http://www.faz.net/-gzg-84a84

Weltkulturenmuseum Frankfurt : Frankfurt entlässt Museumschefin fristlos

Der Magistrat der Stadt Frankfurt hat ihren Vertrag aufgelöst: Clémentine Deliss Bild: Anna Jockisch

Der Magistrat der Stadt Frankfurt hat den Vertrag mit der Leiterin des Frankfurter Museums der Weltkulturen sofort aufgelöst. Das Warum gibt die Stadt nicht bekannt - dafür aber Gründe für das Schweigen.

          Clémentine Deliss ist nicht mehr Direktorin des Frankfurter Museums der Weltkulturen. Entsprechende Informationen dieser Zeitung hat Kulturdezernent Felix Semmelroth (CDU) bestätigt. Der Magistrat habe sich „gezwungen gefühlt“, den Vertrag mit der Leiterin der ethnologischen Sammlung sofort aufzulösen, sagte er. Dies kommt einer fristlosen Kündigung gleich.

          Michael Hierholzer

          Kulturredakteur der Rhein-Main-Zeitung.

          Über die Gründe für die Entlassung könne er sich nicht äußern. Bei Personalangelegenheiten sei Vertraulichkeit Pflicht. Zudem sei mit arbeitsrechtlichen Auseinandersetzungen zu rechnen, auch daher verbiete sich derzeit jede offizielle Erklärung. Wie zu erfahren war, hatte die Stadt ohnehin nicht beabsichtigt, den Vertrag mit der Anthropologin zu verlängern.

          2010 war sie als Direktorin ans Weltkulturenmuseum gekommen, für das damals noch ein Neubau geplant war. Aus finanziellen Gründen wurde das Projekt auf Eis gelegt. Gegenwärtig leitet die bisherige stellvertretende Museumschefin Eva Raabe die Geschäfte.

          Weitere Themen

          Wundversorgung

          Tanztheater Pina Bausch : Wundversorgung

          Bettina Wagner-Bergelt wird Direktorin am Tanztheater Wuppertal Pina Bausch. Die Entscheidung ist schwach. Die Ära der nächsten vorläufigen Lösung beginnt.

          So stimmt die Stimme Video-Seite öffnen

          Eine Sprechtrainerin erklärt : So stimmt die Stimme

          Heidi Puffer ist auf der Suche. Das, was sie zu finden erhofft, ist nicht zu sehen, wohl aber zu hören. Denn immer dann, wenn Puffer eingeschaltet wird, droht auch der hörbare Rest in monotonem Einklang zu verschwinden.

          T-Bone und Dry Martini

          „Le Bonbon“ in Mainz : T-Bone und Dry Martini

          Das „Le Bonbon“ in Mainz ist vor drei Jahren mit großem kulinarischen Anspruch eröffnet worden. Inzwischen ist es im Grunde ein Steakhaus – mit ein paar Schwächen.

          Topmeldungen

          Nachfolger und Vorgänger? Markus Söder und Horst Seehofer Anfang November in München.

          Seehofer-Nachfolge : Söder will CSU-Chef werden

          Bayerns Ministerpräsident Markus Söder will Horst Seehofer als CSU-Chef beerben. Er sei bereit, sich in den Dienst der Partei zu stellen. Aussichtsreiche Gegenkandidaten sind nicht in Sicht.
          Bundestrainer Joachim Löw (links) und Assistenztrainer Marcus Sorg blicken einer ungewissen Zukunft des DFB-Teams entgegen.

          FAZ Plus Artikel: Absturz der DFB-Elf : Willkommen in Wolfsburg

          Deutschland steigt in der Nations League ab. Trotz aller Versuche, dies nicht überzubewerten, ist klar: Wer in vier Jahren vom Thron des Weltmeisters so tief fällt, muss etwas falsch gemacht haben. Ein Kommentar.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.