http://www.faz.net/-gzg-77rcn

Bündnis gegen Fluglärm : SPD-Oberbürgermeister wollen erweitertes Nachtflugverbot

  • Aktualisiert am

Gegen den Fluglärm: Claus Kaminsky, Michael Ebling, Peter Feldmann und Horst Schneider (von links). Bild: dpa

Vier SPD-Oberbürgermeister aus dem Rhein-Main-Gebiet haben ein neues Bündnis gegen Fluglärm geschmiedet.

          Vier SPD-Oberbürgermeister aus dem Rhein-Main-Gebiet haben ein neues Bündnis gegen Fluglärm geschmiedet. Unter anderem fordern Peter Feldmann (Frankfurt), Michael Ebling (Mainz), Horst Schneider (Offenbach) und Claus Kaminsky (Hanau) ein erweitertes Nachtflugverbot - anders als der hessische SPD-Landesverband, der sich erst kürzlich auf die bestehende Regelung festgelegt hat.

          Die vier Kommunalpolitiker der SPD halten eine Ausweitung des Verbots auf 22 Uhr bis 6 Uhr für nötig, um die Flughafen-Anwohner besser vor Lärm zu schützen. Derzeit sind zwischen 23 und 5 Uhr keine Starts und Landungen am größten deutschen Flughafen erlaubt.

          Außerdem verlangen die Rathauschefs Lärmobergrenzen, mehr Anreize für leisere Flugzeuge und eine nationale Luftverkehrsstrategie. Alle vier bekannten sich zur Zukunft des Flughafens. Mit der Initiative wollen sie ein Zeichen setzen. „Es ist das Signal einer neuen regionalen Kooperationskultur“, sagte Offenbachs OB Schneider.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Mangel an Schulen : Lehrer verzweifelt gesucht

          Der Lehrermangel ist enorm: in Berlin ist von den neuen Grundschullehrern nur knapp ein Drittel Profi – Seiteneinsteiger helfen aus, aber das reicht nicht. Der Lehrerverband fürchtet Schäden für eine ganze Generation.
          Andrea Nahles, Vorsitzende der SPD

          Währungskrise : Nahles will Türkei notfalls retten

          Sollte sich die Währungskrise der Türkei verschärfen, müsse Deutschland das Land unterstützen, fordert die SPD-Chefin. Der türkische Präsident Erdogan zeigt sich gegenüber Amerika weiter unnachgiebig.
          Wird dieser Straftäter seine Prozesskosten bezahlen?

          FAZ Plus Artikel: Prozesskosten : Verbrecher zahlen nicht

          Verurteilte Straftäter müssen die Kosten ihres Prozesses theoretisch selbst tragen. In der Praxis sieht es aber ganz anders aus: Die meisten Rechnungen bleiben unbezahlt.

          Tod von Kofi Annan : Kein Wort von Trump

          Staatschefs, ehemalige Begleiter und Menschenrechtsorganisationen würdigen das Werk von Kofi Annan. Nur der amerikanische Präsident kann sich nicht zu einem Statement durchringen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.