Home
http://www.faz.net/-gzg-758l1
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 21.12.2012, 15:14 Uhr

Dieburg Belästigungs-Prozess gegen Busfahrer kommt ans Landgericht

Das Dieburger Verfahren gegen einen Busfahrer wegen sexueller Belästigung von weiblichen Fahrgästen wechselt nach Darmstadt. Nun droht ihm auch wegen Vergewaltigung eine Haftstrafe von mehr als vier Jahren.

Das Dieburger Verfahren gegen einen Busfahrer wegen sexueller Belästigung von weiblichen Fahrgästen wechselt nach Darmstadt. Da dem 35-Jährigen nun auch wegen Vergewaltigung eine Haftstrafe von mehr als vier Jahren droht, ist nicht mehr das Amtsgericht zuständig, sondern das Landgericht, wie der Dieburger Gerichtssprecher Frank Richter am Freitag mitteilte.

Der Busfahrer soll zwischen Januar 2010 und April 2012 mindestens dreimal die Türen seines Linienbusses von Darmstadt nach Groß-Umstadt verriegelt und sich den teils minderjährigen Frauen genähert haben. Die Anklage lautet auf Freiheitsberaubung und Nötigung.

Nach Aussage einer Zeugin hatte das Gericht in Dieburg vergangenen Mittwoch auch eine Strafe wegen Vergewaltigung in Betracht gezogen. Der für den 2. Januar geplante Fortsetzungstermin ist jetzt aber gestrichen. Wann der Prozess in Darmstadt beginnt, ist noch unklar.

Quelle: LHE

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Unwetterwarnung Fastnachtsumzug in Dieburg und Babenhausen abgesagt

Wegen möglicher Unwetter hat der Karnevalsverein den Fastnachtsumzug in Dieburg und Babenhausen abgesagt. Andere Städte der Region wagen es aber. Mehr

09.02.2016, 11:05 Uhr | Rhein-Main
Angebliche Vergewaltigung Sorge vor russischer Medien-Kampagne gegen Deutschland

Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen sexuellen Missbrauchs eines 13-jährigen russlanddeutschen Mädchens. Russlands Außenminister Lawrow hat sich kritisch zu dem Fall geäußert. Mehr

28.01.2016, 15:18 Uhr | Politik
Sexuelle Übergriffe Warum Frauen seit Köln verunsicherter denn je sind

Seit den Übergriffen in der Silvesternacht in Köln wird wieder über sexuelle Gewalt gegen Frauen diskutiert. Aber noch immer scheuen zu viele davor zurück, die Täter bei der Polizei anzuzeigen. Warum ist das so? Mehr Von Mona Jaeger

29.01.2016, 14:05 Uhr | Politik
Friedhelm Adolfs Rauchender Mieter beschäftigt wieder die Justiz

Im Rechtsstreit um die Kündigung des rauchenden Mieters Friedhelm Adolfs hat vor dem Düsseldorfer Landgericht eine neue Runde begonnen. Zeugen wurden vernommen, um zu klären, inwieweit ins Treppenhaus entweichender Zigarettenrauch für Belästigungen sorgte. Zunächst hatten das Düsseldorfer Amts- und Landgericht Räumungsklagen der Vermieterin stattgegeben. Der Bundesgerichtshof verwies den Fall später zurück an das Landgericht. Mehr

12.01.2016, 09:51 Uhr | Gesellschaft
Odenwaldschule Haftstrafe für früheren Lehrer wegen Kinderpornos

Der Fall schlug an der Odenwaldschule ein wie eine Bombe: Mehrere Jahre, nachdem dort ein Missbrauchsskandal bekanntgeworden war, wurden bei einem Lehrer Kinderpornos entdeckt. Der Mann muss nun in Haft. Mehr

03.02.2016, 18:40 Uhr | Rhein-Main

Um die Würstchen

Von Matthias Alexander

Wer möchte, dass es gelegentlich auch Würstchen mit Schweinfleisch gibt, die in der Tat vielen Kindern besonders gut schmecken, der sollte sich dafür in der betreffenden Einrichtung einsetzen. Unter mündigen Bürgern wird sich eine Lösung finden. Mehr 18

Abonnieren Sie unsere Rhein-Main Newsletter

  • Newsletter auswählen

    Newsletter auswählen