Home
http://www.faz.net/-gzg-75iay
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Brand in Ober-Ramstadt Fünfzehnjähriger soll Feuer gelegt haben

Am Neujahrstag bricht in einem Haus in Südhessen ein Feuer aus, die Eltern und drei Kinder einer Familie werden verletzt. Nun sitzt der 15 Jahre alte Sohn wegen Brandstiftung in Untersuchungshaft.

Ein 15 Jahre alter Junge soll einen Brand im Haus seiner Familie im südhessischen Ober-Ramstadt gelegt haben. Bei dem Feuer waren am Neujahrstag fünf Menschen verletzt worden. Der Junge, der nach dem Brand zwei Tage lang spurlos verschwunden war, stehe unter dringendem Tatverdacht, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag in Darmstadt mit.

Der Jugendliche sitzt in Untersuchungshaft. Ihm wird schwere Brandstiftung vorgeworfen. „Der Fünfzehnjährige hat Angaben gemacht, die sich mit den Ermittlungen decken und den Tatverdacht gegen ihn
begründen“, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Sebastian
Zwiebel. Details zum Hergang und zum Motiv wollte er mit Hinweis auf
das jugendliche Alter des Verdächtigen nicht machen.

Die Flammen hatten in dem Mehrfamilienhaus am Dienstagabend einen
Schaden von 150.000 Euro angerichtet. Der Familienvater, die Mutter
und drei Kinder mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Der
Fünfzehnjährige verschwand zunächst, er wurde am Donnerstagabend von der Polizei im Frankfurter Stadtteil Niederrad aufgegriffen.

Mehr zum Thema

Quelle: LHE

 
()
Permalink

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Brandanschlag in Niedersachsen Verdächtiger in Salzhemmendorf war Feuerwehrmann

Einer der Tatverdächtigen im Fall des Brandanschlags auf ein Asylbewerberheim half wohl selbst beim Löschen des Brandes. Der Mann war schon früher strafrechtlich aufgefallen. Mehr

31.08.2015, 11:56 Uhr | Politik
Tröglitz Brandstiftung in geplantem Flüchtlingsheim

In dem Haus war in der Nacht zu Samstag ein Feuer ausgebrochen. Nach Ersten Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft wurde es vorsätzlich gelegt. Mehr

05.04.2015, 10:14 Uhr | Politik
Auf Umwegen nach Europa Fliehen - wie funktioniert das?

Die Übernachtungskosten sind gering, die Reisekosten immens, und die schnellsten Routen die riskantesten. Mohammed kannte die Geschichten derer, die es vor ihm versucht hatten. Protokoll einer Flucht aus Syrien. Mehr Von Felix Knoke

26.08.2015, 10:29 Uhr | Feuilleton
Brand an Tankstelle Frau zündet Zapfhahn an

Eine Frau hat an einer Tankstelle in Jerusalem Feuer gelegt, indem sie einen Zapfhahn anzündete. Mehr

29.04.2015, 16:54 Uhr | Gesellschaft
Flüchtlingsheim in Nordhessen Bewohner überstehen Brand unverletzt

In einer Flüchtlingsunterkunft in Frielendorf ist der Dachstuhl komplett abgebrannt. Menschen sind nicht verletzt worden. Die Polizei geht von fahrlässiger Brandstiftung aus. Mehr

24.08.2015, 16:08 Uhr | Rhein-Main

Veröffentlicht: 04.01.2013, 14:17 Uhr

Die Flucht im Netz

Von Helmut Schwan

Das Smartphone ist für Geflüchtete auf dem Weg in ein sicheres Land überlebenswichtig. Deren digitale Vernetzung hat auch Einfluss auf das Bild, das sich die Welt von Deutschland macht. Mehr 0