Home
http://www.faz.net/-gzg-764a3
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Biosphärenreservat Ministerium: Rhöntrasse wird nicht gebaut

Die neue Bundesstraße durch das Biosphärenreservat Rhön in Thüringen und Hessen wird nicht gebaut. Das hat das Thüringer Verkehrsministerium bestätigt.

Die Pläne für den Neubau einer Bundesstraße durch das Biosphärenreservat Rhön in Thüringen und Hessen sind vom Tisch. Der Bund habe die 57 Kilometer lange Trasse zwischen Meiningen und Fulda abgelehnt, bestätigte das Thüringer Verkehrsministerium einen entsprechenden Bericht der „Südthüringer Zeitung“. Gegen den Trassenverlauf in Hessen hätte es erhebliche Naturschutz-Bedenken gegeben. Die Rhön gilt als sensibles Gebiet mit seltenen Pflanzen und Tieren. Thüringen wolle sich demnächst mit der hessischen Seite zusammensetzen, um über Alternativvarianten zu beraten, sagte ein Ministeriumssprecher in Erfurt.

Die Thüringer Linke-Fraktion forderte ein naturverträgliches Verkehrskonzept für die Region. Dazu sollten unter anderem Ortsumgehungen gehören. Die Thüringer Grünen und der BUND Thüringen begrüßten ebenfalls das Aus für die Rhöntrasse. Damit werde nach jahrzehntelangem Ringen endlich ein Schlussstrich unter dieses unsinnige Transitstrecke gezogen, erklärte BUND-Landesgeschäftsführer Burkhard Vogel. Die Trasse hätte eine Schneise quer durch die Rhön geschlagen und diesen einzigartigen Naturraum dauerhaft zerstört.

Mehr zum Thema

Die Grünen erklärten, bei diesem „Projekt-Dinosaurier“ hätten die Gesamtkosten von rund 120 Millionen Euro in keinem Verhältnis zu den verhältnismäßig niedrigen Verkehrszahlen gestanden. Die Bundesstraße 87n war seit 1996 geplant.

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Verkehrsministerium Eine Milliarde für 78 Autobahnbrücken

Rund 6000 Straßenbrücken in Deutschland sind marode. Das Verkehrsministerium stellt eine Milliarde Euro bereit - und schafft damit 78 Brücken. Mehr

20.09.2014, 15:31 Uhr | Wirtschaft
AfD zieht in Parlamente von Brandenburg und Thüringen ein

Nach dem Einzug der AfD in die Landtage von Brandenburg und Thüringen sieht der Vorsitzende Bernd Lucke seine Partei im Aufwind. Der Bürger hätten für eine politische Erneuerung gestimmt. Der Spitzenkandidat in Brandenburg, Alexander Gauland, sieht viel Arbeit vor sich. Mehr

15.09.2014, 13:22 Uhr | Politik
Marburger Leuchtturmprojekt Partikeltherapie soll Ende 2015 in Betrieb gehen

Jahrelang hat sich der Starttermin verzögert, nun steht er fest: In der Partikeltherapie-Anlage in Marburg sollen im Oktober 2015 die ersten Krebspatienten behandelt werden. Mehr

24.09.2014, 14:33 Uhr | Rhein-Main
Dinosaurier schwerer als ein Flugzeug

Vor 77 Millionen Jahren lebte dieser riesige Dinosaurier, und hatte nach Angaben von Paläontologen nichts zu fürchten. Daher gaben sie ihm die Bezeichnung Dreadnoughtus, was so viel wie Angst vor nichts bedeutet. Er wog um die 65 Tonnen und war damit schwerer als eine Boeing. Mehr

05.09.2014, 13:05 Uhr | Wissen
Sondierungen in Thüringen CDU und SPD loten Chance auf gemeinsame Regierung aus

In Erfurt sind CDU und SPD zu Gesprächen zusammengekommen, um auszuloten, ob sie die große Koalition fortsetzen werden. Ergebnisse werden erst im Oktober erwartet. Mehr

22.09.2014, 17:14 Uhr | Politik
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 28.01.2013, 16:42 Uhr

Auf das Erdgas kommt es an

Von Manfred Köhler

In Frankfurt ist es so: Die Lasten tragen diejenigen, die mit Erdgas heizen, weil allein an ihnen der städtische Versorger Mainova noch richtig verdient. Sie finanzieren mithin die defizitären Bäder wie auch Bahnen und Busse. Mehr 2