Home
http://www.faz.net/-gzg-764a3
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Biosphärenreservat Ministerium: Rhöntrasse wird nicht gebaut

Die neue Bundesstraße durch das Biosphärenreservat Rhön in Thüringen und Hessen wird nicht gebaut. Das hat das Thüringer Verkehrsministerium bestätigt.

Die Pläne für den Neubau einer Bundesstraße durch das Biosphärenreservat Rhön in Thüringen und Hessen sind vom Tisch. Der Bund habe die 57 Kilometer lange Trasse zwischen Meiningen und Fulda abgelehnt, bestätigte das Thüringer Verkehrsministerium einen entsprechenden Bericht der „Südthüringer Zeitung“. Gegen den Trassenverlauf in Hessen hätte es erhebliche Naturschutz-Bedenken gegeben. Die Rhön gilt als sensibles Gebiet mit seltenen Pflanzen und Tieren. Thüringen wolle sich demnächst mit der hessischen Seite zusammensetzen, um über Alternativvarianten zu beraten, sagte ein Ministeriumssprecher in Erfurt.

Die Thüringer Linke-Fraktion forderte ein naturverträgliches Verkehrskonzept für die Region. Dazu sollten unter anderem Ortsumgehungen gehören. Die Thüringer Grünen und der BUND Thüringen begrüßten ebenfalls das Aus für die Rhöntrasse. Damit werde nach jahrzehntelangem Ringen endlich ein Schlussstrich unter dieses unsinnige Transitstrecke gezogen, erklärte BUND-Landesgeschäftsführer Burkhard Vogel. Die Trasse hätte eine Schneise quer durch die Rhön geschlagen und diesen einzigartigen Naturraum dauerhaft zerstört.

Mehr zum Thema

Die Grünen erklärten, bei diesem „Projekt-Dinosaurier“ hätten die Gesamtkosten von rund 120 Millionen Euro in keinem Verhältnis zu den verhältnismäßig niedrigen Verkehrszahlen gestanden. Die Bundesstraße 87n war seit 1996 geplant.

Quelle: LHE

 
 ()
   Permalink
 
 
 

Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben

Weitere Empfehlungen
Energieversorgung Koalition einig über zwei neue Gleichstromleitungen

Nach monatelangem Widerstand Bayerns ist der Weg für zwei neue Gleichstromleitungen in den Süden Deutschlands grundsätzlich frei - der genaue Trassenverlauf ist aber noch offen. Mehr

02.07.2015, 10:05 Uhr | Wirtschaft
Chilesaurus Diegosuarezi T-Rex hatte einen vegetarischen Cousin

Wissenschaftler in Chile haben einen Dinosaurier entdeckt, der gleich in mehrfacher Hinsicht in keine Schublade passt. Mehr

29.04.2015, 12:32 Uhr | Wissen
Darmstadt 98 Klare Mehrheit für Ausbau des Stadions

Die Bundesliga darf kommen und bleiben: Die Darmstädter Stadtverordneten haben die Sanierung der maroden Spielstätte beschlossen. Doch die Anwohner könnten gegen den Ausbau klagen, wenn die Lärmbelastung steige. Mehr Von Jan Schiefenhövel, Darmstadt

28.06.2015, 17:19 Uhr | Rhein-Main
Letzte Runde Warum die Landgasthäuser schließen

Das Wirtshaus war einst das Zentrum des Dorflebens. Jetzt geben sogar die einfallsreichen Wirte auf, wie das Ehepaar Juli aus Gotthards in der Rhön. Mehr

30.04.2015, 17:26 Uhr | Wirtschaft
Geplante Investitionen Hessen auf dem Weg zum Fahrradland

Schwarz-grün will mehr Geld in den Ausbau der Radwege stecken: Jährlich sollen vier Millionen Euro investiert werden. Kritik kommt von der FDP. Mehr Von Ralf Euler, Wiesbaden

25.06.2015, 08:12 Uhr | Rhein-Main
   Permalink
 Permalink

Veröffentlicht: 28.01.2013, 16:42 Uhr

Zu Lasten Dritter

Von Manfred Köhler

Die Stromtrasse „Suedlink“ soll nun auf längeren Strecken unterirdisch verlaufen. Wirtschaftsminister Al-Wazir lobt diesen Plan - zahlen müssen Bürger und Wirtschaft. Die Beschlüsse offenbaren einiges über die hessische Energiepolitik. Mehr 1 6