http://www.faz.net/-gzg-75zvm
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 24.01.2013, 11:02 Uhr

Dauerreservisten Friend und Kouemaha verlassen Eintracht

Eintracht Frankfurt gibt zwei Dauerreservisten ab. Rob Friend spielt fortan für 1860 München, Sturmkollege Kouemaha in der Türkei. Umgekehrt will der Verein de Camargo von Borussia Mönchengladbach holen.

© Wonge Bergmann In Frankfurt ist Rob Friend übers Trainieren kaum hinausgekommen, bei 1860 will er wieder Tore schießen

Fußball-Bundesligaverein Eintracht Frankfurt hat sich von zwei Dauerreservisten getrennt. Der Kanadier Rob Friend wurde nach Angaben des Vereins für anderthalb Jahre an den Zweitliga-Club TSV 1860 München ausgeliehen. Sturmkollege Dorge Kouemaha wechselte zu Gaziantepspor in die Türkei.

Die Transferrechte an dem Kameruner liegen beim FC Brügge, der den 29 Jahren alten Fußballer in der Hinrunde an die Eintracht ausgeliehen hatte. Während Kouemaha immerhin zweimal eingewechselt wurde, kam der 32 Jahre alte Friend in dieser Saison gar nicht mehr zum Einsatz.

Wunschkandidat gilt de Camargo

Die beiden Stürmer sind nach Benjamin Köhler (1. FC Kaiserslautern) und Vadim Demidov (Celta Vigo) bereits die Spieler drei und vier, die die Frankfurter in dieser Transferperiode abgeben konnten.

Mehr zum Thema

Das eröffnet dem Verein einen geringen finanziellen Spielraum bei der Suche nach einem neuen und von Trainer Armin Veh vehement geforderten Angreifer. Als Wunschkandidat gilt Igor de Camargo von Borussia Mönchengladbach. Der Gladbacher Sportdirektor Max Eberl bestätigte gegenüber dem „Kicker“, „dass Frankfurt zu den Interessenten gehört“.

Quelle: LHE

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Eintracht Frankfurt Es kann nur besser werden

Groß und stark, aber am Ball noch ziemlich unsicher: Michael Hector ist doch nicht die schnelle Lösung für das Abwehrproblem der Eintracht. Mehr Von Peter Heß, Frankfurt

23.08.2016, 06:01 Uhr | Rhein-Main
Kampf gegen den Terror Türkei startet Großeinsatz gegen den IS

Die Türkei hat mit einer Großoffensive gegen die Terrormiliz IS begonnen. Insgesamt sollen bereits mehr als 60 Ziele aus der Luft und vom Boden aus angegriffen worden sein. Mehr

24.08.2016, 19:47 Uhr | Politik
Fußball-Transferticker Schweinsteiger erklärt Zukunftspläne

Ronaldo und Bale sollen verlängern +++ Österreicher verstärkt Bayer +++ Barcelonas Torwart landet in Manchester +++ Marin hat einen neuen Verein +++ Alle Infos im Transferticker bei FAZ.NET. Mehr

24.08.2016, 14:32 Uhr | Sport
Eine Tat des IS? Dutzende Tote nach Anschlag auf Hochzeit in der Türkei

Eigentlich sollte es ein schöner Hochzeitsabend werden, an dessen Ende jedoch Dutzende Tote mindestens 90 Verletzte standen. Denn die Gäste des Festes in Gaziantep wurden Opfer eines Selbstmordanschlags. Mehr

23.08.2016, 08:48 Uhr | Gesellschaft
Eintracht Frankfurt Matchwinner Hradecky

Mit spielerischem Nichts rettet sich die Eintracht in Magdeburg ins Elfmeterschießen und erreicht dank ihres überragenden Torwarts die nächste Pokalrunde. Mehr Von Peter Heß, Magdeburg

22.08.2016, 06:54 Uhr | Rhein-Main

Kulturelle Irritation

Von Stefan Toepfer

Frauen in Niqab sorgen hierzulande für ein Fremdheitsgefühl, das ist aus mehreren Gründen nachvollziehbar. Aber das wichtigere Thema wird ausgelassen: das Kopftuch. Mehr 10

Abonnieren Sie unsere Rhein-Main Newsletter

  • Newsletter auswählen

    Newsletter auswählen