Home
http://www.faz.net/-gzg-77rcn
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Bündnis gegen Fluglärm SPD-Oberbürgermeister wollen erweitertes Nachtflugverbot

Vier SPD-Oberbürgermeister aus dem Rhein-Main-Gebiet haben ein neues Bündnis gegen Fluglärm geschmiedet.

© dpa Vergrößern Gegen den Fluglärm: Claus Kaminsky, Michael Ebling, Peter Feldmann und Horst Schneider (von links).

Vier SPD-Oberbürgermeister aus dem Rhein-Main-Gebiet haben ein neues Bündnis gegen Fluglärm geschmiedet. Unter anderem fordern Peter Feldmann (Frankfurt), Michael Ebling (Mainz), Horst Schneider (Offenbach) und Claus Kaminsky (Hanau) ein erweitertes Nachtflugverbot - anders als der hessische SPD-Landesverband, der sich erst kürzlich auf die bestehende Regelung festgelegt hat.

Die vier Kommunalpolitiker der SPD halten eine Ausweitung des Verbots auf 22 Uhr bis 6 Uhr für nötig, um die Flughafen-Anwohner besser vor Lärm zu schützen. Derzeit sind zwischen 23 und 5 Uhr keine Starts und Landungen am größten deutschen Flughafen erlaubt.

Mehr zum Thema

Außerdem verlangen die Rathauschefs Lärmobergrenzen, mehr Anreize für leisere Flugzeuge und eine nationale Luftverkehrsstrategie. Alle vier bekannten sich zur Zukunft des Flughafens. Mit der Initiative wollen sie ein Zeichen setzen. „Es ist das Signal einer neuen regionalen Kooperationskultur“, sagte Offenbachs OB Schneider.

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Mainz Weinhauptstadt ohne eigene Vinothek

Seit nunmehr sieben Jahren ist Mainz Deutschlands Weinhauptstadt. Winzer möchten daher einen festen Probierstand auf dem Fischtorplatz. Doch die Anwohner haben sich zusammengetan, denn sie rechen mit Lärm. Mehr Von Markus Schug, Mainz

22.05.2015, 06:03 Uhr | Rhein-Main
Schiersteiner Brücke Zu Besuch beim schiefen Pfeiler von Mainz

Der schiefe Pfeiler von Mainz hat den Verkehr im Rhein-Main-Gebiet wochenlang lahmgelegt. Mitte März war der F.A.Z.-Korrespondent Markus Schug vor Ort auf der Baustelle. Zweifel an der Tragfähigkeit der Brücke bleiben. Mehr

13.04.2015, 14:44 Uhr | Rhein-Main
Start-ups in Frankfurt Noch ein langer Weg zur Gründerhauptstadt

Berlin gilt als Zentrum für Start-ups und junge Unternehmen. Dabei hätte Frankfurt auch das Potential dafür. Doch noch tut sich zu wenig. Woran liegt das? Mehr Von Jonas Jansen, Frankfurt

23.05.2015, 12:01 Uhr | Rhein-Main
Wahl in Israel Zionistisches Bündnis bringt Netanjahu in Bedrängnis

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu machte am Sonntag Abend noch einmal Werbung, um Stimmen für die Wahl zu sammeln. Das neu geschmiedete Zionistische Bündnis aus Mitte-Links-Parteien liefert sich laut Umfragen ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Netanjahu. Mehr

16.03.2015, 14:02 Uhr | Politik
Uwe Becker (CDU) Es geht darum, unsere Kanten wieder stärker herauszuarbeiten

Ein knappes Jahr vor der Kommunalwahl spricht der Frankfurter CDU-Vorsitzende Uwe Becker über die Chancen, die schwarz-grüne Koalition fortzusetzen. Dazu will er das christdemokratische Profil stärken. Mehr Von Tobias Rösmann

14.05.2015, 09:06 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 18.03.2013, 15:45 Uhr

Bitte kein Krieg im Verkehr

Von Hans Riebsamen

Rüpel-Radfahrer missachten die Regeln und bringen Fußgänger in Gefahr. Doch ein Krieg bringt niemanden weiter. Die Politik muss daher Antworten finden auf die Probleme im Verkehr. Mehr 4 4