http://www.faz.net/-gzg-8w2xm

Dieselabgase : Frankreich ohne Hinweise auf Betrug bei Opel

  • Aktualisiert am

Hat laut französischer Antibetrugsbehörde bei Dieselabgasen nicht die Verbraucher getäuscht: Opel Bild: afp

Opel hat bei Angaben zu Dieselabgasen nicht die Verbraucher getäuscht. Zu diesem Ergebnis sind Ermittler in Frankreich gekommen.

          Der Automobilhersteller Opel hat laut französischer Antibetrugsbehörde bei Dieselabgasen nicht die Verbraucher getäuscht. Der Opel-Fall sei abgeschlossen, teilte das Wirtschafts- und Finanzministerium in Paris mit.

          Die Untersuchungen beruhten auf Tests sowie Dokumenten, die Opel übermittelt habe. Die Überprüfungen waren nach dem Skandal um manipulierte Abgaswerte bei Volkswagen ins Rollen gekommen.

          Die Behörde nahm Stickoxid-Emissionen bei etwa einem Dutzend Herstellern ins Visier, um Verbrauchertäuschungen aufzuspüren. Zu VW, Renault, Fiat Chrysler und Peugeot-Citroën schaltete die Behörde bereits die Justiz ein. Untersuchungen zu anderen Herstellern liefen noch, so das Ministerium.

          Der zum amerikanischen Konzern General Motors (GM) gehörende Hersteller Opel soll an den französischen PSA-Konzern mit den Marken Peugeot, DS und Citroën verkauft werden.

          Quelle: dpa

          Weitere Themen

          Die Fahrt durch die Institutionen

          Autoneuheiten 1968 : Die Fahrt durch die Institutionen

          Wir blicken im Januar traditionell auf die Autos vor 50 Jahren zurück. Was kam damals auf den Markt, und was hat die Welt bewegt? Die wichtigsten europäischen Neuheiten des Jahres 1968.

          Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben.

          Topmeldungen

          Die Preise für Waren und Dienstleistungen sind in Deutschland 2017 so stark gestiegen wie seit fünf Jahren nicht mehr.

          Wohin mit dem Geld? : Die Rückkehr der Inflation

          Die Inflation ist so hoch wie seit Jahren nicht mehr. Die deutschen Sparer verlieren dadurch Milliarden. Höchste Zeit, das Geld besser anzulegen!
          Carles Puigdemont in Kopenhagen

          Carles Puigdemont : Der Gast aus dem Dänemark des Südens

          Der Besuch des abgesetzten katalanischen Regionalpräsidenten löst in Kopenhagen Wirbel aus. Doch Carles Puigdemont entgeht einer Verhaftung – mit Hilfe des obersten spanischen Gerichts.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.