http://www.faz.net/-gzg-8w21o
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER
F+ Icon
F.A.Z. PLUS
abonnieren

Veröffentlicht: 19.03.2017, 17:12 Uhr

Demonstrationen in Hessen Für die europäische Idee

Die Bewegung „Pulse of Europe“ setzt sich für die europäische Idee ein und gewinnt an Zulauf. Am Sonntag gingen im Zuge eines Aktionstages in Hessen mehr als 4000 Menschen auf die Straße.

© AP „Pulse of Europe“: In Frankfurt haben am Sonntag etwa 3000 Menschen für die europäische Idee demonstriert.

Mehr als 4000 EU-Befürworter sind am Sonntag in Hessen auf die Straße gegangen, um friedlich für die europäische Idee und gegen die mögliche Zersplitterung der Staatengemeinschaft zu demonstrieren. Zu den Kundgebungen in Wiesbaden, Frankfurt, Kassel, Gießen, Fulda und Darmstadt hatte die Bürgerbewegung „Pulse of Europe“ aufgerufen. Nach Polizeiangaben folgten dem Aufruf in Frankfurt etwa 3000 Menschen, in Wiesbaden kamen etwa 250 EU-Befürworter. Die Teilnehmerzahlen in den vier anderen hessischen Städten lag zwischen 140 und 350.

Mehr zum Thema

Die Veranstaltungen waren Teil eines bundesweiten Aktionstages. „Pulse of Europe“ wurde nach der Entscheidung der Briten für den Brexit Ende 2016 in Frankfurt gegründet. Die Bewegung hat zuletzt mit Blick auf die Wahl in den Niederlanden und den anstehenden Präsidentschaftswahlen in Frankreich spürbar Zulauf bekommen.

Schäubles Ratschläge

Von Matthias Alexander

Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein wollen die Mietpreisbremse wieder abschaffen. Von der schwarz-grünen Landesregierung in Hessen ist derlei Einsicht nicht zu erwarten. Mehr 1

Abonnieren Sie unsere Rhein-Main Newsletter

  • Newsletter auswählen

    Newsletter auswählen

Zur Homepage