäfer im Gespräch mit der F.A.Z. gesagt. Besonders für den Wirtschaftsstandort Frankfurt hat das wichtige Vorteile. Mehr

26.08.2016, 19:22 Uhr | Rhein-Main

Der Witz in Tüten

Von Matthias Trautsch

Was wäre der moderne Mensch ohne die Statistik. Nun gibt es auch ein Ranking über die Schultüte. Für die Hessen enthält sie eine gute, aber auch eine schlechte Nachricht. Oh Schreck! Mehr 1

Abonnieren Sie unsere Rhein-Main Newsletter

  • Newsletter auswählen

    Newsletter auswählen