Home
http://www.faz.net/-gzg-76ee0
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Darmstadt Nach Attacke mit Motorsense wird Nachbar zur Bewährung verurteilt

Mit einer Motorsense ist ein Mann aus Südhessen auf seinen verhassten Nachbarn losgegangen. Das Landgericht Darmstadt hat ihn nun zu einer Strafe von eineinhalb Jahren auf Bewährung verurteilt.

Mit einer Motorsense ist ein Mann aus Südhessen auf seinen verhassten Nachbarn losgegangen, jetzt muss er dafür geradestehen. Nach dem zunächst lautstarken, danach handfesten Streit mit seinem Anrainer verurteilte das Landgericht Darmstadt den 65-Jährigen am Freitag zu einer Strafe von eineinhalb Jahren auf Bewährung. Er soll seinen Nachbarn an einem Sommertag vor drei Jahren in Grasellenbach (Kreis Bergstraße) attackiert und verletzt haben, nachdem sich dieser über den Lärm der Motorsense aufgeregt hatte.

„Sie sind ein sturer Kopf, der sich endlich mal am Riemen reißen muss“, redete der Vorsitzende Richter Volker Wagner dem Mann ins Gewissen. Angeklagt war der 65-Jährige wegen versuchten Totschlags, verurteilt wurde er schließlich wegen gefährlicher Körperverletzung.

Das Gericht folgte dem Plädoyer der Staatsanwaltschaft, auch bei der Bewertung der Tat. Eine Tötungsabsicht gebe es nicht. Vor der Attacke mit ungewöhnlicher Waffe sei er vom Nachbarn provoziert worden, weil das heute 72-jährige Opfer ihm einen Eimer Wasser auf die Hose gekippt habe. Der Angeklagte habe auch dessen Frau geschlagen, dies sei im Strafmaß berücksichtigt.

Mehr zum Thema

Quelle: LHE

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Prozess um Totschlag Neun Jahre Haft nach Schüssen auf Schwager

Zu neun Jahren Haft wurde in Darmstadt ein Mann verurteilt, der Ende 2014 seinen Schwager mit drei Schüssen getötet hatte. Als Motiv des Täters erkannte der Richter nicht nur Notwehr. Mehr

28.08.2015, 16:13 Uhr | Rhein-Main
Tuğçe-Prozess Angeklagter zu drei Jahren Haft verurteilt

Das Urteil im Tuğçe-Prozess wurde heute verkündet. Das Landgericht Darmstadt hat den 18-jährigen Angeklagten Sanel M. zu einer Haftstrafe von drei Jahren verurteilt. Mehr

16.06.2015, 13:43 Uhr | Gesellschaft
Angriff auf U-Bahn-Fahrerin Lange Haft für Fußballfan nach Feuerlöscher-Attacke

Auf dem Weg zum Derby nach Fürth wirft ein Nürnberg-Fan einen Feuerlöscher auf eine U-Bahn-Fahrerin. Das Gericht geht mit seinem Urteil nun noch über den Antrag der Staatsanwaltschaft hinaus. Mehr

26.08.2015, 18:10 Uhr | Sport
Ehemaliger SS-Mann Vier Jahre Haft für Auschwitz-Buchhalter Gröning

Im Lüneburger Auschwitz-Prozess hat das Landgericht den früheren SS-Buchhalter Oskar Gröning zu vier Jahren Haft verurteilt. Die Staatsanwaltschaft hatte dreieinhalb Jahre Haft für den 94-Jährigen gefordert, die Verteidigung einen Freispruch. Gröning war wegen Beihilfe zum Mord an mindestens 300.000 Juden im Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz angeklagt. Mehr

15.07.2015, 11:24 Uhr | Politik
Prozess um Todesschüsse Schwager bestreitet Tötungsabsicht

Auf offener Straße hat ein Lampertheimer seinen Schwager erschossen, nachdem er erst versucht hatte, den Schwager zu überfahren. Unter Tränen beteuert er, den Verwandten nicht absichtlich getötet zu haben. Mehr

24.08.2015, 16:44 Uhr | Rhein-Main

Veröffentlicht: 08.02.2013, 14:44 Uhr

Die Flucht im Netz

Von Helmut Schwan

Das Smartphone ist für Geflüchtete auf dem Weg in ein sicheres Land überlebenswichtig. Deren digitale Vernetzung hat auch Einfluss auf das Bild, das sich die Welt von Deutschland macht. Mehr 4