Home
http://www.faz.net/-gzg-75hht
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Bürgerbegehren Grüttner: Kein Weiter so für Offenbacher Klinikum

 ·  Gesundheitsminister Grüttner sieht das Bürgerbegehren gegen den Verkauf des Offenbacher Klinikums skeptisch, wie der Rhein-Main-Zeitung sagte. Er hat Fragen zum alternativen Finanzierungsvorschlag.

Artikel Bilder (1) Lesermeinungen (0)

Der hessische Gesundheitsminister Stefan Grüttner (CDU) hat sich gegenüber der Rhein-Main-Zeitung skeptisch zu dem Bürgerbegehren geäußert, das eine Initiative gegen den beschlossenen Verkauf des städtischen Klinikums angestrengt hat. Grüttner setzt hinter den alternativen Finanzierungsvorschlag, den die Bürgerinitiative ihrem Begehren beigefügt hat, ein Fragezeichen.

Laut Grüttner geht es nicht allein um die wirtschaftliche Lage des Klinikums, sondern auch um die finanzielle Belastung der Stadt als Träger. Die Klinikum Offenbach GmbH will bis 2015 eine „schwarze Null“ für das 820-Betten-Krankenhaus schreiben. Allerdings soll nach diesem Modell die Stadt nicht nur die Schulden des Klinikums sondern auch den Kapitaldienst für den 2010 eröffneten, mittlerweile auf 180 Millionen Euro veranschlagten Klinikneubau übernehmen. Der Finanzierungsvorschlag der Bürgerinitiative stützt sich auf diesen Sanierungsplan des Klinikums.

Der Gesundheitsminister verwies darauf, dass der Kapitaldienst bei etwa 25 Millionen Euro im Jahr liegen werde. Angesichts einer solchen Belastung könne es „ein Weiter so weder für das Klinikum noch die hochverschuldete Stadt geben“.

  Weitersagen Kommentieren (6) Merken Drucken
Weitere Empfehlungen
Stadt unter Schutzschirm Kassel schließt Haushaltsjahr mit Plus ab

2012 noch rettete sich die Stadt unter den Schutzschirm des Landes für verschuldete Kommunen. 2013 hat Kassel schon einen Überschuss erzielt. Mehr

08.04.2014, 13:45 Uhr | Rhein-Main
Wiesbaden Stararchitekt Helmut Jahn soll Wiesbadens Stadtmuseum bauen

Helmut Jahn soll das Wiesbadener Stadtmuseum bauen. Der Stararchitekt hat unter anderem den Messeturm in Frankfurt entworfen. Mehr

15.04.2014, 15:06 Uhr | Rhein-Main
Kostenexplosion im Bistum Limburg Früherer Generalvikar äußert „tiefes Bedauern“

Nach der Kostenexplosion für den Bischofssitz in Limburg äußert der ehemalige Generalvikar Franz Kaspar sein „tiefes Bedauern“. Um Nachsicht bittet Kaspar wegen der sexuellen Übergriffe nach 1970 im katholischen Sankt Vincenzstift. Mehr

08.04.2014, 14:22 Uhr | Rhein-Main

03.01.2013, 16:06 Uhr

Weitersagen
 

Alternativlose Umweltzone

Von Mechthild Harting

Mit der Diskussion um hohe Feinstaubwerte hebt augenblicklich auch wieder die Debatte um Sinn und Unsinn einer Umweltzone an. Doch: Was wäre eine Alternative zur Umweltzone? Mehr 26 5