http://www.faz.net/-gzg-76ee0
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Veröffentlicht: 08.02.2013, 14:44 Uhr

Darmstadt Nach Attacke mit Motorsense wird Nachbar zur Bewährung verurteilt

Mit einer Motorsense ist ein Mann aus Südhessen auf seinen verhassten Nachbarn losgegangen. Das Landgericht Darmstadt hat ihn nun zu einer Strafe von eineinhalb Jahren auf Bewährung verurteilt.

Mit einer Motorsense ist ein Mann aus Südhessen auf seinen verhassten Nachbarn losgegangen, jetzt muss er dafür geradestehen. Nach dem zunächst lautstarken, danach handfesten Streit mit seinem Anrainer verurteilte das Landgericht Darmstadt den 65-Jährigen am Freitag zu einer Strafe von eineinhalb Jahren auf Bewährung. Er soll seinen Nachbarn an einem Sommertag vor drei Jahren in Grasellenbach (Kreis Bergstraße) attackiert und verletzt haben, nachdem sich dieser über den Lärm der Motorsense aufgeregt hatte.

„Sie sind ein sturer Kopf, der sich endlich mal am Riemen reißen muss“, redete der Vorsitzende Richter Volker Wagner dem Mann ins Gewissen. Angeklagt war der 65-Jährige wegen versuchten Totschlags, verurteilt wurde er schließlich wegen gefährlicher Körperverletzung.

Das Gericht folgte dem Plädoyer der Staatsanwaltschaft, auch bei der Bewertung der Tat. Eine Tötungsabsicht gebe es nicht. Vor der Attacke mit ungewöhnlicher Waffe sei er vom Nachbarn provoziert worden, weil das heute 72-jährige Opfer ihm einen Eimer Wasser auf die Hose gekippt habe. Der Angeklagte habe auch dessen Frau geschlagen, dies sei im Strafmaß berücksichtigt.

Mehr zum Thema

Quelle: LHE

 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Rechtsstreit in der Türkei Bewährungsstrafe für Vergleich von Erdogan mit Gollum

Nicht nur Böhmermanns Schmähkritik gilt als Beleidigung Erdogans: Ein Mann wurde in der Türkei verurteilt, weil er den heutigen Präsidenten mal mit einer Filmfigur verglichen hat. Der Verurteilte wehrt sich. Mehr

24.06.2016, 04:08 Uhr | Gesellschaft
Frankreich Zwei Briten müssen nach Krawallen in Marseille ins Gefängnis

Nach den Ausschreitungen in Marseille zu Beginn der Fußball-EM sind zwei Briten zu Haftstrafen verurteilt worden. Ein 20-jähriger Koch muss nach dem Urteil des zuständigen Richters zwei Monate ins Gefängnis, ein Krankenpfleger aus einer Psychiatrie drei Monate. Beide Männer dürfen nach Angaben vom Montag zudem zwei Jahre nicht mehr nach Frankreich einreisen. Mehr

14.06.2016, 08:08 Uhr | Sport
Sportler vor Gericht Ein Mörder als ein Häuflein Elend

Der Prozess gegen Oscar Pistorius geht seinem Ende zu. Der Sportler soll seine Freundin erschossen haben. Für eine Strafmilderung lässt sich der Angeklagte sogar öffentlich demütigen. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

15.06.2016, 18:07 Uhr | Gesellschaft
Südafrika Pistorius droht hohe Haftstrafe

Dem wegen Totschlags verurteilten Oscar Pistorius droht eine Verurteilung zu mindestens 15 Jahren Haft. Der unterhalb der Knie amputierte ehemalige Sprint-Star hatte am Valentinstag 2013 seine damalige Freundin Reeva Steenkamp erschossen. Pistorius hatte ausgesagt, er habe mehrfach gefeuert, weil er hinter der Toilettentür in seinem Haus einen Einbrecher befürchtet habe. Mehr

13.06.2016, 15:29 Uhr | Gesellschaft
Nach Vergewaltigungsanzeige Niederländerin in Qatar wegen außerehelichem Sex verurteilt

Eine niederländische Touristin zeigt in Qatar eine Vergewaltigung an. Sie wird festgenommen, wegen außerehelichem Geschlechtsverkehr. Jetzt fiel das Urteil. Mehr

13.06.2016, 12:11 Uhr | Gesellschaft

Der Vorhang geht auf

Von Rainer Hein

Wohin die politische Reise der AfD geht, scheint auch auf regionaler Ebene noch nicht ausgemacht. Darmstadts AfD hat sich wohl auf die Flüchtlingspolitik eingeschossen - samt Panikmache. Mehr 4

Abonnieren Sie unsere Rhein-Main Newsletter

  • Newsletter auswählen

    Newsletter auswählen